Danke, Hacker!


Ihr habt nicht nur ein ausgezeichnetes Gespür dafür, wie wichtig eine bestimmte Angelegenheit für mich ist, sondern helft mir an der Stelle auch wirklich enorm. Weitere Einzelheiten will ich derzeit nicht mitteilen, weil ich denen kein Feedback geben will. Sie wissen nicht wirklich, was wie bei mir ankommt. Das soll auch so bleiben.

Ich hatte mich vor ein paar Tagen an ein altes Interview mit Dirk Coetzee erinnert, das ich einmal im STERN gelesen hatte, 1990… Es ist mir gelungen, das Heft mit dem Interview auszugraben. Leider steht mir aktuell kein Flachbettscanner zur Verfügung, aber das wird sehr bald anders sein.

Dirk Coetzee war südafrikanischer Polizeioffizier zur Zeit der Apartheid gewesen, hatte eine „von oben“ gewollte geheim agierende Todesschwadron geleitet. Sie legten ANC-Mitglieder und ANC-Sympathisanten um, gelegentlich erwischte es dabei auch „Kollateral-Opfer“, einmal wurde z.B. ein Kind in die Luft gesprengt. Die Morde wurden in der Regel nicht verdeckt, sondern inneren Streitigkeiten im ANC untergeschoben. Natürlich machte die Presse mit.

Nach dem Ende der Apartheid geriet ein Mittäter von Coetzee wegen neuer Straftaten in die Mühle der Justiz. Coetzee fürchtete, dass er auspacken werde, und trat die Flucht nach vorn an: Er ging zum ANC, und packte selbst aus.

Im mir vorliegenden Interview gibt Coetzee Einblicke in eine staatlich gewollte, geheim agierende „Staatsschutz Polizei“, die u.a. für geheime Staats-Morde zuständig war, in einem Staat, der sich als Rechtsstaat ausgab. Das ist natürlich aufschlussreich.

Ich habe allerdings keine Lust, das gesamte Interview abzuschreiben, und werde es in den nächsten Tagen ja auch garantiert veröffentlichen. Aber den Schluss des Interviews will ich schon jetzt servieren:

Stern: Aus dem Mörder von ANC-Mitgliedern ist nun ein Anhänger der schwarzen Befreiungsorganisation geworden?

Coetzee: Das stimmt. Ich erfahre nun am eigenen Leib, wie die südafrikanische Polizei und die Buren mit mir umgehen. Man stempelt mich zum Psychopathen und versucht, mich als unglaubwürdig darzustellen. Sie leugnen immer noch, dass es Todesschwadrone gegeben hat.

Nun, der Artikel hat es wirklich in sich, wenn man beim Lesen nicht das Denken abschaltet, und mir fielen dabei u.a. Namen wie Thomas Vogel, Christian Bader, Dieter Hornemann, Marco Witte, Dr. Roggenwallner, Ida Haltaufderheide & Co., KHK Jürgen Neuberg, KHK Hoger Jentgen, aber auch Namen wie Karl Koch, Boris Floricic, Bojan Fischer, Nadine Ostrowski, Matthias Lang und Boris K. ein.

Liebe (!) Grüße

Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

Werbeanzeigen

Satansmord in Wetter-Wengern: @ Marco Witte, Soest, Fa. Marcomedia, Pfarrer Uli Mörchen / Ulrich Mörchen, evangelische Gemeinde Wetter-Wengern / z.K.: Annika Joeres, Hannelore Kraft, Karen Haltaufderheide, Evangelische Kirchengemeinde Wetter, CVJM Volmarstein, Janina Tönnes


Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Hallo, Marco Witte, Soest, und Pfarrer Ulrich Mörchen, Evangelische Gemeinde Wengern!

