Wirtschaftsexperte Winfried Sobottka: So geht es weiter in Griechenland/Prof. Hans-Werner Sinn,Prof. Dennis Snower, DIE LINKE, Euro-Rettungschirme, Bodo Ramelow, Katka Kipping, Petra Pau, Die LINKE Berlin, Die Linke Thüringen, Die Linke Baden-Württemberg


Belljangler:Wirtschaftsexperte Winfried Sobottka, die WAZ hat am 13.05. 2011 einen Artikel veröffentlicht, der tiefste und ungeheuerliche Einblicke betreffend Griechenland-Krise gibt:

http://altermedia1de.wordpress.com/2011/05/16/artikel-vom-13-mai-2011-griechenland-der-geplunderte-staat/

Winfried Sobottka: „Ich wage zu behaupten, dass die dort geschilderten Verhältnisse mindestens 95% der Deutschen nicht bekannt waren bzw. nicht bekannt sind. Die geschilderten Strukturen waren auch mir nicht bekannt. In der öffentlichen Diskussion spielten sie also keine Rolle, obwohl sie doch sehr viel aussagen: Klar war bereits, dass Griechenland-Hilfen nicht für Investitionen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit verwendet werden, sondern dafür, Kredite von Banken und reichen Privatiers zu bedienen und letztlich zurück zu zahlen, aber nun ist zusätzlich klar, dass Griechenland-Hilfen einer größeren griechischen „Nomenklatura“ fürstlich bezahlte und krisensichere Arbeitsplätze finanzieren. Das wird alle Deutschen freuen, die der deutsche Staat deshalb schröpft oder an denen er deshalb spart. Nun ist endlich klar, warum die griechische Administration den Irrsinns-Schritt ging, in die Eurozone einzusteigen, um eben die Pfründe der Nomenklatura zu sichern…“

Deutsche Steuerzahler und Sozialgeldempfänger bluten im Zuge der Griechenland-Hilfen also für deutsche Exportüberschüsse, von denen das Großkapital profitiert, für hoch verzinste Geldanlagen des deutschen Großkapitals und für ein sorgenfreies Leben einer restlos dekadenten und gierigen Nomenklatura-Kaste in Griechenland. Danke, Angela Merkel!“

Belljangler: „Hatten die Medien solche Informationen über Griechenland bisher absichtlich zurück gehalten?“

Winfried Sobottka: „Sie hatten bisher jedenfalls nicht die Absicht, solche Informationen über Griechenland an die große Glocke zu hängen…“

Belljangler: „Hans-Werner Sinn ist jetzt plötzlich doch wieder für Griechenland-Hilfen, unter bestimmten Bedingungen, tut so, als ob der Euro in Griechenland nicht infrage stünde…“

Winfried Sobottka: „Ja, Hans-Werner Sinn ist sehr geschmeidig….“

Belljangler: „Warum kommt die WAZ nun mit solchen Informationen über Griechenland?“

Winfried Sobottka: „Weil Papandreou Staatsbetriebe nicht vollständig verkaufen, sondern offenbar Sperrminoritäten halten will. Die dürften wohl reichen, um der Nomenklatura-Kaste unliebsame Änderungen in den bisherigen Staatsbetrieben zu ersparen, und damit müsste deren Lodder- und Luxusleben weiterhin irgendwie vom Staat finanziert werden…“

Belljangler: „Brisanter Stoff?“

Winfried Sobottka: „Nach meiner Einschätzung ist die hoch geschmierte griechische Nomenklatura-Kaste das Rückgrat des politischen Systems. Sie beherrscht unter anderem die Gewerkschaften und sichert tausenden von Griechen, nach deren Leistung kaum gefragt wird, angenehme, gut bezahlte und absolut sichere Jobs, an denen ganze Familien hängen. Sollte diese Kaste sich verprellt fühlen, dann gibt es in Griechenland wohl keine zahlenmäßig bedeutsame Zustimmung mehr zum politischen System. Das wissen die griechischen Politiker, das ist auch dem WAZ-Artikel klar zu entnehmen, und daher werden sie die Pfründe der Nomenklatura-Kaste mit allen Tricks verteidigen – was Papandreou ja schon signalisiert, indem er in Staatsbetrieben Sperrminoritäten halten will.“

Belljangler: „Worauf läuft das hinaus, wenn Papandreou dabei bleibt?“

Winfried Sobottka: „Darauf, dass er keine Käufer für den Rest der Anteile finden wird. Welche Privatinvestoren können schon daran interessiert sein, sich an Betrieben zu beteiligen, die sich als Zuschussbetriebe für ein angenehmes Leben der Mitarbeiter verstehen? Der Anteilseigner Staat würde sein Bestes geben, diese Zustände zu konservieren, die streikfreudigen griechischen Gewerkschaften, selbst zu dieser Nomenklatura gehörig, ebenfalls. Das scheint so verlockend wie eine Investition in Tepco…“

