@ die Hacker: Die Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft und Christian Bader, Lünen, 30 Juli 2011 / Annika Joeres, Thomas Kutschaty, Ralf Jäger, SPD Essen, SPD Duisburg, Michael Makiolla


Liebe Leute!

Die mörderischen Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft und ihr Christian Bader machen weiter:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/

Christian Bader hat übrigens ein großes Poster von Che Guevara im Wohnzimmer an der Wand, wie man auf dem Foto leider nicht besonders gut erkennen kann:

Nun, wer sich für den SS-satanischen BRD-/NRW- usw. Staatsschutz in der rechten Szene tummelt, der hat eben eine Reichskriegsflagge an der Wand hängen, wer gegen Anarchisten und echte Linke eingesetzt wird, der hat ein Poster von Che Guevara an der Wand. Tatsache ist, dass Christian Bader von Politik null Ahnung hat und über Che Guevara nicht mehr wissen kann, als der Staatsschutz ihm in einem Schnelllehrgang beigebracht haben mag.

Die RE-??-4671 lassen sich immer noch nicht wieder blicken, während sie doch bis zu meiner Internetveröffentlichung über sie regelmäßig vor dem Hause Karl-Haarmann-Str. 75 parkten. Offenbar haben sie auch noch andere Autos zur Verfügung, vielleicht hat man vorsorglich auch das Personal ausgetauscht.

Dass ich derzeit Backup hätte, kann man ausschließen. Der Vorfall in der letzten Nacht war Zufall, ohne dass ich den triftigen Grund für diese Interpretation nennen will. Andererseits könnten mir nur echte Spezialisten gefährlich werden, wenn ich nachts im Auto schlafe, mit allem anderen würde ich jedenfalls fertig. Sollte mir also etwas zustoßen, dann würden echte Spezialisten dahinter stecken. Auch wenn ich kein Backup habe, so kann ich mir doch sicher sein, dass diese Worte zur Kenntnis genommen werden. Unter diesen Umständen lasse ich es darauf ankommen.

Ansonsten habe ich derzeit mit vielen Dingen zu tun. Bei den Kaninchen meiner Nachbarin musste ich mich sehr unbeliebt machen. Ich musste das gesamte Heu und Stroh aus ihrem Kaninchenzimmer entfernen, immerhin über 10 Müllsäcke, den alten Teppich herausreißen und einen neuen PVC legen. Vorübergehend waren die Kaninchen zweimal ins Wohnzimmer ausquartiert, waren dort in einem 2-Etagen Käfig. Seitdem ich das Zimmer so weit habe, dass man sie dort wieder unterbringen kann, steht der Käfig im Zimmer – mit zwei geöffneten Ausgängen. Stoisch weigern sich die Kaninchen, das nun mit PVC ausgelegte Zimmer zu betreten. Selbst das Angebot eines Stückes Banane schlug der kastrierte Bock Lotte (vom Vorbesitzer als „Weibchen“ gekauft) verächtlich aus. Nun, meine Nachbarin hat ebenso wie ich die Nase voll von diesem Christian Bader. Wir richten uns auf Auszug ein, was man Kaninchen leider nicht vermitteln kann.

Für Christian Bader dürfte damit eine lukrative Einkommensquelle wegfallen, mal sehen, was der verbrecherische Staatsschutz der Hannelore Kraft sich noch so alles einfallen lässt.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Werbeanzeigen

@ die HACKER: Die Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft machen weiter – 29. Juli 2011 /Polizei Castrop-Rauxel, Polizei Lünen, Polizei Gelsenkirchen, Polizei Hagen, Polizei Kamen


Die Staatsschutzschweine der durch und durch verlogenen Satanistin Hannelore Kraft:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/24/satanistin-hannelore-kraft-durch-und-durch-verlogen-wir-in-nrw-ruhrbarone-annika-joeresspd-lunen-spd-unna-spd-schwalmtal-spd-viersen-spd-monchengladbach/

setzen den mörderischen EM-Strahlen-Terror gegen mich fort:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/

Demnach besteht also kein Zweifel mehr daran, dass der Artikel 20 (4) GG nunmehr den gewaltsamen Widerstand rechtfertigt, siehe auch:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/28/terrorexperte-winfried-sobottka-zur-lage-am-28-juli-2011-hannelore-kraft-polizei-mulheim/

Aber was erwartet man auch sonst von einem Staat, der in heimtückische Grauensmorde verwickelt ist und in mindestens einem solchen Falle einen Unschuldigen zur Verdeckung der wahren Täterschaft absichtlich falsch wegen Mordes verwurteilt hat?

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

Ich hoffe, dass es zu einigen Aktionen kommen werde, die diverse Leute kräftig zum Nachdenken bringen werden. Auf alles andere kann man zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht hoffen, weil allem anderen die Angst im Wege steht.

Die SS-Satanisten wollen es wissen, unbedingt, und der folgende Satz hat nach wie vor absolute Gültigkeit:

Was in die verdrehte Sicht von Satanisten nicht passte, wurde solange völlig von ihnen ignoriert, bis sie es selbst absolut sicher spürten, dass diese Ignoranz ihnen schadete.

Quelle: http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Von mir wird selbstverständlich keine Gewalt ausgehen, mein Einsatzgebiet bleibt die PR.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka @ die anarchistischen Hacker zur Lage am 15 Juli 2011/ Hannelore Kraft, Thomas Kutschaty, Michael Makiolla, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Christian Bader Lünen, Charles S. Eaglestone


Liebe Leute!

Der Strahlenterror der perversen Staatsschützer der Hannelore Kraft hält an, aber die Amplituden sind gestern und heute verhältnismäßig niedrig, und Sendepausen sind nicht selten.

Die von dem perversen Irren Dr. med. Bernd Roggenwallner aufgeworfene Frage:

enthält zwar eine unwahre Unterstellung, hat ansonsten aber natürlich ihre Berechtigung. Unwahr ist, dass ich jemals behauptet hätte, der Staatsschutz lege in dieser Sache Wert auf generelle Unauffälligkeit – in meinen Beiträgen ist vielmehr nachzulesen, dass es aus Sicht des Staatsschutzes ideal sei, wenn zwar das Opfer solcher Angriffe selbst möglichst deutlich spüre, dass es angegriffen werde, sonst aber absolut niemand auch nur das Geringste wahrnehmen könne. Genau das ist nämlich die Situation, die üblicherweise dazu führt, dass das Opfer immer mehr in Panik gerät, sich aber ohnmächtig und gänzlich allein gelassen fühlen muss, dass es von niemandem ernst genommen wird, dass letztlich alle sagen: „Die/der tickt ja wirklich nicht richtig…“ So ist es eben auch kein Zufall, dass im Internet berichtet wird, das Opfer solcher Angriffe oft psychiatrisiert werden oder sich letztlich das Leben nehmen.