Wie Sie sehen, informiere ich nicht nur sehr sachlich über die wahren Tatsachen betreffend den Satansmord an Nadine Ostrowski, August 2006:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/31/sherlock-holmes-satansmord-in-wetter-wengern-und-die-faulen-indizien-z-k-annika-joeres-karen-haltaufderheide-doris-kipsieker-cvjm-vollmarstein-polizei-berlin-polizei-hamburg-polizei-koln-w/

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/30/mordfall-nadine-ostrowski-die-drossselung-der-nadine-nach-dr-eberhard-josephi-polizei-hagen-richter-dr-frank-schreiber-westfalenpost-wetter-thomas-kutschaty-ralf-jager-hannelore-kraft/

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/30/mordfall-nadine-ostrowski-erhebliche-widerspruche-des-dr-eberhard-josephi-teil-1-polizei-hagen-westfalenpost-wetter-westfalenpost-hagen-staatsanwaltschaft-hagen-thomas-kutschaty-ralf-jager/

sondern fällt es auch auf, dass man mir keine Argumente entgegensetzt, dafür aber schlimmste Lügen und Drohungen:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/30/die-bemerkenswerten-freunde-von-karen-haltaufderheide-mdb-doris-kipsieker-jana-kipsieker-ida-haltaufderheide-julia-recke-celia-recke-und-janina-tonnes-z-k-kinderschutzbund-wetter-die-gr/

Es versteht niemand mehr, warum man so vorgeht – wenn es doch so sonnenklar sein sollte, dass Philipp Jaworowski der Mörder sein soll: Dann könnte man meine sachlichen Argumentationen schließlich sachlich bereinigen, dann könnten sich z.B. die Rechtsanwälte Dr. Ralf Neuhaus, Dortmund, und Rudolf Esders, Dortmund, mit einem Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung Artikel wie diesen hier:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/01/ubelster-mandantenverrat-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus-dortmund-u-rudolf-esders-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-nrw-die-linke-nrw-die-gru/

vom Halse schaffen.

In den anonym publizierten Schmutzbeiträgen zu meiner Bekämpfung ist immer wieder die Rede davon, ich würde zum Beispiel den folgenden Personen:

Karen Haltaufderheide, Doris Kipsieker, Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Julia Recke, Celia Recke und Janina Tönnes

durch Publizierung meiner Beiträge entsetzliches Leid antun. Wenn ich dabei unrecht handeln sollte, dann würden Eilanträge auf Erlass einstweiliger Verfügungen die Beiträge sehr schnell aus der Welt schaffen können – schließlich veröffentliche ich ja unter meinem vollem Namen und mit Adressangabe. Warum werden solche Anträge also nicht nur nicht von den Rechtsanwälten Dr. Neuhaus und Rudolf Esders, sondern auch nicht in Vertretung von Karen Haltaufderheide usw. gestellt?

Warum gibt es stattdessen unerhörte Verleumdungs- und Drohbeiträge, anonym veröffentlicht, zu meiner Bekämpfung?

Ich habe nicht nur niemanden bedroht, übrigens auch niemanden der Genannten jemals angerufen, sondern mich sogar mit aller Deutlichkeit dafür ausgesprochen, den Mädchen KEINE GEWALT ANZUTUN:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/21/warnung-vor-den-hexenjagern-jana-kipsiekerida-haltaufderheidecelia-reckejulia-reckejanina-tonnes-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-zentralrat-der-juden/

Die Mädchen und ihre Angehörigen sollten mir dankbar sein, dass ich für eine gewaltfreie Lösung des Satanimus-Problems kämpfe, denn andernfalls müssten sie nach meiner Überzeugung tatsächlich auch mit dem Schlimmsten rechnen.

Ich hielte es nach wie vor für völlig kontraproduktiv, wenn irgendwer nun gegen den Satanismus in Wetter Ruhr anmorden würde, und diese meinerseits mehrfach begründete Haltung hat mehr Gewicht, als Sie beide sich das vorstellen können. Wenn Sie es wüssten, welche Leute es insgesamt sind, die es allesamt wollen, dass mein Hinwirken auf friedliche Reform und Läuterung der Gesellschaft letztlich zum Erfolg führt, dann würde Ihnen das Blut aus den Gesichtern weichen.

Mit anarchistischen Grüßen

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

Marco Witte, Soest, Fa. Marcomedia und blogage.de / z.K. Annika Joeres


Die Screenshots unten musste ich bereits vom Google-Cacheinhalt machen, da der Ursprungsartikel bereits gelöscht ist. Man beachte auch (sehr weit unten) die Stellungnahme des Blogage-Teams und die Kommentare.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS


Winfried Sobottka: Hallo, Marco Witte, Soest, und Dr. med Bernd Roggenwallner


Hallo, Marco Witte!