Belljangler: „Den Griechen wird man also die Rettungsschirme letztlich verweigern, weil man Bedingungen setzen will, die sie garantiert nicht schlucken werden, da sie ein Angriff auf die Existenz der Politiker-Kaste wären, die auf die Nomenklatura-Kaste angewiesen ist?“

Winfried Sobottka: „Ganz genau so.“

Belljangler: „Und was werden die Griechen dann machen?“

Winfried Sobottka: „Dann können sie nur noch eines machen: Aussetzung der Tilgungs- und Zinszahlungen an das Ausland, und Vollgas in Sachen wirtschaftlicher Entwicklung, um die korrupte Nomenklatura-Kaste aus Landesmitteln verwöhnen zu können.“

Belljangler: „Kann das gut gehen?“

Winfried Sobottka: „Nein. Aber sie werden es versuchen.“

Belljangler: „In der Griechenland-Krise wird auch offenbar, dass DIE LINKE, wie es sich auf im Grunde allen Feldern seit Jahren abzeichnet, keine intellektuellen Köpfe hat?“

Winfried Sobottka: „DIE LINKE ist ebenso platt wie der „Wirtschaftsverstand“ von Guido Westerwelle, Silvana Koch-Mehrin & Co. Die einen können nur sagen: „Steuern runter, Wirtschaftshemnisse weg!“, die anderen nur: „Höhere Steuern für die, die es sich leisten können, staatliche Kontrollen in der Wirtschaft!“ Wer sich nach Vernunft und durchdachten Konzepten sehnt, kann sich von beidem in der gebotenen Plattheit nur abgestoßen fühlen. Hier wie dort sind politische Hasardeure am Werk, denen es so oder so nur um die eigene Pfründe geht.“

Einige heiße LINKS:

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2009/12/matthias-lang-erlangen-und-die-bild.html

http://www.freegermany.de/morde/boris-f/boris-f.html

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

Werbeanzeigen

Winfried Sobottka an die weibliche Leserschaft von Belljangler / z.K. Hannelore Kraft, Angela Merkel, Renate Künast, Alice Schwarzer,Petra Pau, Katja Kipping, Sylvia Löhrmann,Frauen-Union Münster, Frauen-Union Paderborn, Frauen-Union Regensburg


Ladies!

Ich möchte einige spezielle Worte über das hier:

https://belljangler.wordpress.com/2011/04/21/offentlicher-lehrgang-so-machen-frauen-manner-horig-papst-benedikt-ursula-von-der-leyen-annika-joeres-gaby-ochsenbeinstefanie-von-und-zu-guttenberg/

an Sie richten. Manche von Ihnen werden sich womöglich fragen: „Wie kann er das nur tun?“ Denen möchte ich nun kurz antworten.

Erstens ist es so, dass sexuelle Versklavung unterhalb der Schwelle öffentlicher Wahrnehmung bereits in erheblichem Maße praktiziert wird, seit Legalisierung der Prostitution selbst zu rein kommerziellen Zwecken absolut legal. Sie können ferner davon ausgehen, dass keine einzige (!) schräg eingestellte Person dieses Mittel nicht mehr oder weniger einsetzt, wenn es die Möglichkeit dazu hat.

Weiterhin ist es tatsächlich in nicht wenigen Fällen so, dass TäterINNEN und Täter selbst Abstand nehmen würden, wenn sie tatsächlich wüssten, was sie da mit welchen Wirkungen betreiben.

Drittens ist es so, dass es nur eines von beidem geben kann: Natürliche, artgerechte Sexualität, oder perverse Sexualität.

Ich werde das Thema sehr nüchtern, aber auch sehr klar und deutlich behandeln. Vielleicht fragt sich die Eine oder der Andere, ob das noch von Winfried Sobottka ist, was sie bzw. er in diesen Dingen zu lesen bekommen wird, weil es völlig emotionslos geschrieben sein wird, dabei erklärt, wie man der Hölle die Türen öffnet.

Ich erinnere daran, dass andere Formen der Sexualaufklärung bisher rigoros versagt haben, was auch daran liegt, dass LeserINNEN es nicht wagen, andere auf Inhalte wie etwa unter www.sexualaufklaerung.at aufmerksam zu machen, solche Dinge in anderen Blogs zu zitieren usw.

Entsprechend kann ich nicht mehr allein auf die bisherigen Formen setzen, sondern muss zu einer neuen Form finden, die für ein höheres Maß an Aufmerksamkeit sorgt.