Dennoch ist es eben eine berechtigte Frage, warum der Staatsschutz sich zu mir gegenüber auffälligem Vorgehen entschied, aber nicht oder zumindest nicht ausschließlich dafür, durch auch meinerseits unspürbare Strahlen einen Tumor in mir zu erzeugen und einfach abzuwarten.

Nun, Tatsache ist es, dass ziemlich genau passend zum Beginn des Strahlenterrors gegen mich versucht wurde, mir Angst vor Strahlen und vor Kopfkrebs einzujagen:

aber auch über zwei Emails:

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/28/staatsterror-mobbing-psychiatrie-mindcontrol-strahlenterror-versklavte-hirne-christian-welp-die-fragen/

Zudem versuchten sie, mir Angst davor einzujagen, meine Wohnung zu verlassen – ich sollte mich nicht mehr auf die Straße trauen, ihren Strahlenangriffen also nicht mehr entgehen können:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/01/winfried-sobottka-die-hacker-fortssetzung-strahlenterror-nun-auch-terror-auf-der-strase-hannelore-kraft-ccc-berlin-ccc-wien-ccc-munchen-ccc-hamburg-ccc-koln-ccc-frankfurt-ccc-dresden-ccc/

Nun, all das spricht dafür, dass sie mich erstens von anderen Dingen abhalten, mich zweitens dazu bringen wollten, dass ich durchdrehe. Diese beiden Dinge hätten sie kurzfristig mit zwar extrem schädlichen, aber von mir nicht wahrgenommenen Strahlen nicht geschafft. Das heißt allerdings nicht, dass ich mir sicher kein könnte, dass die eingesetzten Strahlen oder womöglich zusätzlich eingesetzte unspürbare Strahlen mir nicht letztlich den Tod bringen können. Aber zunächst sollte ich durchdrehen, immer lauter schreien: „Ich werde mit Strahlen umgebracht, und keiner glaubt mir!“, und möglichst einen Grund liefern, mich in die Psychiatrie zu stecken. Hätte ich dann ein halbes Jahr später Hirnkrebs gehabt, dann hätte man einfach gesagt: „Er hatte einen Hirnkrebs, vielleicht schon seit Jahren. Nun ist es endlich klar, warum er so verrückt war.“

Nun, ob ich nun letztlich ins Gras beiße, oder nicht, Rechenspiele wie das vorgeführte können sie vergessen. Der Tod gehört zum Leben wie das Leben zum Tod, und so besonders angenehm ist das Leben in der satanischen BRD-Scheiße ja nun auch nicht, dass der Tod mich noch wirklich schrecken könnte. 🙂

Dass ich eine Kopf-CT gemacht habe, schneidet ihnen schon eine Menge ihnen sonst möglicher Lügen ab.

Dass ich meine Nerven behalte und sehr sachlich mit den Dingen umgehe, dass Leute, die mich kennen, mir aufgrund ihrer Kenntnis meiner Person und meines sachlichen Umganges auch mit diesem Problem tatsächlich glauben, macht ihre Planspiele vollends kaputt.

Als Christian Bader mir vor ein paar Tagen „im Dorfe“ begegnete, wirkte sein Gesicht extrem angespannt, als ob er, ca. 2 Meter groß, kräftig, drahtig,sportlich ca. 30, damit rechnete, dass ich ihm an die Kehle ginge. Ich werde ihm nicht an die Kehle gehen. Aber ich nehme an, dass er auf der Liste der militanten Antisatanisten stehen dürfte. Sollte das so sein, sollte er ihnen ferner jemals in die Hände fallen, nun, dann würde ich nicht an seiner Stelle sein wollen. Ich glaube kaum, dass der Staatsschutz ihn über solche Risiken aufgeklärt haben wird. Seitdem ich mit Eurer Unterstützung im Internet schreibe, hätte ich es niemals nötig gehabt, zu Morden oder Ähnlichem aufzurufen. Meine Präsenzen insgesamt wurden in den letzten Jahren  immer öfter als 100.000 Male p.a. aufgerufen, die militanten Antisatanisten verfolgen das ebenso wie Ihr. Sie machen sich selbst Urteile darüber, wen sie umlegen wollen oder nicht, nehme ich einfach einmal an. Sie wissen, wofür und wogegen ich kämpfe, und sie wissen, was ich dabei auf mich nahm und nehme. Es würde mich wundern, wenn es ihnen egal wäre, wenn ein Idiot sich zum Zwecke meiner heimtückischen Ermordung vom Staatsschutz kaufen ließe.

Was die justizielle Schiene angeht, so ist der Strahlenterror ein klarer Hinweis darauf, dass die Justiz nicht meint, mich „Im Namen des deutschen Volkes“ ausschalten zu können.

Was die psychiatrische Schiene angeht, so will die ARGE mich in Sachen Arbeitsunfähigkeit untersuchen lassen. Einen Termin hatte ich, begleitet vom Apotheker Stephan Göbel, im Dezember 2010. Die Ärztin teilte uns mit, sie dürfe mich leider nicht untersuchen, weil von „ganz oben“ seitens des Kreises Unna ein paar Tage vorher beschlossen worden sei, dass nur noch Psychiater untersuchen dürften, wenn es auch um psychische Probleme gehe, sie selbst sei aber nicht Psychiaterin, und daher dürfe sie es einer Woche nicht mehr…..

Seitdem will die ARGE-Unna mich zur Untersuchung nach Hamm schicken – obwohl es beim Kreisgesundheitsamt Unna doch mehrere Psychiater gibt, so z.B. den Dr. Matthias Cleef und die Dr. Claudia Kämmerer ……

Nun, dass die Lage heute so aussieht, wäre ohne exzellente Hackerunterstützung natürlich nicht möglich gewesen. Es wäre auch ohne viele andere Dinge nicht möglich gewesen.

Dass aufgrund „mangelnden Anfangsverdachtes“ das Vorermittlungsverfahren wegen angeblicher Verleumdung der Polizei Hagen:

https://belljangler.wordpress.com/2011/05/05/vorermittlungsverfahren-gegen-winfried-sobottka-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-nrwphilipp-jaworowskiwolfgang-scheppantonios-kassaskerispolzei-hagen-staatsschutz-polizei-hagen-rudiger-dohman/

nun eingestellt wurde, spricht auch Bände: Sie wollen sich nicht juristisch und öffentlich mit mir darüber auseinandersetzen, ob objektive Tatsachen die Polizei Hagen in den begründeten Verdacht stellen, eine Mörder- und Verbrecherbande zu sein, oder nicht.