Es beeindruckt mich nicht, dass Sie Strafantrag wegen dieses Artikels erstattet haben:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/10/marco-witte-ich-mache-gern-sex-mit-kleinen-kindern-soest-marcomedia-staatsanwaltschaft-dortmund-staatsschutz-polizei-dortmund/

Der Artikel gibt einerseits nachweisliche Wahrheiten über unglaublich niederträchtige Verleumdungen wieder, die Sie 2007 an mir begangen haben, erklärt zudem, warum ich es als ein berechtigtes öffentliches Interesse ansehe, dass vor Ihnen gewarnt wird – vor allem, da Sie sehr offensichtlich vom Staate geschützt werden, wenn Sie Straftaten begehen.

Weiterhin sollte Ihnen klar sein, dass Sie mit dem hier:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/19/marco-witte-fa-marcomedia-soest-verleumdet-mich-hinter-meinem-rucken-polizei-soest-polizei-hagen-polizei-dortmund-polizei-lunen/

jedenfalls den Straftatbestand der Verleumdung zu meinem Nachteil erfüllen, und zwar in mehreren Fällen, z.B.: Im Blog unter kritikuss.over-blog.de rufe ich weder zur Ermordung von Politikern, Staatsanwälten usw. auf, noch ging es in meinem Strafverfahren um rassistische Hetze. So hat das Gericht durchaus Tatsachen gerecht gewürdigt, dass meine Worte nicht gegen die Juden als Rasse bzw. gegen alle Juden gerichtet gewesen seien – notgedrungen, denn meine Worte machten das auch sehr deutlich.

Marco Witte, ich denke, Sie überschätzen die Protektion, die der Staat Ihnen geben kann, besser gesagt, ich bin davon sogar absolut überzeugt. Das ist ein eigenes Kapitel für sich, dem ich mich mit einem gewissen Arbeitseinsatz werde widmen müssen, aber das ist mir die Sache wert: Dass die selbe Staatsanwaltschaft, die zig Anzeigen meinerseits praktisch unterdrückt hat, sich nun aufmachen sollte, weitere Anzeigen meinerseits zu unterdrücken, andererseits aber jede noch so fragwürdige Anzeige gegen mich mit höchstem Eifer zur Anklage zu bringen –  das werden wir erst noch sehen.

@ Dr. Roggenwallner: Mir ist es egal, welchen  Stuss Sie schreiben, Tatsache ist es, dass es zu keinem Zeitpunkt  brauchbare Tatsachen gegeben hat, um in meinem Falle den 63-ger zur Anwendung zu bringen.  Das hat auch der Staatsanwalt innerhalb des Verfahrens zugeben müssen, das hat auch Dr. Lasar erklärt, dass er eben keine Hinweise darauf habe, dass von mir erhebliche Straftaten ausgehen könnten, dass er mich zudem nicht für gefährlich halte, und das hat mit etwas anderen Worten auch der Richter Hackmann erklärt („keine Gefahr erheblicher Straftaten“).

Den Lügen-Zirkus, den man 2007 noch versuchte, kann man gar nicht auf die Beine bekommen, das ist allen klar geworden. Den ersten Riss bekamen diese teuflischen Versuche, als mit Dr. Plandor ein Verteidiger antrat, der mich wirklich kannte, als man dann noch dahinterkam, dass Apotheker Stephan Göbel und Arzt Dr. med. Friedrich Vollmer mich auch noch wirklich gut kennen, da war es wohl rundum klar, dass man mit Horrormärchen über mich nicht weit kommen konnte.

Roggenwallner, die Revision ist eingelegt, es braucht sich also niemand mehr Mühe zu machen, mich davon abzuhalten, und wenn ich bedenke, was Sie so alles angestellt haben – LINK -,  – LINK-02 – aber auch Marco Witte, Staatsschutz Polizei Dortmund und diverse andere, um mich einerseits nervlich zu zermürben, mich andererseits zu Überreaktionen zu treiben, ferner, siehe Staatsschutz Polizei Dortmund, mich mit niederträchtigen Lügen (angeblicher Selbstmordversuch, angeblicher Mordversuch) in die Psychiatrie hinein zu bekommen, so kann ich nur feststellen, dass Sie allesamt gescheitert sind.