Es wird keine Lügen geben, und ich werde nichts verschweigen. Dennoch mag es sein, dass einige Passagen den Eindruck erwecken werden, der Teufel selbst habe sie geschrieben. Das bringt das Thema so mit sich.

Sollte das von mir auf dem Wege verbreitete Wissen zum Geheimwissen weniger Frauen werden, so wird das Folgen haben, die nicht wünschenswert sind. Das ist aus meiner Sicht das Hauptproblem bei dem Projekt, denn das Wissen kann nur solange gefährlich sein, wie es Leute gibt, die insofern ahnungslos sind. Im Zuge meines Vorgehens wird dieses Wissen also zunehmend gefährlicher werden, solange, bis es zu eindrucksvollen Gegenreaktionen kommt.

Mein Vorgehen an der Stelle ist übrigens vollkommen legal – die sexuelle Versklavung Volljähriger ist grundsätzlich einwandfrei legal, damit ist es auch einwandfrei legal, zu erklären, wie man sexuell versklavt.

Liebe Grüße

Ihr

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

http://sexualaufklaerung-erwachsene.blogspot.com/2009/11/test.html

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Das politische Ende des Karl-Theodor von und zu Guttenberg und meine Revisionsbegründung, Teil 2/ jüdische gemeinde potsdam, angela merkel, günter wallraff, bodo ramelow, katja kipping, petra pau


Ich habe einen weiteren Teil der Revisionsbegründung hochgeladen:

http://www.die-volkszeitung.de/0-0-0-laufendes-verfahren/revision/begruendung-endf/00-s-09-10-sachrue-knappmann.html

verkürzt gesagt geht es darum, dass das vom Gutachter Dr. med. Michael Lasar erklärte und vom Gericht akzeptierte Schuldbewertungsschema im vorliegenden Fall nicht zur Anwendung gekommen ist, ohne, dass erklärt würde, weshalb. Sie haben also gegen ihr selbst erklärtes Bewertungsmodell verstoßen, im Rahmen ihres eigenen Bewertungsmodells also falsch bewertet.

Das ist noch lange nicht der dickste Hammer, den sie in dem Falle geliefert haben: Obwohl sowohl Richter Knappmann als auch Oberamtsrat Seifert beide erklärt hatten, sie wüssten nicht mehr genau, was ich überhaupt gesagt hatte, obwohl sich zudem ergab, dass es keine unmittelbare Protokollierung meiner Aussage gegeben hatte, kann man im Urteil nachlesen, beide hätten sich ganz genau erinnert und es stimme auch mit dem Gerichtsprotokoll überein. Das ist SS-satanische Justiz, und das war im Rahmen der Sachrüge nicht angreifbar, weil es aus dem Urteil nicht hervorgeht, was die beiden in Wahrheit gesagt hatten.

Allerdings konnte ich diese Schmutzlüge im Rahmen der Verfahrensrüge angreifen, denn im Hauptverhandlungsprotokoll liegen Hinweise darauf vor, dass die beiden sich in Wahrheit anders geäußert hatten, als es im Urteil steht.

Nun, hier liegt natürlich Rechtsbeugung in Perfektion vor, begangen durch Richter Helmut Hackmann und Richter Tim Schlözer, per Vorspiegelung falscher Tatsachen, anhand derer dann geurteilt wurde, wobei eindeutig von erheblicher krimineller Energie auszugehen ist. Mal sehen, ob ich daraus etwas mache.

Was die Strafanzeige gegen von Guttenberg angeht, kann es noch zwei oder drei Tage dauern, weil ich in Anbetracht aller Umstände eine wirklich runde Sache daraus machen will. Die Äußerungen von Leuten wie Dieter Wiefelspütz, der sich als Volljurist sicherlich überlegt haben dürfte, was er sagen kann, aber auch der Umstand, dass Guttenberg nach Lage der Dinge ca. 749 tausend Euro an die rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Uni Bayreuth gespendet habe, während er dort promovierte, machen die Sache immer mehr zu einem absoluten 1.-Klasse-Skandal.

Entsprechend will ich eine sorgfältige Strafanzeige schreiben, nicht nur in Deutsch, sondern auch übersetzt ins Englische, und beides möglichst kraftvoll ins Netz drücken, am besten zu einer Zeit, in der die meisten Staatsschutzhacker schlafen oder sich Sex-Sendungen auf RTL ansehen. Das wird natürlich Stunden dauern, allein das ins Netz Drücken, und das Schreiben der Strafanzeige wird auch nicht in Minuten zu machen sein.