Und nun meinen sie, mich mit Strahlenterror klein zu kriegen? Ich fürchte den Tod viel weniger, als diese Idioten es sich vorstellen können, und während dieser Dr. Roggenwallner immer schreit, ich würde jammern und heulen, so weiß er offenbar nicht, was Jammern und Heulen sind. Auch in seinem Falle nehme ich allerdings an, dass es Leute geben dürfte, die ihn gern zum Jammern und Heulen bringen würden – ich selbst gehöre allerdings nicht dazu.

Dass dieser Roggenwallner nicht nur abgrundtief pervers und restlos irre ist, sondern neuerdings auch noch an Alzheimer zu leiden scheint, hat er mit Passagen innerhalb zweier Artikel, veröffentlicht binnen weniger Tage, wieder einmal bewiesen.

Hier erklärt er lang und breit, unter welchen Umständen sich eine spezielle Zuständigkeit des 4. Strafsenates des BGH ergibt:

und hier behauptet er, Plandor und Lyndian lägen völlig daneben, wenn sie es für möglich hielten, dass nach einem Revisionsurteil das Verfahren neu am OLG Düsseldorf begänne, weil, so Roggenwallner, das OLG Hamm zuständig sei:

Das ist nun ausgemachter Unsinn, denn am OLG Hamm wird es unter Garantie keine Verhandlung in der Sache geben: Nur dann, wenn der BGH die Neuverhandlung des Staatsschutzdeliktes anordnet, wird die Neuverhandlung an einem OLG stattfinden, und dann mit Sicherheit am OLG Düsseldorf, weil es das einzige OLG in NRW ist, das für Staatsschutzdelikte zuständig ist. Sollte der BGH zwar eine Neuverhandlung anordnen, das Staatsschutzdelikt aber ausklammern (z.B. wegen verhältnismäßiger Unbedeutsamkeit fallen lassen), dann wird gar nicht an einem OLG neu verhandelt werden, sondern an einem LG, und zwar vermutlich am LG Dortmund.

Roggenwallner baut erheblich ab, eine solche Fehlinterpretation wäre ihm noch vor wenigen Jahren nicht passiert. Aber wenn man sich ansieht, welche Mischung aus Verkommenheit und Irrsinn aus seinen Beiträgen unter dasgewissen.wordpress.com hinausschreit, dann wundert man sich schließlich über gar nichts mehr. Außerdem fragt man sich natürlich, warum er, der mich doch stets als völlig unwichtig einstuft, allein von August 2010 bis Juni 2011 730 (siebenhundertdreißig) meist lange Kotz-Beiträge gegen mich geschrieben habe, sehr aufwändig zudem, entsprechend 66, 3636… Beiträge pro Monat:

Also muss er auch noch schizophren sein – denn weshalb sonst widmet er einer aus seiner Sicht völlig bedeutungslosen Person soviel Engagement?

Wir werden sehen, wie es weitergehen wird. Betreffend mein Versuchslabor sieht es danach aus, dass die Abschirmdämpfung durch Spalte beeinträchtigt gewesen sei, die bis zu 1 cm groß waren. Selbst im improvisierten Aufbau (letztlich werden Nähte verlötet werden) ist es mir nun aber gelungen, die Spalte auf maximal einen Millimeter zu reduzieren. Gehe ich davon aus, dass entsprechend den Darstellungen im Internet, elektromagnetische Strahlen dann blockiert werden, wenn sie auf einen Spalt treffen, der kleiner oder gleich der halben Wellenlänge der Strahlen ist, dann würde das bedeuten, dass nun Strahlen zusätzlich blockiert werden, deren Wellenlängen zwischen ca. 2 mm und ca. 2 cm liegen. Umgerechnet in Frequenzen: zwischen 15 GHZ ( 2cm) und 150 GHZ (2 mm).

Nun, sicher sind meine Feststellungen insofern noch nicht – vielleicht haben sie auch die Amplitude hinab geregelt. Aber die Materie ist irgendwie interessant, und ich bin mir ganz sicher, dass ich noch so einiges herausfinden werde. Ich werde die perversen Staatsschutzschweine nackt ausziehen, und Hannelore Kraft, Thomas Kutschaty, Michael Makiolla, Karen Haltaufderheide und ihre Mördermädchen und noch ein paar andere. Dass mir der Tod keine Angst macht, dass ich Schmerzen weg stecken kann, das ist das eine. Dass ich es perversen Idioten nicht gestatte, auf mein Hirn und mein Wohlbefinden einzuprügeln, das ist das andere.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Hannelore Kraft,Thomas Kutschaty, ihre Polenmafia und Winfried Sobottka/ Michael Makiolla,SPD UNNA,Barbara Kühn, SPD NRW, Fukushima Zeolith-Filter, Vollbeschäftigung


Ladies and Gentlemen!

Meine Überzeugung hat sich nicht geändert:

Eine wirklich menschliche und in allem vernünftig handelnde Gesellschaft ist ohne grundlegende Änderungen des Soziallebens nicht möglich – Stichwort SEXUALSCHEMA (Googlebegriff) und in Verbindung damit:

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

aus verschiedenen Gründen ist es mir in fünf Jahren nicht gelungen, dieses zum Thema einer öffentlichen Diskusssion zu machen, bis heute wird das Thema ansonsten von niemandem aufgegriffen – abgesehen von perversen und geisteskranken Spammern der herrschenden Satanisten, die auch dieses Thema auf ihren mich verleumdenden und beleidigenden Blogs durch den Dreck ziehen. Damit ist mein Interesse entfallen, mich noch politisch zu engagieren.

Was ich gestern erlebte, dass Barbara Kühn rein „prophylaktisch“ von einem SEK-Kommando der NRW-Polizei überfallen und festgenommen wurde:

https://belljangler.wordpress.com/2011/05/03/barbara-kuhn-von-sek-kommando-verhaftet-warnung-an-polizei-und-justiz-schwalmtal-viersen-monchengladbach-z-k-annika-joeres-thomas-kutschaty-spd-nrw/

man konnte ihr für die Verhaftung keinen einzigen stichhaltigen Grund nennen, ihr eigener Anwalt erklärte ihr am Telefon, die Polizei wolle ja nur mit ihr reden, hat im Gesamtkontext allerdings wieder für ein hohes Maß an Wut gesorgt. Während Thomas Kutschaty, SPD NRW und aktueller Justizminister in der von Hannelore Kraft geführten NRW-Regierung, über die Medien verkünden lässt, Polen und NRW wollten gemeinsam gegen Korruption usw. kämpfen:

ist es in Wahrheit offenkundig zu, dass NRW-POLIZEI, NRW-Justiz und sonstige NRW-Behörden zu gegenseitigem Nutzen mit der Polenmafia auf Tasche spielen, wobei absolut nicht mehr zu überbietende Rechtsbrüche zu schweren Lasten deutscher BürgerINNNEN praktiziert werden. Wer unter RICHTER LOTHAR BECKERS oder STAATSANWALT STEFAN LINGENS oder unter JOESEF TWICKLER googelt und den Beiträgen auf Seite 1 nachgeht, stößt auf Belege.