Seit Jahren mobben Sie anonym auftretend gegen mich, seit 2007 prophezeien Sie mir permanent öffentlich im Internet, ich wäre bald in der Psychiatrie oder im Knast, und tatsächlich bin ich von beidem heute weiter entfernt als jemals zuvor.

Ich denke, es dürfte klar sein, wer hier von einem Wahn besessen ist, und wer nicht.

Ihnen beiden empfehle ich, sich die Worte, die Daniel Eggert unter Kindergärtner im wohlbekannten winsobo.de-Forum an „Krieger“ richtete, im Sommer 2008, noch einmal klar vor Augen zu halten (Anklicken, um Bild ganz zu sehen):


Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/21/warnung-an-alle-schulerinnen-und-schuler-des-gsg-wetter-geschwister-scholl-gynmnasium-wetter-ruhr/

zusätzliche Tags:

Zahnarztpraxis Bernd Bruland, Soest
Kinderarzt Dr. med. Olaf Hußmann, Soest
Zahnmedizinisches Zentrum Paderborn
Dentallabor Kastien, Soest
Zahnärztin Dr. Elke Hubiak, Soest
Praxis für Krankengymnastik Bart Merlevede, Soest
Praxis für PhysioTherapie Maike Fischer, Soest
Heilpraktikerin Sylvia Niemeyer, Wadersloh
Tamaoso Tatra Institut, Soest

@ Marco Witte, Marcomedia Soest: Der Göttin Mühlen mahlen langsam… / Mord Nadine Ostrowski


Hallo, Marco Witte!

Das hier sind Tatsachen:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/10/marco-witte-ich-mache-gern-sex-mit-kleinen-kindern-soest-marcomedia-staatsanwaltschaft-dortmund-staatsschutz-polizei-dortmund/

und das hier auch:

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2010/10/warnung-vor-marco-witte-marcomedia.html

und das hier auch – samt Deiner ersten „Beschwerde“,

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/19/marco-witte-fa-marcomedia-soest-verleumdet-mich-hinter-meinem-rucken-polizei-soest-polizei-hagen-polizei-dortmund-polizei-lunen/

die mit den bemerkenswerten Worten endete:

Ich bitte Sie ausdrücklich, den Betreiber des Blogs NICHT in Kenntnis zu setzen, da ansonsten mit einer vermehrten Diffamierung und der Begehung weiterer Straftaten zu rechnen ist. Mit freundlichen Grüßen Marco Witte

(Wenn Du nur das Hirn einer Stechmücke hättest, dann wäre Dir klar, dass Du mit diesen letzten Worten wirklich alles gesagt hast, und zwar nicht nur mir. Aber wenn Du eine Stechmücke verschluckst, dann hast Du mehr Hirn im Bauch als im Kopf.)

Außerdem hast Du mich u.a. unter alucard und unter anderem im Winsobo-Forum terrorisiert.

Du hattest gemeint, mich für die Klappsmühle reif machen zu können, und bei allem völlig unerkannt im Hintergrund zu bleiben. Marco Witte, Du hättest es ernst nehmen sollen, was henker1 alias Dr. Roggenwallner geschrieben hatte:

Seid gegrüßt Sylle, Alucard, Krieger und Marco Witte aus Soest.

Ihr bedauernswerten Provokateure befindet Euch schon auf der Ebene des
Winfried Sobottka. Nur eines unterscheidet Euch von ihm, weil ihr zusammen,
ich meine zusammen und nicht jeder einzelne, das Volumen des Gehirnes nur
einer Stechmücke beherbergt. WS ist Euch geistig haushoch überlegen.

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/henker-peter-mueller-emails.html

Marco Witte, selbst wenn, was ich mir nicht vorstellen kann, Kritikuss aufgrund Deiner durchsichtigen Schlammwürfe geschlossen werden sollte, so würde Dir das doch gar nichts nützen. One.com wird solche Sachen nicht löschen, ohne dass Du einen Gerichtsbeschluss (gültig in Dänemark) vorlegen kannst – und den kannst Du nach Tatsachenlage gar nicht bekommen.

