Winfried Sobottka an die Hacker und die MG am 22. August 2011 / Anon Berlin,Militante Gruppe Berlin,Polizei Berlin, Militante Gruppe Hamburg,Anon Hamburg,Polizei Hamburg Polizei Hamburg, Anon Frankfurt, MG Frankfurt, Polizei Frankfurt


Liebe Leute!

 

Die Staatsschutzschweine bekämpfen mit nach wie vor mit hochfrequenten EM-Strahlen, spätestens nach einigen Stunden in der Wohnung habe ich Kopfschmerzen, den Nachtschlaf absolviere ich nach wie vor in einem Auto fern meiner Wohnung.

 

Zudem gab es in den letzten Tagen immer wieder Versuche von mutmaßlichen Staatsschutzagenten, mich auf andere Fälle zu lenken, mich also von dem abzubringen, woran ich nun arbeite.

 

Zwei Kommentare in einem WELT-Artikel habe ich samt des Artikels kopiert, ich werde solche Dinge bald benötigen, um PR zum Verständnis des Volkes betreffend die Brandanschläge machen zu können:

 

 

Nun, wie Ihr es ja mitverfolgt, bin ich nicht untätig. OK, ich mache nicht alles ideal, einiges will ich noch überarbeiten, doch es schreitet voran.

 

Ich habe eine Überraschung für Euch. Nein, ich teile sie Euch jetzt noch nicht mit, denn es soll bis zuletzt eine Überraschung bleiben! Ich werde etwas tun, was einwandfrei legal ist, womit aber niemand rechnet, davon bin ich jedenfalls überzeugt, und das sogar auch in Eurem Falle. 🙂

 

Und, natürlich: Euch wird es sehr gut gefallen, auch davon bin ich überzeugt! 🙂

 

Liebe Grüße

 

Euer

 

Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Terrorexperte Winfried Sobottka warnt vor Strahlenanschlägen/ Terror Berlin, Brandanschläge Berlin,Angela Merkel, Christian Wulff, Polizei Berlin, Polizei Hamburg, Polizei München,Prof. Dennis Snower, Prof. Hans-Werner Sinn


Belljangler: Terrorexperte Winfried Sobottka , du siehst die Gefahr von Strahlenanschlägen gegen staatliche Einrichtungen und Objekte, die Wohlstandsbürger, also Profiteure des BRD-Terrorsystems, betreffen würden?“

Winfried Sobottka: „Ja. Strahlenwaffen sind höchst effizient, und der mordende und jede Art von Recht brechende Staat hat sich längst soweit entblößt, dass die Anwendung des Art. 20 (4) GG von sehr vielen längst für legitim gehalten wird. Dass der Staat nun auch mich mit hochfrequenten elektromagnetischen Strahlen stückchenweise mordet, dürfte so manchen klar machen, dass es schon 12 geschlagen hat.“

Belljangler: „Wäre die Anwendung von Strahlenwaffen durch politischen Widerstand in Deutschland neu?“

Winfried Sobottka: „Ich gehe davon aus, dass sie es nicht wäre. Nachdem ich im Jahre 2007 sehr energisch im Internet über den Staatsmord an Nadine Ostrowski informiert hatte, geschahen in der Folgezeit eine Menge Dinge. Allein in Berlin und Hamburg wurden 2007 und 2008 über 2000 Polizeiwagen abgefackelt oder durch Sprengstoffanschläge beschädigt/zerstört, in Kiel wurde sogar ein Polizeiboot nachts im Hafen versenkt. Von diesen Dingen findet man praktisch nichts mehr im Internet, auch die Medien hielten die Informationen unten.

Ein Hochadelssohn, etwa im Alter von Nadine, ertrank unter seltsamen Umständen in einem Brunnen, und es gab viele Fälle mysteriösen Verschwindens von Menschen, doch das bemerkenswerteste Einzel-Ereignis war das Unglück des Transrapids, bei dem 23 Menschen, fast ausschließlich Mitarbeiter des RWE-Konzerns, umkamen:

http://www.focus.de/panorama/welt/transrapid-unglueck_aid_116054.html

Der Zug war ungebremst auf ein gut sichtbares Hindernis auf freier Strecke aufgefahren, der Fahrer hätte blind sein müssen, um es nicht rechtzeitig zu sehen.