Zu meinem Bedauern halten mich drei Gründe davon ab, diesen Komplex gründlichst zu behandeln:

  1. Natürlich würde auch das von niemandem aufgegriffen, weil die Gesellschaft ja nur aus Feiglingen besteht, tatsächlich gibt es in Deutschland keinen einzigen mutigen Journalisten, kein einziges vom Mut geführtes Medium.
  2. Der Gesamtstoff ist enorm umfangreich, weitaus umfangreicher als der staatlich gewollte Grauensmord an NADINE OSTROWSKI und die staatlich durchgeboxte Falschverurteilung des PHILIPP JAWOROWSKI (Google-Begriffe), weil sehr viele Verfahren und Einzeltaten vieler Behörden eine Rolle spielen.
  3. Barbara Kühn ist – wie die meisten Opfer von Unrecht – aufgrund emotionaler Grüne nur kaum in der Lage, alles Vorgefallene im Gesamtkontext gut strukturiert, knapp und präzise vorzutragen – was sie emotional am meisten bewegte, ist aus ihrer Sicht verständlicherweise das Wichtigste, und ohne sie kann man kaum explorieren: Es dürften mehr als 3 Meter Akten sein, um die es geht und die auch nicht alles Wichtige enthalten.

Ich sehe in dem Falle also einen Riesenberg an Arbeit, gehe davon aus, dass niemand unterstützen würde, weder in der Exploration noch in der Verbreitung – abgesehen von SEO. Damit werde ich das Thema also nicht so behandeln, wie es eigentlich behandelt werden sollte.

Weiterhin sehe ich es auch nicht, dass ich weiterhin über Wirtschaft schreiben sollte: Die von mir aufgezeigten Probleme (EU-Krise, z.B. Griechenland, Kapitalismuskritik, Grundfehler der Fiskalpolitik):

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/27/spiegel-brd-betreibt-wirtschafts-vampirismus-in-der-eu-z-k-simon-mcdonalddan-mulhallangela-merkelhans-werner-sinndaniel-d-eckertjurgen-dunsch-sven-boll-rainer-bruderle-wolfgang-schauble/

http://lug-kirche-wissenschaften.blogspot.com/2008/07/pseudowissenschaft-3.html

http://kapitalismus-kritik-united-anarchists.blogspot.com/2010/05/artikel-uber-das-sterben-der.html

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/26/wirtschaftsexperte-winfried-sobottka-uber-fiskalpolitik-und-irland-angela-merkel-wolfgang-schauble-gerhard-schroder-proteste-grosbritannien-raubtierkapitalismus-womblog-prof-dennis-snower-han/

verschärfen sich zunehmends, so bin ich auch längst nicht der Einzige, der vor einem steten Anwachsen der Griechenland-Portugal-usw-Probleme in der EU warnt, auch nicht der Einzige, der im Falle Griechenlands vor einem Schuldenschnitt warnt.

Allein das Gerede über einen Schuldenschnitt hat dazu geführt, dass das vor dem Finanzkollaps stehende Griechenland nun Rekordzinsen zahlen muss, was im Grunde so ist, als würde man einem Verhungernden die Nahrungsgaben noch weiter kürzen. Die Politik wird von ihren ungelösten Problemen also überrollt werden, dass es letztlich zu sinnvollen Lösungen kommen könnte, halte ich für ausgeschlossen, weil es über sinnvolle Lösungen nicht einmal öffentliche Diskussionen gibt.

Betreffend Japan stelle ich fest, dass meine ursprünglichen Einschätzungen, etwa vom 15. März:

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/15/wirtschaftsexperte-winfried-sobottka-wirtschaftliche-folgen-der-japan-katastrophe-erdbeben-tsunami-kernschmelze-fukushima-wolfgang-schauble-atomkraftwerk/

mittlerweile durch offzielle Zahlen bestätigt werden, u.a. durch einen Einbrich der Autoproduktion um rund 50%. Demgegenüber sieht so mancher „renommierte Experte“ wie etwa Prof. Dennis Snower vom Institut für Weltwirtschaft in Kiel:

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/17/wirtschaftsexperte-winfried-sobottka-japan-ifo-ifw-und-das-knallen-der-champagnerkorken-institut-fur-weltwirtschaftwirtschaft-in-kiel-hans-werner-sinn-dennis-snower-ifw-kiel-japan-tsunamie/

schon jetzt sehr schlecht aus, was seine Vorhersagen angeht.

Auch dass Tepco unsinnig herum hampelt, weil man akut stets alles vermeiden will, was Geld kostet, hatte ich u.a. betreffend Verseuchung Küstengewässer dargelegt, denn tatsächlich wäre das verseuchte Wasser praktisch unschädlich in den Weiten und Tiefen des Pazifik zu entsorgen gewesen:

https://belljangler.wordpress.com/2011/04/05/die-losung-fur-japan-pazifik-als-abflussbecken-der-radioaktivitat-fukushima-naoto-kan-dr-takahiro-shinyo-womblog-greenpeace-die-grunen-berlin-ruhr-barone/

Nun kommen sie mit der Idee eines Zeolith-Filters, durch den sie das Pazifikwasser vor Fukushima pumpen wollen:


Zwar kann man so Radioaktivität aus dem Wasser herausfiltern, allerdings nur zu immensen Kosten und Zusatzschäden (Auhungern von Fauna und Flora):

Erstens: Zeolith bindet nicht nur Radioaktivität, sondern auch viele andere Substanzen, wobei in den Küstengewässern vor Fukushima mengenmäßig vor allem Plankton-Eisweiß und Eiweißabbau-Produkte (Stickstoffe vor allem) eine Rolle spielen dürften. Das bedeutet erstens, dass es völlig unmöglich sein dürfte, Wasser in großen Mengen zu filtern, ohne zugleich das im Wasser schwebende Plankton in großem Stile mit auszufiltern. Dieses Plankton ist aber die Basis der Nahrung letztlich aller anderen Lebewesen im Küstenwasser, man würde also die Flora und Fauna dort aushungern – wenn man es in einem Stile betriebe, der die Radioaktivität spürbar senken würde.

Weiterhin werden die Zeolith-Filter sehr schnell durch Plankton, Ammoniak,Nitrit und Nitrat (Stickstoffe) zugesetzt sein – und müssten dann kostspielig recycelt (Auswaschung etwa mit Salzsäure) oder durch teures neues Zeolith ersetzt werden.