Marco Witte, Du solltest Dich daran gewöhnen, dass man unter Google nachlesen kann, was von Dir zu halten ist.

Was mich noch interessiert: Welche Rolle spielst Du im Mordfalle Nadine Ostrowski? Schließlich habe ich Deine heimtückischen Attacken doch am Halse, seitdem ich über jenen Mordfall im Internet informiere, z.B. :   http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2009/11/satansmord-nadine-ostrowski.html

Marco Witte, Dein Gesicht war ein einziges Zucken, als Du mir am 07.05. 2007 im Gerichtsflur gegenüberstandest. Damals war mir noch nicht klar, welch umfassende Rolle Du spieltest – aber Du wusstest es. Nun, Du hast nichts umsonst getan, Du erhältst die Ernte Deiner Mühen, und im Mordfalle Nadine Ostrowski bin ich mit Euch noch lange nicht fertig.

Winfried Sobottka, United Anarchists, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen, tel 0231 / 986 2720

Beschwerden von Marco Witte laufen derzeit heiß:



10/19/2010 15:34:19
Missbrauchsmeldung bzgl. des Blogs: Blog von Robert Henderson
Guten Tag,
ein Besucher Ihres Blogs Blog von Robert Henderson hat uns soeben über einen missbräuchlichen Inhalt, der in Ihrer Verantwortung liegt, informiert
Anbei finden Sie die uns übermittelte Nachricht sowie die Kontaktdaten des Besuchers. 

Wenn diese Beschwerde begründet ist bitten wie Sie, die entsprechenden Inhalte unverzüglich zu entfernen
Beste Grüße,
Das Team von OverBlog

© 2010 de.over-blog.com. Tous droits réservés

**********************************************************

10/19/2010 15:36:38
Missbrauchsmeldung bzgl. des Blogs: Blog von Robert Henderson
Guten Tag,
Ein Besucher Ihres Blogs Blog von Robert Henderson hat uns soeben über einen missbräuchlichen Inhalt, der in Ihrer Verantwortung liegt, informiert.
Anbei finden Sie die uns übermittelte Nachricht sowie die Kontaktdaten des Besuchers. 

  • E-Mail: webmaster@immobilien-schulte.com
  • Beschreibung: https://belljangler.wordpress.com/
  • Begründung: Diffamierung, Aufstachelung zum Rassenhass, Antisemitismus, Aufruf zur Begehung von Straftaten etc.

Wenn diese Beschwerde begründet ist bitten wie Sie, die entsprechenden Inhalte unverzüglich zu entfernen
Afin de régler l’éventuel litige de façon amiable, merci de vous mettre en rapport avec l’auteur de la plainte si nécessaire.
Cet email vous a été envoyé automatiquement suite à un report d’abus sur votre blog : kritikuss.over-blog.de
Beste Grüße,
Das Team von OverBlog

© 2010 de.over-blog.com. Tous droits réservés 

*******************************************************************************

10/19/2010 16:45:32
Missbrauchsmeldung bzgl. des Blogs: Blog von Robert Henderson
Guten Tag,
Ein Besucher Ihres Blogs Blog von Robert Henderson hat uns soeben über einen missbräuchlichen Inhalt, der in Ihrer Verantwortung liegt, informiert.
Anbei finden Sie die uns übermittelte Nachricht sowie die Kontaktdaten des Besuchers. 