Bis heute heißt es menschliches Versagen, aber das erscheint nicht glaubhaft.“

Belljangler: „Was nimmst Du an?“

Winfried Sobottka: „Sabotage an der Steuerungselektronik durch einen Strahlenangriff. Mit elektromagnetischen Strahlen bekommt man jede Elektronik dazu, dass sie plötzlich versagt – wenn man die Sache professionell anfasst. Das gilt auch für das Bremssystem des Transrapid.“

Belljangler: „Warum wurde diese mögliche Unglücksursache niemals öffentlich in Erwägung gezogen?“

Winfried Sobottka: „Ein Staat, der selbst unter Einsatz von EM-Waffen heimtückisch mordet, hat wenig Interesse daran, öffentlich über EM-Waffen zu informieren. Außerdem will er das Volk nicht scheu machen – heutzutage wird doch nahezu alles elektronisch geregelt, vom Auto über Hochgeschwindigkeitszüge, Flugzeuge, Ampelanlagen usw.“

Belljangler: „In einem von Dir publizierten Roman spielen harmlose Anschläge mit EM-Waffen eine Rolle, ohne dass es ausdrücklich so formuliert wird?“

Winfried Sobottka: „Ja, in APOKALYPSE20XX zerstören Anarchisten die Zündelektronik eines in einer Tiefgarage parkenden Autos, später die eines am Boden stehenden Flugzeuges. Es wird zwar nicht gesagt, wie sie das machen, aber sie können es nur mit EM-Strahlen gemacht haben.“

Belljangler: „Du hattest den Roman vor dem Transrapid-Unglück veröffentlicht?“

Winfried Sobottka: „Ja. Allerdings halte ich es für unwahrscheinlich, dass Leute, die so etwas machen können, auf Anregungen von mir angewiesen sind.“

Belljangler: „Warum gehst Du davon aus, dass militanter Widerstand auch auf diese Waffe setzen wird?“

Winfried Sobottka: „Weil sie unglaublich effizient eingesetzt werden kann und ihr Einsatz praktisch keine Spuren hinterlässt, die auf den oder die Täter deuten.“

Belljangler: „Wovor würdest Du warnen?“

Winfried Sobottka: „Die Liste wäre viel zu lang. Tatsache ist, dass auch der tödliche Crash des Jörg Haider, der nach meiner Überzeugung ermordet wurde, ebenfalls durch einen Angriff mit EM-Strahlen herbeigeführt worden sein kann.“

Belljangler: „Welche Ziele könnte politischer Widerstand damit verfolgen?“

Winfried Sobottka: „Den Staat und die herrschende Klasse durch Terror mürbe zu machen, den verbreiteten Glauben an den unschlagbaren Staat zu zerstören und die öffentliche Diskussion über EM-Waffen zu erzwingen, auch über die, die der Verbrecherstaat heimlich einsetzt.“

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka an die Vernünftigen im Staats- und Medienapparat/ Polizei Berlin, Polizei Wien,Polizei Hamburg, Polizei Köln, Polizei Hannover, Polizei Dresden, Polizei Frankfurt,Polizei Magdeburg, Polizei Wiesbaden,Polizei Kiel, Polizei Graz


Sehr geehrte Frauen, sehr geehrte Männer!

 

Jeder von Ihnen sollte die folgenden Worte verbreiten:

 

Ich, Winfried Sobottka, bin das Sprachrohr des entschiedenen politischen Widerstandes der Hochintelligenz in Deutschland, habe u.a. schlimmste Staatskriminalität im Internet aufgedeckt, wobei der folgende Fall eine besondere Rolle spielt:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/15/winfried-sobottka-an-die-hacker-am-fruhen-morgen-des-16-august-2011-caroline-ostrowski-manfred-ostrowski-drk-wetter-ruhr-evangelische-gemeinde-wetter-ruhr/

 

Ein erheblicher Teil des bezeichneten politischen Widerstandes will eine basisdemokratische menschliche Gesellschaft, die jedem Menschen ein glückliches Leben erlaubt.