Zweitens: Betrachtet man die Küstengewässer in einem Umkreis von nur 10 Kilometern um das Fukushima-Kraftwerk, geht dabei von einem Halbkreis aus (der andere Halbkreis wäre japanisches Hinterland) geht man ferner – sehr niedrig angesetzt – von einer durchschnittlichen Wassertiefe von nur 10 Metern aus, so hätte man es bereits mit einem Wasservolumen von 392.687.500 Kubikmetern zu tun. Das ist soviel Wasser, wie in 104.717 Schwimmbecken je 50 Meter Länge, 25 Meter Breite und 3 Meter Tiefe enthalten ist. Welche Pumpleistung soll der „Tepco-Filter“ dann schaffen? Eine Filterleistung von 100 Tonnen Wasser pro Stunde (das schafft keine einzige Hochleistungspumpe – ohne Filterwiderstand müsste sie wohl 1000 Tonnen Wasser je Stunde schaffen) würde bedeuten, dass der Tepco-Filter fast 4 Millionen Stunden bzw. rund 456 Jahre brauchte, um die äußerst niedrig geschätzte Wassermenge rechnerisch einmal zu filtern.

Dabei würde auch noch ein so starker Ansaug-Unterdruck entstehen, dass es kaum noch möglich wäre, das Ansaugen nah passierender Fischschwärme usw. zu verhindern, selbst Fischerboote müssten einen großen Bogen um den Ansaugbereich machen.

Maßgeblich erschwert würde die Filterung auch u.a. auch noch dadurch, dass erstens permanent Wasser über Meeresströmungen in die Küstengewässer eindringt, das zwangsläufig mit gefiltert werden muss (Plankton und Stickstoffe), zweitens dadurch,dass alle Flachwasser mit Bio-Filtern (Algen, Blumentiere usw.) besiedelt sind, die die radioaktiven Substanzen zunächst „bunkern“, sie also einem Tepco-Filter vorenthalten, sie aber irgendwann wieder an das Wasser abgeben. Die Filterleistung dieser Bio-Filter und auch der natürlichen Gesteinsfilter kann ein Tepco-Filter gar nicht erreichen – damit bleibt seiner Filterleistung auf absehbare Zeit der größte Teil der Radioktivität entzogen.

Der angebliche Tepco-Plan zur Entseuchung der Küste vor Fukushima ist also eine Schnapsidee, eindeutig geht es nur darum, das Volk zu beruhigen. Aber natürlich wird die Radioaktivität aufgrund von Verdünnungseffekten allmahlich geringer werden – so dass Tepco das dann als eigenen Erfolg verkaufen kann.

Weiterhin möchte ich bei der Gelegenheit noch auf einen anderen Punkt eingehen: Die sog. Wirtschaftsexperten verkünden vollmundig Vollbeschäftigung für 2013:

Das ist eine in mehreren Punkten eklatante Lüge: Die Auswirkungen der EU-Freizügigkeit für Arbeitnehmer, die ab dem 01. Mai 2011 auch in Deutschland gilt, lassen sich noch gar nicht seriös einschätzen. Zweitens meint marktwirtschaftliche Vollbeschäftigung eine Vollbechäftigung durch den Markt – und dazu gehören weder 1-Euro-Jobs, noch Statistik-Tricks, noch „Kombilohn-Modelle“. Ohne all das wäre die Arbeitslosigkeit aber um mindestens 2 Millionen höher als ausgewiesen, und das wissen die Lügen-Experten natürlich auch.

Weiterhin, siehe Artikel, wird selbst eine Arbeitslosigkeit von bis zu 5% von den „Experten“ noch als Vollbeschäftigung verstanden, und das ist wirtschaftswissenschaftlich ebenfalls falsch: Zwar kann Vollbeschäftigung in einem Lande nicht bedeuten, dass absolut niemand arbeitslos ist, aber Langzeitarbeitslose widersprechen wissenschaftlich definierter Vollbeschäftigung jedenfalls: Im Rahmen von Vollbeschäftigung ist nur vorübergehende Arbeitslosigkeit zulässig, wie sie etwa Schulabgänger trifft, die ein paar Wochen auf ihre erste Stelle warten müssen, oder Leute, die nach Verlassen eines Arbeitsverhältnisses ein paar Wochen oder Monate Leerlauf haben, bevor sie in ein anderes Beschäftigungsverhältnis eintreten. Dass aber nun ein Langzeitarbeitslosigskeitsockel mit Vollbeschäftigung auf einen Nenner gebracht werden soll, ist nichts anderes als das politische Akzeptieren von Langzeitarbeitslosigkeit und eine Prostitution von „Wirtschaftswissenschaftlern“. Diese Leute wären auch bereit, auf einen Haufen Hundescheiße das Etikett „Wertvolle Bio-Kost“ zu kleben.

Barbara Kühn hatte meinen Abschied durcheinandergebracht. Das ist nun vorbei, nun beginnt eine Hirnwäsche am lebenden Objekt – an mir selbst. Es ist höchst fragwürdig, ob der Spruch:

in solchen Fällen gilt: Nach einer fachgerechten Hirnwäsche ist man in dem Punkte, den die Hirnwäsche betrifft, ein anderer. Ich habe dazu keine Wahl.

Winfried Sobottka

Winfried Sobottka an die männliche Leserschaft von Belljangler / z.K. Christian Wulff, Thomas Kutschaty, Zentralrat der Juden, Axel Möller, Altermedia, Michael Makiolla, SPD Unna, Polizei Berlin


Gentlemen!

Für Männer reichen manchmal weniger Worte, so zum Beispiel in diesem Falle: Es wird nüchterne Aufklärung über die sexuelle Versklavung von Männern durch Frauen geben, das Ganze wird natürlich auch mit ausgesuchten Bildern und Videos untermalt werden, wie man sie z.B. hier sieht:

http://sexualaufklaerung-erwachsene.blogspot.com/2009/11/test.html

und auch z.B. hier:

http://sexual-aufklaerung.blogspot.com/2011/04/neue-serie-wie-macht-frau-einen-mann.html?zx=10886911339fbc08

Ehrlich gesagt: Es wird um Dinge gehen, denen ahnungslose Männer in hoher Zahl in sehr übler Weise zum Opfer fallen, so dass es abgesehen von den Bildern und Videos noch einen zweiten, sogar besseren Grund gibt, von der Serie nichts zu verpassen.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Michael Makiolla, ich bekomme das Kotzen! / WAZ UNNA, SPD UNNA, DIE LINKE UNNA, ARGE UNNA, POLIZEI UNNA, Kreisgesundheitsamt UNNA


Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Hallo, Michael Makiolla!