  • E-Mail: marcoman1@gmx.de
  • Beschreibung: http://kritikuss.over-blog.de/
  • Begründung: glorification of violence, defamation, racial hatred, antisemism, threat of violence, explicit language, invasion of personal privacy, black hat seo, mass spam

Wenn diese Beschwerde begründet ist bitten wie Sie, die entsprechenden Inhalte unverzüglich zu entfernen
Afin de régler l’éventuel litige de façon amiable, merci de vous mettre en rapport avec l’auteur de la plainte si nécessaire.
Cet email vous a été envoyé automatiquement suite à un report d’abus sur votre blog : kritikuss.over-blog.de
Beste Grüße,
Das Team von OverBlog

© 2010 de.over-blog.com. Tous droits réservés

Marco Witte, Fa. Marcomedia Soest, verleumdet mich hinter meinem Rücken!!! / Polizei Soest, Polizei Hagen, Polizei Dortmund, Polizei Lünen


Die folgende hirnrissige und zugleich feige und verleumderische Beschwerde ist bei overblog über mich eingegangen:

 

10/19/2010 11:40:37
Missbrauchsmeldung bzgl. des Blogs: Blog von Robert Henderson

Guten Tag,
ein Besucher Ihres Blogs Blog von Robert Henderson hat uns soeben über einen missbräuchlichen Inhalt, der in Ihrer Verantwortung liegt, informiert
Anbei finden Sie die uns übermittelte Nachricht sowie die Kontaktdaten des Besuchers.

  • Name, Vorname: Marco, Witte
  • Email: kontakt@marcomedia.de
  • Beschreibung: Link 1: http://kritikuss.over-blog.de/article-hallo-dr-med-bernd-roggenwallner-hallo-marco-witte-soest-thomas-kutschaty-ralf-jager-hannelore-kraft-58423468.html Link 2: http://kritikuss.over-blog.de/article-winfried-sobottka-staatsskandal-fur-thomas-kutschaty-und-ralf-jager-spd-nrw-hannelore-kraft-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-lunen-annika-joeres-58439653.html generell: http://kritikuss.over-blog.de/
  • Begründung: Es laufen mehrere Gerichtsverfahren gegen Herrn Winfried Sobottka, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen, der Betreiber des angemahnten Blogs ist. U.A. werden ihm Diffamierung, Aufstachelung zum Rassenhass und weitere Straftaten vorgeworfen. Über den oben aufgeführten Blog ruft Sobottka nicht nur mehrfach zu Gewalt und Mord an Politikern, Polizisten, Staatsanwälten und Richtern auf, sondern er diffammiert auch öffentlich wie vorsätzlich Personen. Leider befinde ich mich auch zu diesen Diffamierungsopfern, seit ich mehrfach Strafanzeige gegen den Betreiber gestellt habe, was u.A. in einem weiteren laufenden Verfahren gegen Herrn Sobottka mündete. Gegen meinen Willen werden vom Betreiber abstruse, geschäftsschädigende Behauptungen gegen mein Unternehmen und mich aufgestellt und persönliche Daten von mir veröffentlicht. Aus diesem Grunde bitte ich Sie, neun, fordere cih Sie auf, den oben genannten Blog zu bereinigen oder in Ihrem eigenen Interesse komplett zu entfernen. Sollte dies nicht geschehen, wäre ich auch hier genötigt, eine Strafanzeige wg. Begünstigung von Straftaten zu stellen und gerichtliche Schritte einzuleiten. Ich setze Ihnen hiermit eine Frist bis DO, 21. Oktober, 12 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Vorab vielen Dank für Ihre Bemühungen! Ich bitte Sie ausdrücklich, den Betreiber des Blogs NICHT in Kenntnis zu setzen, da ansonsten mit einer vermehrten Diffamierung und der Begehung weiterer Straftaten zu rechnen ist. Mit freundlichen Grüßen Marco Witte

Wenn diese Beschwerde begründet ist bitten wie Sie, die entsprechenden Inhalte unverzüglich zu entfernen
Beste Grüße,
Das Team von OverBlog

***************************************************************

 

Marcomedia – Büro für digitale Produktion – Soest, Westfalen / Marco Witte, Sex mit Kindern, Hannelore Kraft, SPD Soest, LastActionSeo


Vor diesem Manne, Marco Witte aus Soest, Inhaber von Marcomedia,  wird dringendst gewarnt:


Seitdem ich, Winfried Sobottka, über die wahren Hintergründe eines Grauensmordes aufkläre:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/18/roland-fricke-jugendamt-wetter-ruhr-und-der-mord-an-nadine-ostrowski/

gab es heimtückische Internetangriffe, ausgehend vom Internetanschluss des Marco Witte, auf mich, die an Hinterlist und Bösartigkeit nicht mehr zu überbieten waren, siehe z.B.:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/10/marco-witte-ich-mache-gern-sex-mit-kleinen-kindern-soest-marcomedia-staatsanwaltschaft-dortmund-staatsschutz-polizei-dortmund/

http://kritikuss.over-blog.de/article-hallo-dr-med-bernd-roggenwallner-hallo-marco-witte-soest-thomas-kutschaty-ralf-jager-hannelore-kraft-58423468.html

Unter anderem „diskutierte“ er falsch unter meinem Namen mit einem unter Pseudonym auftretenden Pädophilen in einer Weise, aus der ich nur ableiten kann, dass Marco Witte aus Soest selbst Erfahrungen im Sex mit Kindern hat.

Aber allein der Umstand, dass dieser Mann zu hinterlistigsten bösartigen Taten neigt, sollte es jedem klarmachen, dass man sich der Fa. Marcomedia,  dem „Marcomedia – Büro für digitale Produktion – Soest, Westfalen“, besser nicht als Kunde anvertrauen sollte. Oder wollen Sie, dass Ihre Geschäftsheimnisse hinter Ihrem Rücken weiter gegeben werden, dass Ihnen möglicherweise ein Trojaner eiongepflanzt wird, über den bestimmte Konkurrenten verfolgen können, was auf Ihrem System läuft?

Bei dem, was ich seitens des Marco Witte, den ich zuvor nbicht einmal kannte, erlebt habe, kann ich nur sagen: Dem muss man absolut alles zutrauen, und offensichtlich hat er Verbindungen zu schmutzigsten Kreisen und zum Staatsschutz NRW. Die SPD unter Hannlore Kraft unterstützt diese abartigen Dinge offenbar ebenso wie die CDU unter Rüttgers es getan hatte – vielleicht sollte die SPD-Soest diesen Marco Witte zu ihrem Hausprogrammierer machen?

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, Karl-Haarmann-Str. 75, 44526 Lünen, TZel. 0231 986 27 20

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/11/u-a-lastactionseo-wir-brauchen-eine-ganz-andere-politik-winfried-sobottka-fur-united-anarchists/

Marco Witte: „Ich mache gern Sex mit kleinen Kindern!“ / Soest, Marcomedia, Staatsanwaltschaft Dortmund, Staatsschutz Polizei Dortmund


Tatsächlich solche und schlimmere Sachen hat Marco Witte von Fa. Marcomedia in Soest im Internet geschrieben – massenhaft.

Allerdings nicht unter seinem eigenen Namen, sondern unverständlicherweise unter meinem Namen. Und zwar im Forum unter Odem.org, dessen Inhaber, Alvar Freude, Marco Witte aus Soest als Urheber solcher Beiträge ermittelte und darauf öffentlich im Internet hinwies.

Unter anderem kommunzierte MArco Witte dabei mit einer anderen, unter Pseudonym auftretenden Person, die sich selbst klar zum Sex mit Kindern bekannte. Die Art und Weise, in der Marco Witte dabei falsch unter meinem Namen, Winfried Sobottka, auftrat, legt den Schluss nahe, dass Marco Witte tatsächlich Erfahrungen im Sex mit Kindern haben dürfte.

Eine von mir an die Staatsanwaltschaft Dortmund gefaxte Strafanzeige wurde unterdrückt – liegt hier gar der Fall eines deutschen Marc Dutroux vor, der von den Behörden geschützt wird?

Dazu sollte die Leiterin der Staatsanwaltschaft Dortmund, Leitende Oberstaatsanwältin Petra Hermes, vielleicht einmal öffentlich Stellung nehmen. Die Staatsschutz Polizei Dortmund ist im Übrigen auch an der Unterdrückung der Strafanzeige gegen Marco Witte beteiligt, denn sie vernichtete die Screenshots, die ich zu seiner Überführung gesichert hatte.

 

 

Entsprechend halte ich es für ein Gebot der Menschlichkeit, vor diesem Menschen zu warnen: Eltern, haltet Eure Kinder fern von Marco Witte, Fa. Marcomedia in Soest!

Winfried Sobottka, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen, Tel.: D 0231 986 27 20