Von Guttenberg will ich als Startbeitrag für den englischen Teil der die-volkszeitung heranziehen, so dass die englische Übersetzung der Strafanzeige doppelt Sinn macht. Am liebsten mache ich Sachen so, dass sie n-fachen Sinn ergeben, mit n → ∞, weil das einfach Arbeit spart.

Jedenfalls haben wir, UNITED ANARCHISTS, gute Chancen, diesem unsäglichen von Guttenberg den letzten Rest zu geben, und darum will ich es wirklich rund machen.

Dass die BILD ihn immer noch zu reparieren versucht, nachdem sie ihn ab 2009 ja in unglaublicher Weise über den Klee gelobt hat (bester Wirtschaftsfachmann, glaubwürdigster Politiker, beliebtester Politiker, most sexy Men, schönster Politiker, bescheidenster Politiker, bester Rhetoriker usw. usf.), kann letztlich nur der BILD schaden, denn von Guttenberg ist im Volke durchgefallen, auch wenn die Junge Union geschlossen an den BILD.Abstimmungen teilnimmt und ihm auf diesem Wege bescheinigt, dass er doch bitte, bitte im Amte bleiben solle.

Ein studierter Jurist, der bester „Wirtschaftsfachmann“ sein soll, aber nicht einmal in der Lage war, eine anständige juristische Dissertation selbst zu schreiben, der es zudem für nötig hielt, die Fakultät, die ihm den Dr.-Titel verleihen sollte, mit einer3/4 Mio. Euro zu sponsern…. Nun wissen wir wenigstens alle, warum von Guttenberg Gutachteraufträge nach London vergibt: Weil er selbst von gar nichts eine Ahnung hat. Damit mag er zwar zu Franz-Josef Wagner von der BILD passen, aber als Minister kann man ihn nur in die Tonne kloppen.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

@ UNITED ANARCHISTS: Enthüllungen betr. deutsche Justiz / Simon McDonald, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Thomas Kutschaty, Katja Kipping, Petra Pau


Liebe Leute!

Während in Wetter an der Ruhr und anderswo eine Menge SS-SatanistINNen Verschwörungsformeln gegen mich brabbeln, leider vermutlich auch im Zusammenhang mit Tieropfern oder schlimmerem, während Dr. Roggenwallner unter dasgewissen.wordpress.com hasserfüllt seinen Stuss ablässt, gehen wir unseren Weg.

OK, es war bis hierher kein Zuckerschlecken für mich, es wird auch in der Zukunft keines sein. Aber man darf natürlich nicht nur die Kosten sehen, sondern muss auch den Nutzen betrachten. Das Strafverfahren hat mir zunächst einmal das Urteil im Mordfalle Nadine Ostrowski in die Hände gespielt:

http://die-volkszeitung.de/u-a/nadine-o-philipp-j/urteil/s03-s30.html

http://die-volkszeitung.de/u-a/nadine-o-philipp-j/urteil/s31-s56.html

Weiterhin hat es mir eine Umenge an Nachweisen über schlimmste Willkürjustiz zu meinen Lasten eingebracht, wobei auch gewohnheitsmäßig betriebene Rechtsperversion ans Tageslicht kam, die absoluten Normalcharakter in deutschen Strafverfahren hat – ohne, dass die meisten Leute es wissen!

Alle, denen ich bisher erzählte, wie in deutschen Strafverfahren „protokolliert“ wird, waren tatsächlich sehr erstaunt – sie hatten mit etwas ganz anderem gerechnet, wie übrigens auch ich noch vor rund einem Jahr.

Hier kann man sich ansehen, wie deutsche Richter sich – ganz legal – die Möglichkeit schaffen, sich Zeugenausagen aus der Akte heraus zu halten und im Urteil dann beliebig unterschlagen und verfälschen zu können – es ist wirklich unglaublich für alle, die in Strafprozessen einen Sinn erkennen wollen:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-laufendes-verfahren/revision/zusatz/00-anklage-02-seite-03.html

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-laufendes-verfahren/hauptverhandlungsprotokoll/00-s-79-80-zeugenausagen.html

Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass auch die meisten Auslandsregierungen bisher nicht so tief in das gerichtliche Prozedere in Deutschland hinein schauten, jedenfalls werde ich über diese Dinge noch sehr passend aufklären, im In- und Ausland…..