Wer sich von Ihnen selbst ausgesuchte Bilder im Internet ansieht, der weiß, woran er mit Ihnen ist – wenn er selbst einigermaßen gefühlsgesund ist. Das gilt in dieser Gesellschaft nur noch für sehr wenige Menschen, ansonsten wären die verluderten Zustände in Politik, Justiz usw. ja auch gar nicht aufrecht zu erhalten.  Für die wenigen Gefühlsgesunden ein Bild von Ihnen:

Michael Makiolla, die Art, in der Sie Selbstdarstellung betreiben, ablesbar auf den ersten Google-Seiten unter Ihrem Namen, wie z.B.:

hat sowenig mit dem, was Ihre politische Arbeit angeht, zu tun, dass es mich tatsächlich zum Kotzen treibt.

Tatsache ist, dass Behörden unter Ihrer Oberaufsicht in krimineller Weise repressiv agieren, sei es die ARGE UNNA, sei es das Kreisgesundheitsamt UNNA, sei es die Polizei UNNA, soweit gehend, dass eindeutig von systematisch verankerten Sauställen auszugehen ist.

Dabei habe ich es selbst erlebt, dass mir gegenüber extreme Repressionen ausgeübt wurden, z.T. auch Hand in Hand mit der Dortmunder Justiz, seitdem ich öffentlich über ein unvorstellbar schlimmes Staatsverbrechen aufkläre, nämlich über staatlich begangenen Mord und über zu dessen Verdeckung staatlich begangener absichtlicher Falschverurteilung eines Unschuldigen:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/21/der-linkshander-philipp-jaworowski-und-der-mord-an-nadine-ostrowski-z-k-annika-joeres-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-nrw-spd-duisburg-spd-essen-spd-muhlheim/

Michael Makioalla, ich habe schon einiges an Material aus dem Internet gesammelt, was sehr gut zu dem passt, was ich dem Kreis UNNA und damit Ihnen vorwerfe, auch sind mir Fälle anderer Opfer bekannt.

Das Volk, Michael Makiolla, will nicht von Satanisten regiert werden. Bisher hat es noch nicht ganz verstanden, was in Wahrheit läuft, was sich hinter den Hochglanzfassaden verbirgt, aber wir, UNITED ANARCHISTS, geben unser Bestes, das sich das möglichst schnell ändert. Auch betreffend Sie und Ihren Saustall Kreis Unna.

Mit anarchistischen Grüßen

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Erfolgreicher Kampf der UNITED ANARCHISTS‘ INTERNETFORCE schreitet voran / Michael Makiolla, Guntram Schneider,Harry Kurt Voigtsberger,Svenja Schulze,Ute Schäfer,Angelica Schwall-Düren, SPD, Die Grünen, NRW


Belljangler: „Winfried, der Internetforce ist es nun gelungen, Pflöcke auf der Google-Seite Nr. 1 für Thomas Kutschaty, auch in der Bildleiste, einzuschlagen, Bilder zum Aufruf anklicken, dann nochmals anklicken zur Vergrößerung:

Im Falle des NRW-Regierungssprechers habt Ihr die Googleseite 1 längt in Euren Händen, 2 Bilder in der Bildleiste, mehrere Einträge, darunter den obersten:

Das ist natürlich nur ein Bruchteil von allem, auch unter „Rechtsanwalt Kutschaty“ und „Rechtsanwalt Asch“ findet man zum Missvergnügern Kutschatys Beiträge von Euch, die Googleblogsuche für Hannelore Kraft, Ralf Jäger, Thomas Kutschaty führt zu Euren Beiträgen, und auch damit ist nur ein kleiner Bruchteil der Fälle genannt, wo man auf Beiträge von Euch stößt, die manchen so gar nicht gefallen.

Was bringt das?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Damit erreichen wir mehrere uns wichtige Dinge gleichzeitig. Erstens steht uns damit ein Mittel zur Verfügung, unterhalb der Schwelle von Terroranschlägen Druck auf Personen auszuüben, die, trotz krimineller Machenschaften, ansonsten derzeit nicht zu packen sind: Sie sind zwar kriminell, durchaus im satanischen Sinne, aber sie sind Bestandteile des satanischen Systems, werden von den Medien daher nicht nur verschont, sondern sogar zum Positiven hin verklärt, werden von der Justiz durch Willkür geschützt usw. Dieses Mittel entspricht im übrigen auch dem natürlichen Erziehungsmittel der Natur: Wer sich falsch verhält, den trifft Verachtung, bis er Reue zeigt und sich wieder richtig verhält.

Zweitens desavouieren wir damit die Schmierenmedien: Natürlich kommt es immer wieder vor, das Leute sich sich sagen: „Sieh mal an, so Eine(r) ist das, und die Medien verkaufen uns diese Person als Vorbild!“

Drittens wird dadurch aber auch aufgrund der Qualität der Artikel jedem klar, dass wir keine Dummköpfe sind – auch die, die meine Worte pushen, können nicht tumbe Mitläufer sein, das beweisen sie schon durch die Klasse ihrer Arbeit: Es ist ein Teil der deutschen Hochintelligenz, der in unserer Internetforce aktiv ist.

Diese Signale sind auch deshalb wichtig, weil wir oft Dinge präsentieren, die noch nie präsentiert worden sind, wie z.B.  LINK 01 , LINK 02, und dabei ist es nicht unwichtig, dass Leute wissen, dass wir keine Dummköpfe sind, die irgendetwas in die Welt setzen.“

Belljangler: „Was habt Ihr im Falle der Kraft-Regierung bisher erreicht?

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS:“Dass alle politisch wirklich Intessierten, unter anderem alle politischen Journalisten, die mit NRW-Politik befasst sind, wissen, was von dieser Regierung zu halten ist. Das wirkt sich vor allem auf diejenigen aus, die von der Kraft-Rgeirung eine menschliche Politik erhofft hatten, die geneigt waren, aus ehrlichem Herzen pro Kraft zu schreiben. Das können sie nun nicht mehr. Weiterhin ist es so, dass wir das Lügen pro Kraft zunehmend riskanter machen: Medien, die das tun, riskieren Ansehensverlust und Leserverluste. Außerdem geben wir natürlich den Medien und JournalistINNen Mut und Anregung, die ihre Aufgabe ehrlich nehmen. Wir entzaubern vor ihren Augen „heilige Kühe“ und bieten sachlich brillante Kritik, wie zum Beispiel http://www.news-eintrag.de/news/18457.html und http://kapitalismus-kritik-united-anarchists.blogspot.com/2010/05/artikel-uber-das-sterben-der.html , aber wir nennen auch das beim Namen, was sich sonst niemand zu sagen traut:

http://www.duckhome.de/tb/archives/8590-Dumm-wie-Merkel.html#c30520

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/02/28/staatsverbrecher-oberstaatsanwalt-wolfgang-rahmer-lka-nrw-polizei-hagen-und-sherlock-holmes/

Wir setzen also Mastäbe in mehreren Punkten, das lässt niemanden unbeeindruckt.“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Links:

Die Lügen-Hannelore

Der Hannelore-Kraft-Horror satirisch serviert

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/21/warnung-an-alle-schulerinnen-und-schuler-des-gsg-wetter-geschwister-scholl-gynmnasium-wetter-ruhr/


Hannelore Kraft handelt im Auftrage der Satanisten / Annika Joeres, Ruhrbarone, womblog, Michael Makiolla, SPD Berlin, Die Linke Berlin, Die Grünen Berlin, Polizei Berlin, Kirsten Heisig


Belljangler: „Winfried, Du erhebst schon sehr lange den Vorwurf, Staat und Gesellschaft würden von einem durchorganisierten Satansbund beherrscht, Du redest von SS-Satanisten. Hattest Du selbst mit ihnen zu tun?“

Winfried Sobottka: „Man hat ständig mit ihnen zu tun.“

Belljangler: „Hattest Du so mit ihnen zu tun, dass sie offen als Satanisten auftraten?“

Winfried Sobottka: „Mir gegenüber schon. Aber es ging niemals so weit, dass ich einen vorzeigbaren stichfesten Beweis in der Hand gehabt hätte, sie hätten immer bestreiten und relativieren können.“

Belljangler: „Was brachte sie dazu, sich Dir offen zu zeigen?“

Winfried Sobottka: „Wissen, das ich über sie und andere Dinge hatte, das man eigentlich nicht haben kann.“

Belljangler: „Was wollten sie von Dir?“

Winfried Sobottka: „Sie versuchten, mich auszuforschen, aber auch, mich unter ihre Kontrolle zu bekommen. Zudem hatte ich einige Male Einladungen, vor deren Wahrnehmung meine Instinkte schrillen Alarm schellten. Ich ging dann sehr vorsichtig mit ihnen um, sie kamen schließlich tatsächlich zu mir.“

Belljangler: „Was sind die Grundzüge gut organisierter Satansbünde?“

Winfried Sobottka:

1. Absolute Geheimhaltung nach Außen. Ihre Mitglieder laufen nicht als Grufties herum, sie kleiden sich praktisch normal.

2. Aus erstens folgt, dass der Bund alle Mitglieder absolut im Griff haben muss. Das bedeutet, jedes Mitglied muss den Bund im Falle eines Falles über alles andere stellen. Das wiederum bedeutet u.a., dass wahre Liebe und wahre Freundschaften gar nicht zugelassen werden. Die Mitglieder eines gut organisierten Satansbundes werden sehr strengen Regeln unterworfen.

3. Für jeden gilt: Du bist nichts, der Bund ist alles. Das bedeutet, Wertschätzung kann nur der erfahren, der sich für den Bund einsetzt. Daran richten sich die Mitglieder aus. Wenn der Bund etwas will, dann tun sie fast alles – alles, wovor sie nicht unmittelbar aus instinktiver Angst zurück schrecken. Sie würden z.B. nicht auf Befehl mit nackten Händen auf einen Grizzly losgehen. Ihre bevorzugte Vorgehensweise ist das heimtückische böse Handeln, am besten so, dass überhaupt kein Verdacht auf sie fällt.

4. Wer aufsteigen will, muss beweisen, dass er böse Sachen für den Bund zu tun bereit ist, bis hin zu Morden. Viele Fälle, in denen z.B. Krankenhauspatienten oder Bewohner von Altenheimen ermordet werden, ob es in der Weise auffällt, oder nicht, sind solche Loyalitätsbeweise.

5. Die Mitglieder werden so oder so konditioniert. Dabei muss man unterscheiden zwischen Führern des Bundes, normalen Mitgliedern und Sklaven. Die Sklaven werden durch sexuelle Hörigkeit und letztlich durch dominanten SM-Sex der ekelhaftesten Art gebunden, die normalem Mitglieder durch Angst einserseits, durch Vorteilsgewährung andererseits – der Bund kontrolliert alle Fleischtöpfe, er kann zu guten Jobs verhelfen, zu lukrativen Aufträgen, zu sicherer Kundschaft, und er kann auch Bares auf den Tisch blättern, veranstaltet exklusive Events usw. Die Führer halten sich auch gegenseitig unter Kontrolle – selbst der Mächtigste unter ihnen hätte Schlimmstes zu erwarten, wenn er aussteigen wollte.

6. Die Organisation hat die Form einer Pyramide, ist also streng hierachisch. Dabei haben Mitglieder der oberen Ebenen den Blick auf die Basis, die Basis aber nicht auf die oberen Mitglieder. Wer zur Ebene x gehört, hat allgemein nur Kontakt zu einer Verbindungsperson nach oben, die Informationen von ihm und über ihn nach oben weiter gibt und die ihm Befehle und Ratschläge erteilt.

7. Die Mitglieder werden alle konditioniert, sich über übliche Schranken hinweg zu setzen, also Dinge zu tun, vor denen ein gesund eingestellter Mensch normalerweise zurückschreckt. Bereits im Rahmen dieser Konditionierungen geschehen die schrecklichsten Sachen.“

Belljangler: „Du hast an anderer Stelle erklärt, wofür so konditionierte Leute z.B. nötig sind:

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2010/11/ws-united-anarchists-der-sumpf-des.html

Warum aber zerstören sie glückliche Eltern- Kindbeziehungen, wie auch in folgendem Falle:

http://www.freegermany.de/verena-fischer/search-verena-fischer-ist-tot.htm

Während sie andererseits Kinder „unter Aufsicht des Jugendamtes“ in schlimmsten Zuständen belassen, was nicht selten zu Todesfällen führt?“

Winfried Sobottka: „Es ist ihnen egal, ob Kinder aus der Unterschicht sterben, und dass Kinder grundsätzlich misshandelt werden, begrüßen sie: So werden Menschen kaputt gemacht, und kaputte Menschen lassen sich entweder system konform ausnutzen, oder sie landen irgendwann im Knast oder in der Psychiatrie.