 

Googeln Sie dazu bitte unter SEXUALSCHEMA und sehen Sie sich dazu bitte den folgenden Artikel und besonders auch die beiden dort aus der rechten Spalte erreichbaren Unterartikel an:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/15/winfried-sobottka-an-die-hacker-am-fruhen-morgen-des-16-august-2011-caroline-ostrowski-manfred-ostrowski-drk-wetter-ruhr-evangelische-gemeinde-wetter-ruhr/

 

Ich weiß, dass auch im Staatsapparat die restlos Verdorbenen in der Minderheit sind, sich aber mit ihrem Terroregiment durchsetzen. Allein die Aussage des LKA-Experten Thomas Minzenbach in einem hochkriminellen Gerichtsverfahren:

 

http://die-volkszeitung.de/webdesign/eta6/urteil-philipp-jaworowski/000-INDIZ-TELEFONKABEL.HTM

 

hat schon belegt, dass nicht alle Staatsbeamten Hochverbrecher sind, sondern auch anständige Menschen unter ihnen sein müssen.

 

Die Lage spitzt sich nun aufgrund fortgesetzten Ausbaues von Staatsterror zu.

 

Ich brauche Argumente, die nur Sie liefern können, um sonst unausweichlichen schlimmsten Gegenterror zum längst restlos ausgeuferten Staatsterror zu verhindern, dem auch jede und jeder von Ihnen zum Opfer fallen können.

 

Es gibt niemanden, der das besser könnte als ich – wenn die nötigen Argumente auf dem Tische liegen. Für die Sie sorgen müssten.

 

Ich meine, das Nötige gesagt zu haben, ich werde Sie nicht bitten, um Ihre Haut zu kämpfen.

 

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Brandanschläge in Berlin:Politischer Widerstand fordert harte Strafen für Staatsverbrecher /Innenminister Ralf Jäger, Staatsverbrecher Dieter Wiefelspütz,Gisela von der Aue, Renate Künast, Polizei Düsseldorf, Polizei Berlin, Kirsten Heisig


Der politische Widerstand scheint sich zu sagen:

 

Wir wollen keinen Mörderstaat, wir wollen keine Verbrecherjustiz, wir wollen keine Verbrecherpolizei! Wir fordern harte Strafen für staatliche Verbrechen, denn wenn staatliche Verbrecher das Gefühl haben, sie würden nicht erwischt und wenn, dann nur leicht bestraft, dann werden sie zu schlimmeren Taten geradezu animiert.“

 

Jedenfalls gibt es unzählige triftige Gründe für diese Position:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/15/winfried-sobottka-an-die-hacker-am-fruhen-morgen-des-16-august-2011-caroline-ostrowski-manfred-ostrowski-drk-wetter-ruhr-evangelische-gemeinde-wetter-ruhr/

http://schwalmtal.wordpress.com/2011/02/08/wie-polizei-und-staatsanwalt-verbrechensopfer-zum-tater-machten-hans-pytlinski-staatsanwalt-stefan-lingenspolizei-schwalmtal-polizei-viersen/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://polizeistaat.wordpress.com/author/belljangler/

 

Dass der Drecksstaat seit Jahren dabei ist, den perfekten staatlichen Mord zu entwickeln, erreicht nun neue Höhepunkte:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/

 

Für die Brandanschläge in Berlin trägt allein der teuflische Verbrecherstaat die Verantwortung. Und der Staatsverbrecher Dieter Wiefelpütz hat wohl insofern recht, als dass es nicht bei brennenden Autos bleiben wird:

Der Widerstand gegen den perversen Drecksstaat hat begriffen, dass es um alles geht:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/07/winfried-sobottka-naturgesetze/

 

Dipl.-Kfm Winfried Sobottka, Terrorexperte

Sammy – von der Bundesmarine umgebracht und verraten / Samuel Scheffelmeier, Bewerbungen Bundesmarine, Bewerbungen Bundeswehr, Thomas de Maizière, Polizei Berlin, Polizei Hamburg, Polizei Kiel, Polizei Flensburg


Das war Sammy, Samuel Scheffelmeier:

http://die-volkszeitung.de/webdesign2/eta6-marine-bericht/sammy/sammy.html

Er und einer seiner Kameraden wurden, so der Vater, und ich kann es nachvollziehen, von der Bundesmarine umgebracht. Kameraden wollten raus, um sie zu retten, als Sammy und sein Kamerad bei hohem Wellengang im eisigen Wasser der Ostsee um ihr Leben kämpften. Doch der Kapitän befahl, das zu unterlassen.

Während man offiziell alles tat, um den beiden ertrunkenen Marinesoldaten die volle Schuld für ihren Tod in die Schuhe zu schieben, sagte ein „vertraulicher“ Marinebericht etwas anderes:

 

http://die-volkszeitung.de/webdesign2/eta-6-1/DOKU-001.HTM

 

Ich habe die Sachen erst einmal provisorisch eingestellt, nur die Seiten des Dokumentes können eingesehen werden, einen Rahmen gibt es noch nicht.

Der Staatsschutz dreht auf, es macht sich in meinem rechten Auge bemerkbar, auch in atypischen partiellen Kopfschmerzen, die ich sonst nie hatte. Es spricht einiges, auch nach Angaben eines Dipl.-Ing, der von diesen Dingen viel versteht, dafür, dass ich über ein besonders ausgeprägtes Wahrnehmungsvermögen verfüge, was EM-Strahlen angeht (induzierte Geräusche). Ich habe den schrecklichen Verdacht, dass B. schon seit längerer Zeit mit EM-Strahlen bekämpft wird, ohne es in der Form zu spüren, wie ich es tue. Es ist höchste Zeit.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Hannelore Kraft und die Mörderpolizei und -Justiz in NRW /Gerichtsreporter Helmut Ullrich,Thomas Minzenbach LKA NRW, Polizei Hagen, Polizei Berlin, Polizei Düsseldorf, Polizei Hamburg, Polizei München


Die hochkriminellen Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft sind nach wie vor dabei, mich auf Raten zu morden:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/30/die-hacker-die-staatsschutzschweine-der-hannelore-kraft-und-christian-bader-lunen-30-juli-2011-annika-joeres-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-essen-spd-duisburg-michael-makiolla/

 

Die passende Antwort an die durch und durch verlogene Satanistin Hannelore Kraft:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/24/satanistin-hannelore-kraft-durch-und-durch-verlogen-wir-in-nrw-ruhrbarone-annika-joeresspd-lunen-spd-unna-spd-schwalmtal-spd-viersen-spd-monchengladbach/

 

und ihren Drecksstaat in NRW ist in Vorbereitung.

http://die-volkszeitung.de/webdesign/eta6/urteil-philipp-jaworowski/000-TELEFONKABEL-URTEIL-KLEIN.HTM

http://die-volkszeitung.de/webdesign/eta6/urteil-philipp-jaworowski/000-TELEFONKABEL-DER-WESTEN-KLEIN.HTM

 

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

@ den mutmaßlichen Mädchenmörder Dr. med. Bernd Roggenwallner / z.K. Hannelore Kraft, Die GRÜNEN WETTER RUHR,Thomas Kutschaty,Polizei Berlin, Polizei Hagen, Polizei Hamburg


Dr. med. Bernd Roggenwallner, der Sie mich seit Jahren mit tausenden von übelsten Diffamierungsbeiträgen im Internet terrorisieren:

http://wsmessageboard.wordpress.com/2011/03/03/betreffend-dr-med-bernd-roggenwallner/

Sie lügen wieder einmal, dass die Balken brechen:

Nun, ich rede im Mordfalle Nadine Ostrowski nicht von einem Justizirrtum, sondern von einem an Niederträchtigkeit nicht mehr zu überbietenden Staatsverbrechen, offensichtlich ein Experimentalfall, um das herzustellen, wofür der damalige Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble 2007 ein Gesetz wollte: Staatliches Morden nach dem Belieben von BKA und Co.

In öffentlichen Stellungnahmen im Fernsehen sagten damals sowohl Bundeskanzlerin Angela Merkel als auch der damalige Bundespräsident Horst Köhler, es sei gut und richtig, dass Schäuble über solches nachdenke, aber das dürfe man doch nicht öffentlich tun!

Genau – wenn der BRD Staat morden will, dann muss er das natürlich heimlich machen. Hat er auch schon tausende von Malen getan. Und im Falle Nadine Ostrowski ging es offenbar darum, staatliches Morden und absichtliche Falschverurteilung wegen Mordes zugleich zu erproben – durch Missbrauch des technisch sicheren DNA-Beweises.

Dr. Roggenwallner, dass ich seit Jahren so heftig von Ihnen bekämpft werde, dass Sie Ihr Bestes geben, damit mich möglichst niemand ernst nimmt, damit es niemand wagt, sich an meine Seite zu stellen usw., kann ich nur verstehen, wenn ich davon ausgehe, dass Sie zum Kreis der Verantwortlichen gehörten, die den Mord an Nadine Ostrowski konzipierten und die die Mädchen, die in Wahrheit mordeten, anleiteten.

Eine andere Erklärungsmöglichkeit sehe ich nicht.