Und der hier:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/15/detlef-luchtenveld-spvg-hagen-1911-ev-und-ein-geisteskranker-polizist-teil-1/

und seine sauberen Kollegen werden noch eine Menge Spaß mit mir haben. 🙂

Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Winfried Sobottka an die Nationalen und an die „Antifaschisten“ / ex-K3-Berlin, Altermedia, Gesamtrechts, NPD-Hamburg, Antifaschistische Linke, Katharina König, Petra Pau, Die Linke Hamburg, Die Grünen Hamburg, SPD Hamburg


Leute, wir alle haben absolut keine einzige Alternative, die Menschheit auch nur über die nächsten 100 Jahre zu retten, wenn wir nicht unverzüglich zu folgendem übergehen:

http://kritikuss.over-blog.de/article-winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann-57261890.html

Was wir am wenigsten gebrauchen können, sind Akte der Gewalt, die auf beiden Seiten nur denen dienen, die das Volk derzeit versklaven und ausbeuten!

Ich rufe alle Linken auf, darauf hinzuwirken, dass es nicht mehr zu gewalttätigen Übergriffen auf Nationale kommt, und ich rufe alle Nationalen auf, darauf hinzuwirken, dass es nicht mehr zu Gewalt kommen wird, die von nationaler Seite ausgeht!  Wer Nationale angreift, weil er das für ein passendes Mittel der Politik hält, ist ein Verbrecher! Wenn ein Nationaler zur Gewalt greift, weil er das für ein passendes Mittel der Politik hält, dann ist er ein Verbrecher!

Im konkreten Falle muss ich gerechterweise zugeben, dass Rache verständlicher ist, als das Zusammenschlagen von politischen Gegnern aus politischen Gründen:

Racheakt vermutet

Die Fahnder vermuten, dass es sich bei dem geplanten Anschlag um einen Racheakt handelte. Kurz nach der rechten Veranstaltung „Rock für Deutschland“ in Gera im Juli war es in Jena und Pößneck zu mehreren gewaltsamen Übergriffen von Linksextremisten auf Rechte gekommen. In der Neonaziszene sei offenbar König für die Aktionen mitverantwortlich gemacht worden.

http://www.mdr.de/nachrichten/7681147.html

Es ist unverfroren, dass Bodo Ramelow seine rotfaschistischen Gesinnungsgenossen nun noch als unschuldige Opfer darstellen will:  sie haben gezündet und sind nicht unschuldig daran, dass nun Flammen hochschlugen. Offenbar sieht sich Die Linke aufgrund politischer Ideenlosigkeit gezwungen, einen heißen Kampf zwischen Nationalen und „Antifas“ zu zünden, um den dann propagandistisch auszuschlachten. Bodo Ramelow ist zu einer erbärmlichen Karikatur eines linken Politikers geworden!

Das herrschende System wird sich nicht unverändert halten können, es steht Problemen gegenüber, die es nicht lösen kann, ohne Dinge anders zu tun als bisher. Dieses kapitalistische System wird zusammenbrechen, wenn es nicht durch eine kluge Reformation in ein taugliches System überführt werden sollte. Es ist also auch unter diesen Aspekten jedenfalls nicht mehr nötig, zu bomben.

Wir brauchen keine Gewalt, sondern Vernunft und Besonnenheit, und alle Vernünftigen tun gut daran, in diesem Sinne in ihren eigenen Zirkeln zu wirken!

Wer von geplanten politischen Gewaltverbrechen weiß, wer zukünftig von politischen Gewaltstraftaten erfahren wird, der soll die Verantwortlichen den polizeilichen Stellen melden und darüber berichten! Das meine ich auch ganz gezielt in Richtung der Linken, die von Rotfaschisten unterwandert sind!

Winfried Sobottka

Wie Frau ihre Ehe in den Griff bekommt, Teil III / Polizei Berlin, Die Linke Berlin, SPD Berlin, Katja Kipping, Petra Pau, Emma, Alice Schwarzer


Belljangler: „Winfried, der Ehemann in der Geschichte, Tom, ist ein ziemlich kluger Kopf, und nachdem er gespürt hat, was seine Ehefrau, Birgit,  ihm geben kann, nachdem er außerdem verstanden hat, worum es geht, sind seine Bedenken völlig ausgeräumt, und beide gehen miteinander sehr locker um, und verstehen sich nun blendend:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-an-die-juedinnen/geschichte/teil-03.html

Ist das realistisch?“

Winfried Sobottka: „Wenn ein Mann es wirklich verstanden hat, worum es geht, dann kann er sich nichts Besseres wünschen. Tom hat es rundum verstanden, und ist heilfroh über die Entwicklung. Dass beide sich nun wieder einwandfrei verstehen, ist in Anbetracht der Lage  kein Wunder: Beide wollen das Selbe, und beide sind sich am Morgen emotional wieder sehr nahe gekommen, wobei genau das geboten wurde, woran es bisher gefehlt hatte: Birgit hat erfahren, dass sie Toms Liebe und Begehren zünden kann, Tom hat erfahren, dass Birgit ihm das geben kann, wonach er sich bisher vergeblich gesehnt hatte.

