Satansmord in Wetter-Wengern: @ Marco Witte, Soest, Fa. Marcomedia, Pfarrer Uli Mörchen / Ulrich Mörchen, evangelische Gemeinde Wetter-Wengern / z.K.: Annika Joeres, Hannelore Kraft, Karen Haltaufderheide, Evangelische Kirchengemeinde Wetter, CVJM Volmarstein, Janina Tönnes


Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Hallo, Marco Witte, Soest, und Pfarrer Ulrich Mörchen, Evangelische Gemeinde Wengern!

Wie Sie sehen, informiere ich nicht nur sehr sachlich über die wahren Tatsachen betreffend den Satansmord an Nadine Ostrowski, August 2006:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/31/sherlock-holmes-satansmord-in-wetter-wengern-und-die-faulen-indizien-z-k-annika-joeres-karen-haltaufderheide-doris-kipsieker-cvjm-vollmarstein-polizei-berlin-polizei-hamburg-polizei-koln-w/

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/30/mordfall-nadine-ostrowski-die-drossselung-der-nadine-nach-dr-eberhard-josephi-polizei-hagen-richter-dr-frank-schreiber-westfalenpost-wetter-thomas-kutschaty-ralf-jager-hannelore-kraft/

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/30/mordfall-nadine-ostrowski-erhebliche-widerspruche-des-dr-eberhard-josephi-teil-1-polizei-hagen-westfalenpost-wetter-westfalenpost-hagen-staatsanwaltschaft-hagen-thomas-kutschaty-ralf-jager/

sondern fällt es auch auf, dass man mir keine Argumente entgegensetzt, dafür aber schlimmste Lügen und Drohungen:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/30/die-bemerkenswerten-freunde-von-karen-haltaufderheide-mdb-doris-kipsieker-jana-kipsieker-ida-haltaufderheide-julia-recke-celia-recke-und-janina-tonnes-z-k-kinderschutzbund-wetter-die-gr/

Es versteht niemand mehr, warum man so vorgeht – wenn es doch so sonnenklar sein sollte, dass Philipp Jaworowski der Mörder sein soll: Dann könnte man meine sachlichen Argumentationen schließlich sachlich bereinigen, dann könnten sich z.B. die Rechtsanwälte Dr. Ralf Neuhaus, Dortmund, und Rudolf Esders, Dortmund, mit einem Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung Artikel wie diesen hier:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/01/ubelster-mandantenverrat-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus-dortmund-u-rudolf-esders-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-nrw-die-linke-nrw-die-gru/

vom Halse schaffen.

In den anonym publizierten Schmutzbeiträgen zu meiner Bekämpfung ist immer wieder die Rede davon, ich würde zum Beispiel den folgenden Personen:

Karen Haltaufderheide, Doris Kipsieker, Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Julia Recke, Celia Recke und Janina Tönnes

durch Publizierung meiner Beiträge entsetzliches Leid antun. Wenn ich dabei unrecht handeln sollte, dann würden Eilanträge auf Erlass einstweiliger Verfügungen die Beiträge sehr schnell aus der Welt schaffen können – schließlich veröffentliche ich ja unter meinem vollem Namen und mit Adressangabe. Warum werden solche Anträge also nicht nur nicht von den Rechtsanwälten Dr. Neuhaus und Rudolf Esders, sondern auch nicht in Vertretung von Karen Haltaufderheide usw. gestellt?

Warum gibt es stattdessen unerhörte Verleumdungs- und Drohbeiträge, anonym veröffentlicht, zu meiner Bekämpfung?

Ich habe nicht nur niemanden bedroht, übrigens auch niemanden der Genannten jemals angerufen, sondern mich sogar mit aller Deutlichkeit dafür ausgesprochen, den Mädchen KEINE GEWALT ANZUTUN:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/21/warnung-vor-den-hexenjagern-jana-kipsiekerida-haltaufderheidecelia-reckejulia-reckejanina-tonnes-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-zentralrat-der-juden/

Die Mädchen und ihre Angehörigen sollten mir dankbar sein, dass ich für eine gewaltfreie Lösung des Satanimus-Problems kämpfe, denn andernfalls müssten sie nach meiner Überzeugung tatsächlich auch mit dem Schlimmsten rechnen.