Nicht egal ist es ihnen, wenn Menschen psycho-sozial gesund aufwachsen – solche Menschen könne  sie nicht gebrauchen, solche Menschen haben sie als Kritiker und System-Feinde zu fürchten. Also reißen sie sie, wenn sie davon Wind bekommen, aus den Familien heraus und sorgen dafür, dass deren „Erziehung“ nach dem ihnen genehmen Schema verläuft.“

Belljangler: „Das ist auch der Sinn der von Hannelore Kraft, Ursula von der Leyen, Angela Merkel usw. geplanten Tageserziehung schon von Kleinkindern?“

Winfried Sobottka: „Ja, das kann keinen anderen Sinn ergeben:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/29/teuflische-bildungspolitik-hannelore-kraft-scheist-auf-wissenschaftliche-erkenntnisse-spd-nrw-juso-euskirchen-spd-euskirchen-cvjm-euskirchen-spd-castrop-rauxel-spd-werl-die-linke-magdebur/

Belljangler: „Ist es nicht mutig, so deutlich auszupacken?“

Winfried Sobottka: „Wenn diese Dinge nicht verbreitet werden, dann werden wir alle in der absoluten Hölle auf Erden landen. An der Stelle darf man sich nicht mehr fragen, ob man sich bei denen unbeliebt macht, das geht einfach nicht mehr: Sie wollen letztlich das ganze Volk in ihren Satansbund hinein führen, die meisten als Sklaven, aber alle als unglückliche Psychokrüppel.“

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

2. Interview mit dem Teufel /jüdische gemeinde frankfurt, hannelore kraft, michael makiolla, angela merkel, annika joeres, spd hamburg, die linke hamburg, die grünen hamburg, cdu hamburg, polizei hamburg, polizei berlin, dr. med. michael lasar


Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Hallo, Teufel. Am Ende unseres letzten Gesprächs über die SPD waren wir ein klein wenig aneinander geraten – LINK – aber wir sind ja beide nicht nachtragend….“

https://i0.wp.com/www.der-eulenspiegel.de/Wie_Bitte__/Ausweis/ausweis_mitell-Baphomet.gif

Teufel: „Doch! Ich bin nachtragend! Und das werdet Ihr noch zu spüren bekommen!“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Teufel, Du warest doch mal ein ganz andererbis Du aus Versehen auf die Erde gefallen bist, seitdem vermisst Du die Göttin…“

Teufel: „Nein, das ist nicht wahr! Ich will frustriert sein, weil man nur mächtig werden kann, wenn man frustriert ist! Man muss so böse werden, wie nur möglich, nur dann wird man so mächtig, wie nur möglich!“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS:„Teufel, jetzt fängst Du an, mir die Hintergründe Deiner Satanistenbündnisse zu erklären, aber ich kenne die doch schon längst….“

Teufel: „Ha, ha, aber es glaubt Dir keiner!“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Teufel, es hat natürlich gute Gründe, dass ich noch lange nicht alles erzählt habe. Ich werde die dicksten Sachen erst dann erzählen, wenn die Leute das andere schon verstanden haben werden.

Teufel: „Soweit wird es nie kommen!“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Teufel, Deine Knechte bezeichnen mich bereits als den größten Demagogen des Internets:


und ich soll es nicht schaffen, den Leuten einfachste Wahrheiten zu vermitteln?“

Teufel: „Vorher bringen meine Knechte Dich in die Psychiatrie oder in den Knast, oder sie legen Dich um!“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Teufel, diese und andere Sachen versuchen sie doch schon seit 20 Jahren…“

Teufel: „Aber jetzt hast Du sie alle gegen Dich: Hannelore Kraft, Thomas Kutschaty, die komplette Kreisverwaltung Unna, die Justiz in Hamm, Dortmund und Lünen, Deine eigenen Pflichtverteidiger, den schwulen Dr. med. Michael Lasar…“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Teufel, sie alle zusammen können einem echten Anarchisten nicht annähernd das Wasser reichen – sie sind doch nur Schatten ihrer selbst…

Teufel: „Du wirst den Leuten niemals klarmachen können, dass die Parteien, die Justiz, die Polizei, die Verwaltungsbehörden, die Kirchen usw. in den Händen von Satansbünden liegen…“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Teufel, schon zum jetzigen Zeitpunkt fiele es den Leuten leichter, sich das vorzustellen, als sich vorzustellen, dass es dort irgendwo mit rechten Dingen zuginge….“

Teufel: „Du willst ihnen erzählen, wie meine Knechte sich trainieren, was sie dabei tun, welchen Idealen sie nacheifern, um all die Schuftigkeiten tun zu können, die ihre Führer von ihnen fordern?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Genau das werde ich tun, Teufel, das und noch einiges mehr,  alles zu seiner Zeit.“

LINK

Pestilentes Biotop: Der SPD-/Gewerkschafts-Sumpf / Hannelore Kraft, Frank Bsirske, Michael Makiolla, Rainer Stratmann, Onkar Landsiedel, Rechtsanwalt Andreas Gesterkamp, Dieter Wiefelspütz, Dr. Claudia Kämmerer, Dr. Matthias Cleef, SPD Lünen, SPD Unna


Ich dachte heute daran, wie leicht es ein Frank Bsirske doch mit den Berufen seiner Frau hat, die so schlagartig führende Stellungen in öffentlicher Verwaltung und nun in der Gewerkschaft einnehmen konnte, obwohl sie nicht einmal über besondere berufliche Qualifikationen dafür verfügt:

Dann dachte ich auch noch daran, dass in Verantwortung der SPD oftmals Kinder „unter Aufsicht des Jugendamtes“ zu Tode kommen, wozu Hannelore Kraft aber nichts sagen will  – LINK -, dann fiel mir noch der SPD-Mensch Onkar Landsiedel ein, der als Amtsperson offenbar spezialisiert ist, Leute in die Entmündigung zu treiben, weil irgendwelche schrägen politischen Gestalten das so wollen – LINK – , dann fiel mir noch der SPD-Rechtsanwalt Andreas Gesterkamp ein, der Sportwagen fährt, aber seine Mandanten verrät, wenn schräge politische Gestalten das so wollen – LINK – , dann fiel mir noch der durch und durch verlogene Dieter Wiefelspütz ein – LINK -, dann fiel mir noch ein, was vom Kreisgesundheitsamt UNNA zu halten ist – LINK-01LINK-02 – , dann fiel mir noch ein, dass die ARGE UNNA mich mehrfach betrogen und belogen hat – kurzum: Mir fiel auf, dass alles, wo die SPD irgendwie ihre Finger drin hat, nichts anderes als ein Eimer satanischer Scheiße ist, instrumentalisiert zur Versorgung skruppelloser „Genossinnen“ und „Genossen“, die im Grunde allesamt für Jahre in den Knast gehören.

Vor diesen Hintergründen kann man sich denken, welche Art von perversen Arschlöchern die Jobs erhalten sollen, die Hannelore Kraft im Zuge der Einrichtung von Kindergefängnissen und im Zuge des Ausbaues von Ganztageseinrichtungen staatlicher Kindererziehung schaffen will.

Es ist wie ein Sumpf, der alles zudeckt, was mit Vernunft und Anstand zu tun hat.

Aber es ist hilft ja alles nichts, also: Ärmel aufkrempeln, und diesen Dreckssumpf entlarven, so gut es geht. Spätestens, wenn alle klar sehen, dann wird es in Deutschland mächtig rappeln, und SPD-Parteibücher sollten vorausschauende Menschen bis dahin vermutlich besser vernichtet haben.

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

http://hannelorekraft.wordpress.com

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/