So gut wie jeder Erwachsene kennt es, dass sexueller Umgang, beginnend bei Knutschen und Kuscheln, sehr schnell dazu führen kann, dass Menschen,  die sich erst kurze Zeit kennen, sich plötzlich sehr vertraut miteinander fühlen. Dieser Effekt tritt auch dann auf, wenn es in Ehen, in denen es jahrelang falsch lief, plötzlich richtig läuft – emotionale Beziehungen werden durch emotionales Erleben bestimmt, und Lust- und Geborgenheitsempfinden gehören zu den stärksten Gefühlen, zu denen wir fähig sind.

Wenn eine Frau die Sache so entschlossen und einfühlsam anfasst, wie Birgit es getan hat, wenn der Mann ferner so einsichtig ist wie Tom – dann geht es sehr schnell sehr unkompliziert weiter. Das ist im Grunde selbst erklärend und damit auch realistisch.“

Hier geht es zu den Teilen I und II:

https://belljangler.wordpress.com/wie-frau-ihre-ehe-in-den-griff-bekommt-sexualaufklarung-fur-judinnen-zentralrat-der-juden/

Winfried Sobottka: BRD-Staat und arabische Clans / Klaus Wowereit, Bodo Ramelow, Katja Kipping, Petra Pau, Stephan J. Kramer, Prof. Dr. Maria Böhmer, Krake Paul


Belljangler: „Winfried, Kirsten Heisig hat in ihrem Buch klare Worte über das Problem arabischer Clans in Deutschland gesprochen:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/21/kirsten-heistig-die-brd-hat-angst-vor-arabischen-clans-dr-ehrhart-korting-polizei-berlin-gisela-von-der-aue-judische-gemeinde-berlin-taz-tagesspiegel-berliner-zeitung/

und nun berichtet BILD über eine Essener Schule, an der die deutschstämmige Minderheit der Schüler offenbar das Spielzeug sadistisch-brutal auftretender Ausländerkinder ist, wobei es wiederum u.a. auch um arabische Schüler geht:

http://de.altermedia.info/general/fernsehen-gern-sehen%E2%80%A6-heute-nacht-0-15-uhr-ard-21-07-10_48951.html/comment-page-1#comment-712101

Warum kommen die Medien nun mit Sachen, die auf Altermedia seit Jahren gebracht werden, warum kommen Fernsehsendungen dazu zu Unzeiten, wie es auf Altermedia beklagt wird?“

Winfried Sobottka: „Die Sache ist absolut unerhört. Auf dem Wege erfährt man, dass es keinerlei Konsequenzen hat, dass Kinder systematisch zu gewalttätigen Schwerkriminellen gemacht werden.  Und genau die Behörden, die allesamt tatenlos daneben stehen, arbeiten andererseits mit ungeheurem Eifer daran, Kinder aus vernünftigen Familienverhältnissen herauszureißen:

http://www.curare-ev.org/45991.html

Es fällt schwer, sich nicht zu Aussagen hinreißen zu lassen, auf die die BRD-Behörden in meinem Falle warten.

Ich frage mich allerdings, ob das Problem wirklich so zufällig entstanden und gewachsen ist, oder ob die Araber gezielt als Volksfeind herangezüchtet wurden, um das im Auftrage des Großkapitals geschundene und ausgequetschte Volk von seinen wahren Feinden abzulenken.

Zudem vergrößert sich das Problem aufgrund der ungebremsten Vermehrung dieser Clans sehr schnell, und auch das dürfte dem Großkapital gut passen: Wer sich nicht mehr in die Schule und nicht mehr auf die Straße traut, der sehnt sich leicht nach einer „starken Hand“, die allgemeine Sicherheit und Ordnung schafft.“

Prof. Dr. Maria Böhmer:

“Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.”


Aufruf zum Kampf gegen staatliche Morde in der BRD:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/18/aufruf-zum-kampf-gegen-staatliche-morde-altermedia-ex-k3-berlin-hannelore-kraft-ole-von-beust-polizei-hagen-gsg-wetter-ruhr-westfalenpost-hagen-nadine-ostrowski/

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Wie SM-Dominas Männer restlos abhängig und wehrlos machen.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen

Jüdische Hochschule für Kapitalismus und Holocaust-Kommunikation / Touro College Berlin, Charlotte Knobloch, Zentralrat der Juden, Altermedia, ex-K3-Berlin, Petra Pau, Gesine Lötzsch


Belljangler: „Winfried, Charlotte Knobloch hat die Schirmherrschaft über die jüdisch-amerikanische Hochschule Touro College in Berlin übernommen:

http://www.ortsdienst.de/Berlin/Nachrichten/Knobloch-Schirmherrin-bei-juedischer-Hochschule-25401992

Was fällt Dir dazu ein?“

Winfried Sobottka: „Dass mir nichts Gutes über diese Hochschule bekannt ist.“

Belljangler: „Es wird doch erwähnt, dass das Touro College offen sei für die „jungen Menschen aus aller Welt ­ ohne Ansehen von Religion, Hautfarbe oder sonstiger diskriminierender Faktoren“.