Ich hielte es nach wie vor für völlig kontraproduktiv, wenn irgendwer nun gegen den Satanismus in Wetter Ruhr anmorden würde, und diese meinerseits mehrfach begründete Haltung hat mehr Gewicht, als Sie beide sich das vorstellen können. Wenn Sie es wüssten, welche Leute es insgesamt sind, die es allesamt wollen, dass mein Hinwirken auf friedliche Reform und Läuterung der Gesellschaft letztlich zum Erfolg führt, dann würde Ihnen das Blut aus den Gesichtern weichen.

Mit anarchistischen Grüßen

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

Werbeanzeigen

@ Pfarrer Uli Mörchen betreffend Satanismus in Wetter-Wengern /Evangelische Kirchengemeinde Wetter-Wengern


Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS


Hallo, Pfarrer Uli Mörchen!


Das hier sind Sie, zur Vergrößerung bitte anklicken:


Das hier bin ich, zur Vergrößerung bitte anklicken:


Uli Mörchen, Sie werden es mir hoffentlich verzeihen, dass ich unter dem falschen Namen Rafalski bei Ihnen anrief und so tat, als ob mir der Name des Philipp Jaworowski nicht geläufig sei. Ich wollte keine Voreingenommenheiten in Ihnen wecken.

Ich fasse mal kurz zusammen:

  1. Sie sagten auf Nachfrage, von Satanismus in Wetter und in Wetter-Wengern sei Ihnen nichts bekannt.
  2. Sie sagten, Sie würden Philipp kennen und Sie würden auch die Mädchen kennen, und Philipp sei ganz bestimmt der Mörder. Auf Nachfrage wiederholten Sie, er sei ganz bestimmt der Mörder, er habe ja auch gestanden.
  3. Ich konfrontierte Sie damit, dass aufgrund von Tatsachen, die im Strafurteil nachlesbar seien, mit Sicherheit auszuschließen sei, dass Philipp Jaworowski der Mörder der Nadine Ostrowoski sei. Diese Tatsachen kann man mit Belegen hier nachlesen: LINK-01, LINK-02LINK 03 , LINK-04, Link-05
  4. Auf diese Tatsachen gingen Sie nicht ein, Sie wiederholten stattdessen, dass Philipp ja gestanden habe.
  5. Daraufhin erklärte ich nochmals, dass Philipp bis zur Hauptverhandlung bestritten habe, dass ferner sein „Geständnis“ voller nachweislicher Lügen sei und damit völlig unglaubhaft, da es ja schon öfter als einmal Fälle falscher Geständnisse gegeben habe.
  6. Daraufhin erklärten Sie, dass Philipp so hervorragende Verteidiger gehabt habe, dass es denen doch hätte auffallen müssen, wenn irgendetwas nicht stimme. Und Sie stellten die rhetorische Frage, ob ich denn mehr wisse, als die Richter und die Anwälte gewusst hätten.
  7. Daraufhin entgegegnete ich, Sie sollten einmal unter Übelster Mandantenverrat Dr. Neuhaus googeln und sich die Frage stellen, warum dieser sich nicht mit Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung wehre.
  8. Daraufhin meinten Sie, das höre sich ja schon nach Vesrchwörungstheorie an. Darauf entgegnete ich: „Nein, nach Verschwörungspraxis.“
  9. Daraufhin fiel Ihnen nichts mehr ein, worauf ich Ihnen noch sagte, dass auch Ihre Kirche im Verdacht stehe, zum Satansbund zu gehören. Dann wünschte ich Ihnen noch einen guten Abend und legte auf.

Uli Mörchen, auf vorgebrachte Sachargumente nicht einzugehen, stattdessen zu sagen: „Den kenne ich, die kenne ich, und das ist ganz bestimmt so und so! Und alles andere ist Verschwörungstheorie!“, das, Uli Mörchen, ist die übliche und nicht nur mir bekannte Masche von Satanisten.

Ich werde alles noch einmal schriftlich an Sie und einige andere Ihrer Kirche senden, und sollten dann nicht bessere oder gar keine Antworten kommen, dann wird das für mich und nicht nur für mich eine ganz klare Antwort sein.

Mit anarchistischen Grüßen

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

zusätzlich zur Kenntnisnahme: Klaus-Hermann Külpmann, Bärbel Grosse, Ricarda Hecht, Jutta Hasenberg,  Esborn, Werner Böving, Esborn, Bärbel Böving, Ulrike Lenkenhoff, Esborn, Anke Plachetka, Esborn, Horst Schulte, Marianne Wils, Pfarrer Martin Treiche, Karen Haltaufderheide