Was das Urteil an Indizien liefert, mag auf den ersten oberflächlichen Blick sehr überzeugend aussehen – wenn man nicht richtig liest.

Ich habe mich bereits öffentlich mit all diesen „Indizien“ auseinandergesetzt, und Sie haben das zweifellos auch zur Kenntnis genommen: Sie sind nachweislich durch und durch getürkt.

Zum Drosselkabel, das es gleich in doppelter Ausführung gab, mussten die Richter in ihrem Urteil Aussagen eines LKA-Experten, der beide Kabel und das Telefon untersucht hatte, „umlügen“:

http://die-volkszeitung.de/webdesign/urteil-philipp-jaworowski/STICH-01.HTM

Die „Blutspuren“ im Auto waren Blutschuppen, die zu jedem späteren Zeitpunkt im Auto hatten verstreut werden können, während in die Fasern eingedrungene Blutspuren fehlten:

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/04/sherlock-holmes-satansmord-in-wetter-wengern-und-die-unglaublichen-blutschuppen-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-spd-essen-polizei-hattingen-polizei-witten-polizei-wetter-ruhr-manfred-ostrows/

Dr. Roggenwallner, und wenn es das Letzte ist, was ich in diesem Leben tue, ich bringe den Mordsskandal richtig an die Öffentlichkeit, und Sie werden alle zahlen.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka über Journalismus und anarchistischen Journalismus / CCC Berlin,annika joeres, Polizei Berlin, Polizei Hamburg, Polizei Dresden, Polizei Braunschweig, Polizei Stuttgart, Polizei Oldenburg


Vorab: Die STAATSSCHUTZSCHWEINE DER HANNELORE KRAFT MACHEN WEITER:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/30/die-hacker-die-staatsschutzschweine-der-hannelore-kraft-und-christian-bader-lunen-30-juli-2011-annika-joeres-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-essen-spd-duisburg-michael-makiolla/


Belljangler: „Winfried, Du arbeitest nach Deiner Meinung an einer Revolution des Journalismus, wobei relativ einfache Tools zur Erstellung von HTML-Programmen ein Baustein sind. Ein Zwischenergebnis sieht derzeit so aus:

http://die-volkszeitung.de/webdesign/urteil-philipp-jaworowski/DOKU-021.HTM

Man sieht ein Menü, darunter den Scan einer Seite aus einem Gerichtsurteil, ein paar Buttons und etwas Text. Was soll daran revolutionär sein?“

Winfried Sobottka: „Revolutionär ist zunächst, das Journalismus in einer Art betrieben wird, die man nicht grundlegend als Umsetzung des Print-Journalismus ins Internet auffassen kann, sondern dass von Anfang an darüber nachgedacht wurde, wie man die Möglichkeiten der Webprogrammierung und Internetnutzung im Sinne vernünftiger journalistischer Ziele wirklich ausnutzen kann.“

Belljangler: „Das soll vor Dir noch niemand gemacht haben???????“

Winfried Sobottka: „Wie es aussieht, nicht.“

Belljangler: „Winfried, jetzt werden selbst die Hacker denken, dass Du verrückt geworden seist…“

Winfried Sobottka: „Nun, dann werde ich entsprechende Fehlbeurteilungen eben ausräumen. Wenn man sich übliche Publikationen ansieht, irgendeine Tageszeitung oder irgendeine Webpräsenz, so sind sie im Grunde wie Bücher aufgebaut, Kapitel A, Kapitel B, Kapitel C, innerhalb derer man dann Unterpunkte / Einzelartikel findet. Schaut man sich eine solche Webseite an, dann sieht sie grob betrachtet tatsächlich nicht schematisch anders aus als meine.

Doch der Unterschied ist beträchtlich: Während andere nach Themen aufspalten, die untereinander kaum miteinander verbunden sind, will ich ein Thema in den Mittelpunkt stellen, und es in verschiedenen Weisen präsentieren, die alle miteinander verbunden sind. Es wird nahezu völlig egal sein, wo man zu lesen anfängt – man wird letztlich immer zum Kernthema und all seinen wichtigen Aspekten hingeführt werden, der Informationskonsument wird sich komfortabel frei im Thema bewegen und sich selbst entscheiden können, was er für interessant hält, und was nicht. Andere bieten ihm einen Text und sagen: „Friss, oder stirb!“

Doch das allein macht den Unterschied noch nicht aus. Aufgrund mittlerweile extrem günstiger EDV- und Internet-Speicherkapazitäten ist es mir möglich, Beleg und Behauptung miteinander zu verknüpfen und damit eine in dem Maße bisher höchstens von echten wissenschaftlichen Arbeiten gebotene Überprüfbarkeit durch den Informationskonsumenten zu schaffen. Sorgfältig in dieser Weise betriebener Journalismus schafft Dokumentationen von hohem historischem Wert.

Und auch das ist noch nicht alles. Indem ich mich vollständig auf HTML- und CSS-Programmtechnik beschränke und für jede Dokumentation ein eigenes Ordnersystem nutze, innerhalb dessen alle Inhalte auf einfachstem Wege verlinkt sind, schaffe ich die Möglichkeit, dass Informationskonsumenten solche Ordnersysteme komplett herunterladen und dann selbst ohne Internetverbindung alle Funktionen (außer ggfs. externe Links zu anderen Inhalten) nutzen können.

Wer sich einmal etwas Zeit nimmt, um eine Zip-Datei herunter zu laden und zu entpacken, kann dann mit unglaublicher Schnelligkeit selbst Dokumente und hochauflösende Bilder betrachten, und hat zudem ein Dokument von hohem historischem Wert samt all seiner Belege. In dem 56-seitigen Strafurteil im Mordfall Nadine Ostrowski / absichtliche Falschverurteilung des Philipp Jaworowski, das ich als erstes Kernthema nehme, blättere ich mit dem Programmsystem auf meiner Festplatte so schnell, wie ich mit der Maus klicken kann kann, auch bevor diese Seiten schon im Cache sind.

Aber auch das ist natürlich noch nicht alles. Zunächst einmal steckt eine ganz andere Philosophie dahinter als im konventionellen Journalismus. Der konventionelle Journalismus ist an nichts anderem interessiert als daran, sich erstens bei den Mächtigen nicht wirklich unbeliebt zu machen, zweitens möglichst viele Menschen heute, morgen und übermorgen zu erreichen – als Käufer von Medienprodukten und/oder als Grundlage für Einnahmen über Anzeigenwerbung.

Mir geht es um Information um der Information willen, ich will den Leuten kein Geld für Informationen abnehmen, und ich will sie auch nicht mit kommerzieller Werbung bombadieren. Die einen betreiben Journalismus wie Prostitution, und ich will Journalismus in ideellem Sinne betrieben, rein und sauber, alles überprüfbar.

Und das ist auch noch nicht alles. Ich werde in verschiedenen Hinsichten ein Paket schnüren, das nach meiner Überzeugung Weg weisend im Kampf für wahre Informationsfreiheit sein wird.“

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Wird salonfähig: „Der BRD-Staat ist ein Eimer satanischer Scheiße.“ /Königin Silvia von Schweden, Hannelore Kraft, Christian Wulff, Polizei Berlin, Polizei München, Polizei Hamburg, Polizei Düsseldorf


Vorab: Die perversen Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft machen weiter:

 

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/30/die-hacker-die-staatsschutzschweine-der-hannelore-kraft-und-christian-bader-lunen-30-juli-2011-annika-joeres-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-essen-spd-duisburg-michael-makiolla/

 

Zugleich diffamiert der Dortmunder Gerichtspsychiater Dr. med. Bernd Roggenwallner mich weiterhin öffentlich als „lupenreiner Nationalsozialist“:

 

obwohl man Dinge wie (Führer-) Diktatur, Rassismus, Eroberungskriege, Unrechtsjustiz usw. definitiv nicht entschiedener ablehnen kann, als ich es nachweislich tue.

 

Das ist BRD-Staat live, Mord, Terrorjustiz, Mord auf Raten (Bekämpfung mit hochfrequenten EM-Strahlen, mit Psychopharmaka bis hin zur „Zwangsbehandlung“), Diffamierung in denkbar schmutzigster Weise usw. usf. Das ist der Staat, für den Marionetten wie Christian Wulff, Hannelore Kraft usw. stehen.

 

Heute bekam ich einen Anruf von einer Frau, deren Mann seit einem Jahr zwangsweise in der Psychiatrie sitzt. Sie hatte mich schon einmal angerufen, doch dann hatte ich nichts mehr von ihr gehört. Mittlerweile scheint sie etwas weiter zu sein.

 

Ich hoffe, dass sie nun weit genug ist, mir Material zukommen zu lassen, denn das, was sie von sich gibt, ist wiederum eine Spitze des Unerhörten. Ich habe ihr gesagt, dass ich nicht wisse, wie lange ich noch kämpfen könne, da man ja auf verschiedenen Wegen dabei sei, mich aus dem Weg zu räumen. Ich weiß, dass so einige schon mehrfach darüber nachgedacht haben, mir skandalträchtiges Material zur Hand zu geben. Ich habe Gründe anzunehmen, dass diese Leute sich denken: „An Sobottka können wir uns immer noch wenden.“

 

Ich bestehe nicht aus Titan, die EM-Strahlen gehen an mir nicht vorbei, sie hämmern permanent in mein Hirn, wenn ich in meiner Wohnung bin, und im Auto kann ich nur vor ihnen geschützt schlafen, wenn ich einen Parkplatz finde, auf dem ich insgesamt betrachtet gut geschützt bin. Von diesen Parkplätzen gibt es nicht viele, am besten lief es, als ich zwischen LKWs parkte, die für die Nachtruhe der Fahrer abgestellt waren, während es rechts und links keine Parkmöglichkeiten und keine Häuser gab.

 

Zudem nehme ich an, dass man mit Hochdruck und maximaler Justizwillkür daran arbeiten dürfte, mich in den Knast zu bekommen. Ich werde kämpfen, solange ich es kann, aber das wird so oder nicht ewig sein. Darüber sollten sich alle im Klaren sein.

 

Jedenfalls: Nachdem die Anruferin mir einiges erzählt hatte, sagte ich zu ihr: „Ich muss Ihnen erst einmal etwas sagen: Der BRD-Staat ist ein Eimer satanischer Scheiße, schlimmer könnte er gar nicht mehr sein.“ Darauf sie: „Das kann ich bestätigen.“

 

Die Frau ist eine bürgerliche Frau, sie hatte mit Mann und Kindern über Jahrzehnte eine grundsolide Existenz, man konnte sich etwas leisten, man hatte kein Verständnis für Leute, die am BRD-Staat grundsätzliche Kritik übten. Solange nicht, bis man den BRD-Staat selbst kennen lernte.

Kann jedem passieren, der selbst weder zu den SS-Satanisten noch zur Machtelite der Juden gehört.

 

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka: Ich bin in höchster Gefahr / z.K. Hannelore Kraft, CCC Berlin, Annika Joeres, Altermedia, SPD Lünen, Polizei Berlin, Polizei Hagen, Polizei München,Polizei Hamburg


Vorab: Die Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft arbeiten nach wie vor konsequent an meiner Ermordung auf Raten:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/

Nach meiner felsenfesten Überzeugung liegt der Grund dafür vor allem in meinem Wissen über den Mordfall Nadine Ostrowski und die im Zusammenhang damit begangene unzweifelhaft absichtliche Falschverurteilung des Philipp Jaworowski zur Verdeckung der wahren Täterschaft in jenem Falle:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

Aber auch der Umstand, dass ich andere Fälle öffentlich anfasse, die es letztlich tatsächlich klar werden lassen, dass der BRD-Staat von unten bis oben eine schwerverbrecherische Organisation ist, wie zum Beispiel den Fall Hans Pytlinski / Barbara Kühn:

http://schwalmtal.wordpress.com/2011/02/08/wie-polizei-und-staatsanwalt-verbrechensopfer-zum-tater-machten-hans-pytlinski-staatsanwalt-stefan-lingenspolizei-schwalmtal-polizei-viersen/

machen mich aus Sicht der staatlichen Schwerverbrecher zumindest zu einem erheblichen Ärgernis, wobei sie vor allem eines fürchten: Dass irgendwann auch andere als ich zu Klägern in den Sachen werden könnten. Ich muss aus deren Sicht weg, das geben anonym auftretende Staatsschutzagenten und deren Umfeld im Internet ja auch immer wieder zu verstehen.

Nun, es ist mir leider nicht wirklich möglich, umfangreiche Dinge vorzubereiten, ohne dass der lauschende Staatsschutz es mitbekommt. Natürlich überwachen sie meine Internetleitung, hocken vermutlich in meinen PC-Systemen, überwachen meine Telefonkontakte usw.

Entsprechend dürften ihnen die Haare zu Berge stehen, bei dem, woran ich arbeite:

  1. Bestmögliche Präsentation diverser Superskandale innerhalb eines jeweils eigenen Dateisystems auf HTML-Basis. Ein solches System wird sich jeder als Zip-Datei herunterladen können, samt der Scans aller Belege, und es auf seinem PC sogar ohne Internetverbindung ansehen können. Auch wird es natürlich möglich sein, eine solche ZIP-Datei auf CD/DVD zu brennen, auf einem USB-Stick zu speichern, per Email zu verbreiten.
  2. Selbstverständlich werden diese Präsentationen auch über verschiedene Internetpräsenzen aufrufbar und einzusehen sein.
  3. Ein spezieller dafür vorgesehener PC wird kurzfristig zu einer Massenfax-Maschine umgebaut werden.

Im Mordfalle Nadine Ostrowski habe ich bereits das komplette Strafurteil gegen Philipp Jaworowski für User komfortabel ins Netz gestellt:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-2011-ab-juli/urteil-philipp-jaworowski/doku-001.php

Eine Overlay-Seite muss ich noch gestalten, ein erster schematischer Entwurf sieht so aus:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-2011-ab-juli/urteil-philipp-jaworowski/00-overlay.html

einige andere Dinge, die ich allerdings schon anderweitig ins Netz geladen habe, sind noch sinnvoll hinzuzufügen.

Der aktuelle Ordner zu dem Fall, also inklusive des kompletten Strafurteils, ist schon als Zip-Datei zu laden:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-2011-ab-juli/urteil-philipp-jaworowski.zip

Achtung: Enthalten ist auch das Tool zur Dokumentenpräsentation, und auch eine Datei bb.exe (umbenanntes gwbasic.exe), wobei die bb.exe vom Windows-Zip- System offenbar als Microsoft-Datei erkannt und unbrauchbar gemacht wurde: Man kann sie zwar aufrufen, aber sie schließt sich sofort wieder selbst.

Weiterhin sind die Seiten zur Dokumentenanzeige noch als .php Dateien abgespeichert, enthalten auch im Grunde überflüssigen PHP-Code. Das bedeutet, diese Seiten können nur angezeigt werden, wenn sie von einem PHP-fähigen Server geladen werden – anders als HTML-Seiten, die man auch einfach aus dem Windows-Explorer aufrufen kann. Ich werde das noch ändern, aber aktuell ist es eben noch so.

Allerdings: Im Unterordner BILDER befinden sich die Seiten des Strafurteiles als .jpg-Dateien, die man sich auch mit jedem Bildbetrachtungsprogramm ansehen kann.

Sie werden alles tun, um es zu verhindern, dass ich mit diesen Dingen richtig zum Zuge komme. Ich muss damit rechnen, dass der BGH sehr kurzfristig den Antrag auf Revision abweist, auch wenn er das nur mit rigiden Rechtsbrüchen tun kann. Ich muss damit rechnen, dass die Bewährungsstrafe dann sehr kurzfristig in eine Haftstrafe umgewandelt wird, auch wenn das ebenfalls nur unter Ausblendung erheblicher Tatsachen und mit rigiden Rechtsbrüchen möglich wäre.

Haben sie mich – egal, wie – aus dem Verkehr gezogen, dann werde ich für die Öffentlichkeit lahm gelegt sein. Dann werden sie nach meiner Überzeugung auch die Mittel haben, um alle meine Veröffentlichungen im Internet kurzfristig zu löschen.

Ich habe Jahre lang darauf gewartet, dass irgendwer außer mir sich aufschwingt, in Fällen wie Mord an Nadine Ostrwoski /Falschverurteilung des Philipp Jaworowski und „Amoklauf Schwalmtal“ zu Mitanklägern zu werden. Vergeblich.

Dieser Missstand hat für mich zu einer extremen Risikoerhöhung geführt – sie brauchen ja nur mich auszuschalten. Aber dafür können andere wenigstens Geld verdienen und ihren Urlaub in Monaco verbringen.

Sollte ich, und sie haben ein kaum noch zu steigerndes Interesse daran, von den Schweinen wie auch immer abserviert werden, dann wird alles verloren sein, denn zweifellos sichert niemand meine Sachen, und wenn doch, dann wird zumindest niemand es wagen, sie zu publizieren.

Ihr seid alle feige, blöde und asoziale Arschlöcher, und Ihr werdet von den Satanisten zurecht als solche behandelt.

Ich werde mich weder umbringen, noch freiwillig spurlos verschwinden, ich werde auch keine Gewalt verüben, ohne durch unmittelbare Not zur Gegenwehr gezwungen zu sein.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/