Winfried Sobottka: „Das sollte jawohl eine absolute Selbstverständlichkeit sein, aber im Grunde ist das eine Übertreibung. Ich sehe es nicht, dass z.B. Kinder aus Biafra irgendeine Chance hätten, dieses College jemals von innen zu sehen.“

Belljangler: „Du hast Dich aufgeregt, als Du die Meldung gelesen hast…“

Winfried Sobottka: „Der Holocaust wird missbraucht, um Demokratie tot zu schlagen, der Holocaust wird missbraucht, um dem organisierten Judentum Privilegien zu verschaffen, der Holocaust ist das Mittel, mit dem jede noch so berechtigte Kritik an irgendwelchen Juden als Rassismus tot geschlagen wird. Man kann sich ausrechnen, welche Wirkung das auf das organisierte Judentum hat, dem es in seiner Geschichte niemals um anderes als um Macht und Geld ging.

Link 1 Link 2 Link 3

Auf Sonntagsreden hört man von Vertretern des organisierten Judentums immer wieder, welche tollen kulturellen Leistungen das Judentum erbringe, auch, dass die Juden die größten Kämpfer für Rechtsstaatlichkeit und Demokratie aller Zeiten seien. Das ist objektiv gelogen.

Rechne ich alles zusammen, so scheint es mir Zielsetzung des Touro Colleges zu sein, Juden so auszubilden, dass sie den Holocaust möglichst gut für jüdische Macht- und Wirtschaftsinteressen ausnutzen können.“

Belljangler: „Das Touro College ist auch für Nichtjuden offen…“

Winfried Sobottka: „Das Interesse auf Seiten von Nichtjuden, Holocaust-Kommunikation zu studieren, dürfte wohl verschwindend gering sein, während es für Juden um eine Goldader geht.“

AUFRUF zum Kampf gegen STAATLICHE  MORDE

Impressum

Die Auschwitz-Lüge-Lügen /z.K. ex-K3-Berlin, Altermedia, NPD, Die Linke, Zentralrat der Juden, Petra Pau, Bodo Ramelow


Winfried Sobottka für United Anarchists

Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer!

Ein Thema, das unsäglicher nicht sein könnte: Die Lügen um die von den Nazis betriebenen  Massenvernichtungen an Juden, Sinti, Roma und anderen.

Einerseits wird mit durchaus totalitären Gesetzen jede ernsthafte Diskussion bekämpft, was auch von renommierten Historikern wie Joachim Hoffmann („Stalins Vernichtungskrieg“) zurecht schwer verurteilt wird: theoretisch macht man sich schon strafbar, wenn man behauptet, es seien nicht 6, sondern 5,999999 Millionen Juden ermordet worden. Dabei ist die Zahl von 6 Millionen nach Angabe Hoffmanns eine von der Sowjetunion früh genannte, aber nie fundiert ermittelte Opferzahl.

Auf der anderen Seite Leute, die meinen, sie könnten den organisiserten Genozid gänzlich weglügen, was angesichts der erdrückenden Beweislast absoluter Unsinn ist und auch durch Strafverfahren bewiesen wurde, die in Deutschland gegen alte SS-Wachmannschaften geführt wurden. In solchen Verfahren waren die Angklagten natürlich durch Anwälte vertreten, die der NSDAP und dem 3. Reich keineswegs ablehnend gegenüberstanden. Hätten sie die Möglichkeit gehabt, den Massenmord als reine Erfindung zu beweisen, dann hätten sie das sicherlich getan.

Doch darum ging es in solchen Verfahren nie, niemals wurde in Zweifel gestellt, dass in den KZs der Massenmord lief. Es ging stets darum, ob die oder der Einzelne nur im Rahmen von Befehlen tätig gewesen war, was sie oder er selbst getan hatten, inwiefern sie sich dem hätten verweigern oder entziehen können.

Unabhängig davon, dass die Gesetze zur Holocaustleugnung im Prinzip Maulkorbgesetze und damit abzulehnen sind, ist es jedenfalls auch ein nicht hinnehmbarer Zustand, wenn tatsächlich geleugnet und / oder verklärt wird, was sich an Schrecklichem abgespielt hat.

Man muss feststellen, dass eine einwandfreie öffentliche Klärung ohne weiteres möglich wäre.

Man könnte die Protagonisten der „Auschwitz-Lüge“ ohne weiteres öffentlich entlarven – in öffentlichen TV-Runden, in denen ihre Argumente sachlich zerpflückt würden. So bekäme man die „Auschwitz-Lüge“ vom Tisch.

Doch das will man gar nicht. Sonst täte man es ja.

Entsprechend muss davon ausgegangen werden, dass, auch wenn der Massenmord als solcher stattgefunden hat, was völlig unbestreitbar ist, wir nicht die ganze exakte Wahrheit über ihn herausfinden sollen. Was sich hinter einem Vorhang darstellt, auf dem in großen Buchstaben steht: „Holocaust – 6 Millionen gemordete Juden und zusätzliche andere Opfer“, das sollen wir nicht erfahren.

Dabei ist es in der Substanz der moralischen Wertung unerheblich, ob nun 10, 6 oder 4 Millionen Juden umgebracht worden wären. Es geht um die Gründe und um das Wie, und es geht darum, dass die Absicht vorlag, alle erreichbaren Juden umzubringen. Wäre Hitler denn besser gewesen, wenn Deutschland schon 1944  hätte kapitulieren müssen? Das will doch sicherlich niemand behaupten. Sicher aber ist, dass die Zahl der Opfer des Massenmordes dann geringer gewesen wäre.

Welchen Grund also kann es dafür geben, dass nicht unzweifelhaft öffentlich vernünftig geklärt wird, dass es stattdessen Paragraphen im Srafgesetzbuch gibt, die bestimmte Aussagen unter Strafe stellen?

Es gibt zwei Möglichkeiten dafür. Erstens ist es möglich, dass es aus politischen Gründen insgeheim erwünscht ist, dass der Streit nie enden kann.

Die zweite Möglichkeit ist, dass einige Tatsachen verheimlicht bleiben sollen, die irgendwelche Leute in ein anderes Licht stellen würden gegenüber dem, in dem sie stehen.

Herzliche Grüße im Namen von United Anarchists

Ihr

Winfried Sobottka

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Wie SM-Dominas Männer restlos abhängig und wehrlos machen.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen

Bodo Ramelow, Katja Kipping, Petra Pau, Pfründenwirtschaft und Unfähigkeit. / Die Linke, Halberstadt, Haldensleben, Halle (Saale), Hettstedt, Jessen (Elster), Köthen


Winfried Sobottka für United Anarchists

Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer!

Uns, United Anarchists, kann man durchaus als „links“ bezeichnen: Wir sind antikapitalistisch, antirassistisch und  basisdemokratisch eingestellt.

Was mich angeht, so bin ich ein Großneffe des Gustav Sobottka. Bekannterweise wurden er und einer seiner Söhne von den Stalinisten ermordet, sein zweiter Sohn von den Nazis. Zwar ordnete mein Onkel es selbst wohl nicht begrifflich so ein, aber er war, bestätigt von nächster Verwandtschaft, wohl Anarchist gewesen, hatte daher Probleme mit den totalitären Zügen der stalinistischen Herrschaft.

Eine Hälfte meiner Vorfahren lag auf der Linie, und ich fühle mich einem menschlichen Sozialismus einwandfrei verbunden.

Aber das, was „Die Linke“ produziert, hat nichts mit Sozialismus zu tun. Knallhart gesagt, ist es Volksverarschung durch ein eitles und pfründengeiles Funktionärstum, das frei jeder Selbstkritik nichts anderes als Show und unsinnige Ideen produziert:

https://belljangler.wordpress.com/2010/06/29/bodo-ramelow-im-interview-die-nazis-und-ich-z-k-petra-pau-antifa-berlin-antifaschistische-linke-berlin-polizei-erfurt-npd-berlin/

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2010/06/katja-kipping-im-interview-mein.html

Petra Pau wiederum hat auf eine Anfrage bisher keine Antwort verlauten lassen, obwohl sie im Grunde eine versprochen gehabt hatte:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-petra-pau-die-linke-berlin-als-reaktion-auf-email-antifa-antifaschistische-linke-bodo-ramelow-katja-kipping-gesine-lotzsch-klaus-ernst-52601001.html

Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer, uns, United Anarchists, escheint „Die Linke“ als ein größeres Problem als jede einzelne der alten Systemparteien, weil eine faule Linke die Entwicklung einer gesunden Linken blockiert.

Dementsprechend werden wird uns im Internet sachlich und klar auch in die zukünftigen Wahlkämpfe einschalten.

Mit herzlichen Grüßen im Namen von United Anarchists

Ihr

Winfried Sobottka

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen