Winfried Sobottka, Sherlock Holmes, Entlarvung der Sarah Freialdenhoven, Enttarnung von Hacker-IPs /Polizei Frankfurt, CCC Berlin, Anon Berlin, Chaos Computer Club Hamburg, Anonymous München


Sherlock Holmes: „Good Morning, Mr. Sobottka. Werden Sie es schaffen, eine fundierte Strafanzeige gegen Sarah Freialdenhoven erstatten zu können?“

Winfried Sobottka: „Garantiert. Zum jetzigen Zeitpunkt stelle ich zweifelsfrei die Tatsachenbehauptung auf, dass Sarah Freialdenhoven die Person war, die dem Philipp Jaworowski die ihn falsch belastenden Mordindizien unter geschoben hat. Ich bin dazu bereit, diese Sache ggfs. vor Gericht auszufechten, doch Sarah Freialdenhoven wird zu feige sein, mich anzuzeigen, wie auch Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Janina Tönnes, Julia Recke und Celia Recke leider zu feige sind, mich anzuzeigen, obwohl ich sie öffentlich als Mörderinnen bezeichne.“

Sherlock Holmes: „Sie sind zwar gelegentlich ein wahrer Spätzünder, aber besser spät zünden, als gar nicht. Warum haben Sie beim doppelten Drosselkabel und hinsichtlich der Emails der Sarah Freialdenhoven Monate lang gewusst, ohne die richtigen Schlüsse zu ziehen?“

Winfried Sobottka: „Weil ich nicht nachgedacht hatte….“

Sherlock Holmes: „Welchen Schluss ziehen Sie daraus?“

Winfried Sobottka: „Stets sofort über alles nachzudenken, ganz besonders über das, was in irgendeiner Weise ungewöhnlich scheint.“

Sherlock Holmes: „Sie sind nicht nur gelegentlich ein Spätzünder, sondern Ihre Deduktionen sind auch sehr schweißtreibende Mühen:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/sarah-freialdenhoven/000-SARAH-FREIALDENHOVEN-AUSSCHNITTE.HTM#Nr.4

Winfried Sobottka: „Ja, also, wissen Sie… Ich simuliere mit einem IQ von 90 einen IQ von 150, und das funktioniert wie das Anheben großer Lasten durch menschliche Kraft nur über einen Hebel… und das dauert eben…“

Sherlock Holmes: „Dass Sie den Hackern Feigheit vorwerfen und insofern sauer auf sie sind, ist ja verständlich. Aber finden Sie es richtig, dass Sie auf einer Seite nun entarnte Original-IPs von Hackern veröffentlichen?

Winfried Sobottka: „Darüber sollte sich jeder sein eigenes Bild machen:“

http://die-volkszeitung.de/-00-finale/IP-ADRESSEN-VON-37-HACKERN-ENTARNT.HTML

Advertisements

Winfried Sobottka an die Hacker und die MG am 22. August 2011 / Anon Berlin,Militante Gruppe Berlin,Polizei Berlin, Militante Gruppe Hamburg,Anon Hamburg,Polizei Hamburg Polizei Hamburg, Anon Frankfurt, MG Frankfurt, Polizei Frankfurt


Liebe Leute!

 

Die Staatsschutzschweine bekämpfen mit nach wie vor mit hochfrequenten EM-Strahlen, spätestens nach einigen Stunden in der Wohnung habe ich Kopfschmerzen, den Nachtschlaf absolviere ich nach wie vor in einem Auto fern meiner Wohnung.

 

Zudem gab es in den letzten Tagen immer wieder Versuche von mutmaßlichen Staatsschutzagenten, mich auf andere Fälle zu lenken, mich also von dem abzubringen, woran ich nun arbeite.

 

Zwei Kommentare in einem WELT-Artikel habe ich samt des Artikels kopiert, ich werde solche Dinge bald benötigen, um PR zum Verständnis des Volkes betreffend die Brandanschläge machen zu können:

 

 

Nun, wie Ihr es ja mitverfolgt, bin ich nicht untätig. OK, ich mache nicht alles ideal, einiges will ich noch überarbeiten, doch es schreitet voran.

 

Ich habe eine Überraschung für Euch. Nein, ich teile sie Euch jetzt noch nicht mit, denn es soll bis zuletzt eine Überraschung bleiben! Ich werde etwas tun, was einwandfrei legal ist, womit aber niemand rechnet, davon bin ich jedenfalls überzeugt, und das sogar auch in Eurem Falle. 🙂

 

Und, natürlich: Euch wird es sehr gut gefallen, auch davon bin ich überzeugt! 🙂

 

Liebe Grüße

 

Euer

 

Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka an die Vernünftigen im Staats- und Medienapparat/ Polizei Berlin, Polizei Wien,Polizei Hamburg, Polizei Köln, Polizei Hannover, Polizei Dresden, Polizei Frankfurt,Polizei Magdeburg, Polizei Wiesbaden,Polizei Kiel, Polizei Graz


Sehr geehrte Frauen, sehr geehrte Männer!

 

Jeder von Ihnen sollte die folgenden Worte verbreiten:

 

Ich, Winfried Sobottka, bin das Sprachrohr des entschiedenen politischen Widerstandes der Hochintelligenz in Deutschland, habe u.a. schlimmste Staatskriminalität im Internet aufgedeckt, wobei der folgende Fall eine besondere Rolle spielt:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/15/winfried-sobottka-an-die-hacker-am-fruhen-morgen-des-16-august-2011-caroline-ostrowski-manfred-ostrowski-drk-wetter-ruhr-evangelische-gemeinde-wetter-ruhr/

 

Ein erheblicher Teil des bezeichneten politischen Widerstandes will eine basisdemokratische menschliche Gesellschaft, die jedem Menschen ein glückliches Leben erlaubt.

 

Googeln Sie dazu bitte unter SEXUALSCHEMA und sehen Sie sich dazu bitte den folgenden Artikel und besonders auch die beiden dort aus der rechten Spalte erreichbaren Unterartikel an:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/15/winfried-sobottka-an-die-hacker-am-fruhen-morgen-des-16-august-2011-caroline-ostrowski-manfred-ostrowski-drk-wetter-ruhr-evangelische-gemeinde-wetter-ruhr/

 

Ich weiß, dass auch im Staatsapparat die restlos Verdorbenen in der Minderheit sind, sich aber mit ihrem Terroregiment durchsetzen. Allein die Aussage des LKA-Experten Thomas Minzenbach in einem hochkriminellen Gerichtsverfahren:

 

http://die-volkszeitung.de/webdesign/eta6/urteil-philipp-jaworowski/000-INDIZ-TELEFONKABEL.HTM

 

hat schon belegt, dass nicht alle Staatsbeamten Hochverbrecher sind, sondern auch anständige Menschen unter ihnen sein müssen.

 

Die Lage spitzt sich nun aufgrund fortgesetzten Ausbaues von Staatsterror zu.

 

Ich brauche Argumente, die nur Sie liefern können, um sonst unausweichlichen schlimmsten Gegenterror zum längst restlos ausgeuferten Staatsterror zu verhindern, dem auch jede und jeder von Ihnen zum Opfer fallen können.

 

Es gibt niemanden, der das besser könnte als ich – wenn die nötigen Argumente auf dem Tische liegen. Für die Sie sorgen müssten.

 

Ich meine, das Nötige gesagt zu haben, ich werde Sie nicht bitten, um Ihre Haut zu kämpfen.

 

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka über die politische Lage am 06. August 2011 /altermedia,Polizei Berlin, Polizei Hamburg, Polizei Frankfurt,wir in nrw, womblog, ruhrbarone


Sehr geehrte Frauen, sehr geehrte Männer!

Es ist sehr viel in Bewegung, Dinge, die vorhersehbar waren, die zu weiteren Bewegungen führen werden, die allerdings noch nicht letztendlich absehbar sind. Dass ein Kapitalismus, der endlose Umverteilung von der Masse hin zu Wenigen bedeutet, nicht endlos lange gut gehen kann, ist bereits jedem Monopoly-Spieler bekannt, und in der Realität verhält es sich eben nicht anders.

Dass konservative Wirtschaftsprofessoren wie Hans-Werner Sinn, ifo-München, und Dennis Snower, IfW-Kiel, massive Kritik an BRD- und EU-Programmen äußern, ist tatsächlich ein klares Zeichen für das Scheitern des politischen Kapitalismus, der im Innern der Länder immer unerträglicher die einen reicher, die anderen ärmer macht, der – allen öffentlichen Schwüren zum Trotze – im Außenhandel ein Eroberungskrieg mit nichtmilitärischen Mitteln ist. Weder Hans-Werner Sinn noch Dennis Snower würden ihre heutigen Positionen inne haben, wenn sie nicht stets die Wirtschaftspolitik verteidigt hätten, die, von den Mächtigen aufgrund unersättlichen Machtstrebens gewollt, zielsicher in die sozio-ökologische Katastrophe führt. Man darf Sinn und Snower, aber auch so einige andere, in gewisser Hinsicht als Bekehrte und als Aufständische auffassen, die es nicht mehr schaffen, weiterhin an den Realitäten vorbei zu sehen.

Zunehmend mehr Staaten stehen vor dem Schuldenkollaps, die Aktienmärkte geraten massiv unter Druck, und einen Ausweg bieten die politischen Systeme nicht.

Die Unzufriedenheit mit den politischen Systemen, weltweit ohnehin auf hohem Niveau, steigt zunehmend und wird zunehmend rasanter steigen.

Darauf reagieren die Mächtigen im Rahmen ihres Handlungsschemas konsequent: Sie bauen den repressiven Staatsapparat aus, was aus Gründen der Performance vor allem insgeheim geschieht. Mit heimtückischen Mitteln werden kritische Köpfe ausgeschaltet, während die Massenmedien konsequent das Trugbild demokratischer Rechtsstaaten in die Köpfe des Volkes pressen.

Dass die willkürliche Psychiatrisierung von kritischen Köpfen nicht nur in der Sowjetunion und anderen Ostblockländern ein probates Mittel war, um politischen Widerstand auszuschalten, sondern ebenso ein probates Mittel auch in der BRD ist, wird von der deutschen Intelligenz zunehmend zur Kenntnis genommen. Dass der deutsche Staatsschutz und Teile der übrigen deutschen Polizei im Grunde ab dem 8. Mai 1945 aus politischen Gründen insgeheim morden, wollen viele derzeit noch nicht für möglich halten – zu fest sitzen die eingebläuten Trugbilder. Dass mittlerweile auch Waffen wie hochfrequente elektromagnetische Strahlen zur Kritikerbekämpfung eingesetzt werden, hört sich für viele noch nach Science-Fiction an. Dabei liegen all diese Dinge in der Logik eines Unrechtssystems, das immer mehr Unrecht produziert, sich aber nicht offen zum Unrecht bekennen mag.

Von vielen unbemerkt nimmt auch die Unverfrorenheit zu, mit der kritische Stimme im Internet bekämpft werden. Ein aktuelles Signal ist es, dass altermedia.info inklusive aller Unterpräsenzen nun von registrar geblockt wird. Ich selbst sehe das keineswegs als positiv an, auch wenn ich den Rassismus der Altermedia-Macher ebenso wie deren Wunsch nach autoritärem Führerstaat rigoros ablehne, was schon vor einiger Zeit dazu geführt hat, dass Kommentare von mir dort nicht mehr publiziert werden. Aber man sollte auch berücksichtigen, dass Altermedia.info viele Themen sachlich aufgriff und Informationen bot, die von den Massenmedien unterdrückt werden.

Das Propagieren von Führerstaat und Rassismus kann in Deutschland und den meisten anderen Ländern juristisch verfolgt werden, nicht aber die Präsentation sachlicher Informationen, die dem System ein Dorn im Auge sind. Obwohl es seit Jahren nachweisbar ist, dass die deutsche Variante de.altermedia.info hauptsächlich von Axel Möller, Stralsund, betrieben wird, tat und tut die Justiz sich in nicht mehr nachvollziehbarer Weise schwer damit, dessen rassistische und Führerstaat fordernde Propaganda mit justiziellen Mitteln abzustellen. Nun ist altermedia.info vollständig ausgeschaltet, im Rahmen einer Nacht- und Nebelaktion im weltweiten Internet, und damit hat man nicht nur den Rassismus und den Hitlerismus dieser Plattform erschlagen, sondern zugleich eine Plattform ausgeschaltet, die in manchen Dingen untadelige, aber das System entlarvende Informationen bot.

Ich sehe das als sehr bedenklich an, dass am Gesamtkontext ablesbar ist, dass nicht rassistische Propaganda, sondern aufklärende Informationen ausgeschaltet werden sollten.

Das System, beherrscht von wenigen Superreichen, die sich Politik, Justiz, Polizei und Medien praktisch angeeignet haben, die ihre Maulwürfe und Agenten längst überall gestreut haben, wo sich politische Diskussion entfalten könnte, wird nun immer wütender versuchen, jede Kritik auszuschalten, wir steuern nun recht kurzfristig auf den offen praktizierten Faschismus zu, was natürlich nicht heißt, dass auf die heimtückisch-heimliche Bekämpfung von Kritikern deshalb verzichtet würde. Doch aller High-Tec und aller etablierten Mittel wie z.B. der teuflischen Psychiatrie zum Trotze wird die heimliche Bekämpfung von Kritikern nicht reichen, um den Wünschen des Systems gerecht zu werden.

Das ist einfach zu erklären: Methoden der Bekämpfung politischer Kritiker, die der breiten Masse nicht bekannt sind, machen der breiten Masse natürlich auch keine Angst. Gerade die perfekten Opfer der Lug- und Trug-Propaganda der Medien, die also meinen, wir hätten einen demokratischen Rechtsstaat, haben entsprechend keine Angst davor, ihren Unmut zu äußern. Zudem wird auch den kritischen Köpfen zunehmend klar werden, dass dem System Einhalt geboten werden muss, und dass heimtückische Morde, Bekämpfung von Kritikern mittels Mobbing, EM-Strahlen und Psychiatrie nur solange ein probate Mittel sein können, wie es nur sehr wenige mutige Kritiker gibt. Denn der Aufwand dieser Art der Kritikerbekämpfung ist einerseits verhältnismäßig hoch, andererseits stets mit dem Risiko öffentlicher Skandale verbunden, wenn solche Vorgehensweisen unerwartet eben doch an das Licht der Öffentlichkeit gelangen.

Ich schrieb am Anfang, aktuelle vorhersehbare Bewegungen führten zu weiteren Bewegungen, die nicht vorhersehbar seien. Es ist nicht vorhersehbar, ob wir letztlich alle in einem Herrenmenschen-Sklaven-unwertes_Leben-Staate leben oder sterben werden, oder ob es einen Turnaround zum Guten für alle geben wird. Sicher ist, dass Abwarten und Angst zum Erstgenannten führen werden.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Fragen und Antworten zum Polit-Kampf im Internet – Robert Walter, Marburg, Antworten von Winfried Sobottka, Lünen / Strahlenopfer, Polizei Berlin, Polizei Hamburg, Polizei Frankfurt, CCC Berlin, CCC Wien, CCC Hamburg, CCC Köln, CCC Frankfurt, CCC Stuttgart, CCC Hannover


Robert Walter, Marburg, schrieb an mich:

Hallo,

Sie schreiben, ich solle neue Artikel vorlegen auf wordpress. Aber was soll das eigentlich bringen? Wenn ich sehe, wie wenig Leute meine bisherigen Blogeinträge zur Kenntnis genommen haben, habe ich Zweifel, ob ich damit nicht Zeit verschwende. Mir war ja klar, dass ich nicht von Frau Will oder Frau Illner eingeladen werde, aber dass sich für diese brisanten Themen so gut wie niemand interessiert, geschweige denn kommentiert, dass ist, wenn man es positiv bewerten will, ein weiterer Realitätsgewinn bezüglich dieses Landes.

Was ich auch nicht verstehen kann, ist, dass die massenhaften Opfer von Organisiertem Stalking und Bestrahlung, von Behördenterror und Justizwillkür nur sehr vereinzelt regelmäßig im Internet berichten. Ich finde es auch seltsam, dass außer Ihnen niemand der vielen angeblichen Opfer die Diskussion und die Entwicklung einer gemeinsamen politischen Strategie zu suchen scheint.

Der eine schreibt lieber was über Schachpsychologie, der andere schwimmt jeden Abend kilometerlang, als wollte er noch die Olympiade gewinnen und wieder andere vergeuden ihre Zeit damit, Herrn Wulff oder Frau Merkel um Gnade anzuflehen.

Nun, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Ich bin selbst viel zu spät in die Internetöffentlichkeit eingestiegen. Aber das hatte auch damit zu tun, dass ich exakt diese jetzige Situation befürchtet hatte: man schreibt und schreibt und schreibt, die Täter sitzen das kühl lächelnd aus, die anderen Betroffenen nicken nur weinerlich dazu, ohne mal klare Ansagen zu machen, wie man den Herrschaften in Berlin und anderswo mal richtig Feuer unter dem Arsch machen kann. (Damit hier keine Mißverständnisse aufkommen: ich bin ein Vertreter des gewaltlosen Widerstandes und meine das eben gewählte Bild symbolisch).

Seufz,

Robert Walter

Meine Antwort:

Hi,

wissen Sie, Ihren Blog konnte bisher niemand finden, in der Wahl der Themen waren Sie sehr einseitig, was ein Tag/Schlagwort ist, wussten Sie bisher nicht, und auch den Hackern waren Sie nicht ins Auge gefallen. Sie haben bisher auch nicht in Foren geschrieben, keine Faxaktionen gemacht usw. Es gibt eine Menge Gründe dafür, dass Ihr Blog bisher ein Trauerdasein führt, übrigens auch den, dass bloggieren.com nicht so stark ist wie wordpress.com.

Es gibt viele Dinge, die Sie bei Ihren Überlegungen nicht berücksichtigen. Was meinen Sie denn, wie viel % der Bevölkerung überhaupt begriffen haben, dass sie das Internet selbst aktiv nutzen können? Sehen Sie sich Claus Plantiko an – selbst er hat bis heute weder ein eigenes Blog noch eine Domain, abgesehen von dem WP-Blog, das ich für ihn eingerichtet habe! Was meinen Sie denn, wie viel % der Leute es überhaupt wagen, ihren Mund aufzumachen? Was meinen Sie denn, wie viel % der Leute überhaupt in der Lage sind bzw. sich in der Lage fühlen, schriftlich so zu formulieren, dass es ihrer Ansicht nach vorzeigbar wäre?

Dann gibt es noch Leute, die zunächst meinen, sie könnten das, was sie bewege, in irgendeinem der vielen Foren niederschreiben. Doch in allen Foren sitzen sie – Agenten des Staatsschutzes und/oder des Kapitals. Kommt dort jemand an, der wirklich kritische Beiträge schreibt, dann wird er gemobbt und gestalked, dass es nur so kracht. Seine Beiträge werden gelöscht, die seiner Mobber nicht und so weiter. So werden Leute bis hin zu Traumata frustriert, wollen dann nur noch eines: Nie wieder im Internet schreiben.

Dann die Angst. Mein Hausarzt wagt es nicht, Belljangler im Internet aufzurufen. Könnte ja „abgehorcht“ werden und ihn ins Visier der Schweine bringen. Ein Rentner, mit dem ich bei einem Einkauf in einem SB-Markt ins Gespräch kam, erzählte mir, sein Sohn sei EDV-Experte und biete ihm seit langem an, ihm kostenlos einen Internet-PC einzurichten. Doch er wolle das nicht, denn wenn er das Internet nutzen würde, dann könne der Staat ja erkennen, wie er denke!

Robert Walter, wenn die Gesellschaft nicht so blöd, feige und unfähig (gemacht worden) wäre, dann hätten wir andere Zustände! Wer wirklich zu kämpfen versteht und wagt, gehört in diesem Lande zu einer sehr kleinen Elite! Sie können dazu gehören, wenn Sie es wirklich wollen. Dazu müssen Sie noch einiges lernen, und ich kann Ihnen aufgrund meiner langjährigen Erfahrung dabei helfen. Ich habe ein klares Konzept vor Augen, und vor diesem Konzept haben die Schweine Angst – zurecht.

Was andere „Strahlenopfer“ angeht, so habe ich nicht selten meine Zweifel, ob es sich um echte Strahlenopfer handele. Wenn ja, dann muss ich in einigen Fällen wohl annehmen, dass diesen Leuten der Verstand fehle, um in sinnvoller Weise zu agieren und sich zu äußern. Wenn z.B. jemand die Polizei dafür lobt, dass sie sich sein Gejammere immerhin immer wieder geduldig anhöre, auch wenn sie natürlich nichts unternehme, dann bin ich einfach platt: Eine Empfehlung an Strahlenopfer, der Polizei schön brav zu erzählen, was in Strahlenopfern innerlich vorgeht!

Solche „Strahlenopfer“ können Sie in die Tonne kloppen, und müssen es sogar, wenn Sie selbst sinnvoll kämpfen wollen: Die Ressourcen im politischen Kampf gegen das Drecksystem sind nicht so üppig, dass man sie verschwenden dürfte. Ich selbst gebe mich nicht mit Leuten ab, die keinen Anteil zu effizientem politischen Kampf leisten können oder wollen, Selbsthilfegruppen können auch ohne mich betrieben werden.

MfG

Winfried Sobottka

———————————————————————-

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Höchste Warnung vor Dr. Reinhard Munzert und mikrowellenterror.de/ Polizei Berlin, Polizei Hamburg, Polizei Frankfurt


Dr. Reinhard Munzert und mikrowellenterror.de haben nach Lage unabweislicher Tatsachen im Auftrage des deutschen Staatsschutzes operiert:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/05/winfried-sobottka-vom-steuerzahler-finanzierter-strahlenterror-geht-weiter-hannelore-kraft-bund-der-steuerzahler/

Sie haben gelogen: Man kann sich jedenfalls gegen gerichtete Mikrowellen-Attacken schützen, auch wenn es mit Aufwand und Kosten verbunden ist.

Dr. Reinhard Munzert und Mikrowellenterror.de haben Strahlenopfern nicht geholfen, sondern sie in die Irre geschickt und ausgehorcht, weiterhin das Thema Strahlenwaffen so behandelt, dass in der Bevölkerung eine ungeheure Angst davor entstehen musste, womöglich zum Opfer solcher Strahlenangriffe zu werden. Ein billiges Mittel, mit dem die BRD-Staatsterroristen zweifellos darauf zielen, Angst davor zu schüren, dem Staate womöglich unbequem zu werden. Ein billiges Mittel, aber ein wirksames, wie ich in Gesprächen herausfinden konnte. Eine Akademikerin, ca. 40, ausbildungsadäquat beschäftigt und bezahlt: „Ein Glück, dass ich so unbedeutend bin… Es ist mein Ziel, das zu bleiben….“

Nun, wenn Lebensziele so definiert werden, dann frage ich mich, welchen Sinn das Leben dann noch haben kann. Wie weit sind erhebliche Teile des Volkes gesunken, aus Angst? Und welchen Anteil haben Leute wie Dr. Munzert an dieser jeden wahren gesellschaftlichen Fortschritt lähmenden Angst?

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Wirtschaftsexperte Winfried Sobottka: Lügen und Unsinn in Sachen Griechenland /Dimitris Rallis, Simon McDonald, Königin Silvia, Angela Merkel, EURO Krise, Zentralrat der Juden, Marek Prawda, CDU BERLIN, CDU HAMBURG, Polizei Frankfurt, womblog


Belljangler:Wirtschaftsexperte Winfried Sobottka, deutsche Medien loben Griechenland dafür, dass es im 1. Quartal 2011 ein Wachstum von 08,% gegenüber dem 4. Quartal in 2010 geschafft habe, während Portugal insofern ein Minus von 0,7 % zu verzeichnen habe…“

Winfried Sobottka: „Daran kann man ablesen, dass die Medien Griechenland plötzlich schön lügen wollen. Denn Griechenland hat im Vergleich zum 1. Quartal 2010 ein Minus von 4,8% zu verzeichnen, während Portugal im Vergleich zum 1. Quartal 2010 ein Minus von ebenfalls 0,7% zu verzeichnen hat. Griechenland ist in 2010 also tiefer gefallen als Portugal, vor diesem Hintergrund sind die 0,8% Wachstum gegenüber dem 4. Quartal 2010 zu sehen…

Außerdem sind Vergleiche mit Vorquartalen durch saisonale Schwankungen (Winterwetter/Frühlingswetter usw.) belastet, so dass der Vergleich mit dem gleichen Quartal des Vorjahres üblicherweise einen besseren Eindruck vermittelt – und damit steht Portugal in der Entwicklung besser da.“

Belljangler: „Warum lügen die Medien Griechenland schön?“

Winfried Sobottka: „Das werden wohl nicht nur die Medien tun, vermutlich steckt auch griechische Politik dahinter. Dafür hat sie verschiedenene Möglichkeiten, deren Anwendung man nur erkennen kann, wenn man detaillierte Zahlen bekommt. Wie hoch war z.B. das öffentliche Investitionsvolumen im letzten Quartal 2010, wie hoch im ersten Quartal 2011? Hat man z.B. im letzten Quartal 2010 öffentliche Investitionen zurückgehalten, die man im 1. Quartal 2011 dann getätigt hat, dann kann sich bereits so ein leichtes Wachstum ergeben haben. Tatsache ist, dass die griechische Regierung sowohl dem eigenen Volk als auch der EU und den Finanzmärkten sehr gern Lichtblicke vorführen möchte, und die Griechen gehören zu den Weltmeistern im Tricksen, haben sogar das trojanische Pferd erfunden…“

Belljangler: „Hier sind übrigens Screenshots von dem Artikel, der die genannten Zahlen enthält:

Dem Wolfgang Schäuble und seinen „Fachleuten“ hast Du Ahnungslosigkeit vorgeworfen. Weshalb?“

Winfried Sobottka: „Hier zunächst ein Ausschnitt aus einem Online-Artikel des SPIEGEL, Screenshots des ganzen Artikels sind am Ende dieses Beitrags einsehbar:

Die Behauptung, die griechischen Schulden würden infolge einer Währungsumstellung drastisch steigen, ist absoluter Unsinn – infolge der Währungsumstellung würden sie überhaupt nicht steigen, sondern gleich bleiben. Was dann passierte, läge an der griechischen Finanz- und Wirtschaftspolitik.

Hjalmar Schacht hat es vorgemacht, wie ein hoffnungslos überschuldetes Land vorgehen kann. Allerdings war er erstens genial, zweitens unbestechlich auf die Sache konzentriert. Der korrupte und dekadente Haufen griechischer Politiker wird dementgegen so oder so nicht in der Lage sein, etwas Gescheites zu machen – wenn die Geld sehen, denken sie nur daran, wie sie es in ihre Taschen bekommen können, und ansonsten können sie gar nicht denken. Auf dieser Basis werden Griechenlands Schulden so oder so drastisch steigen, ob mit Euro, mit Drachme, mit Dollar, Yen oder was auch immer..“

Belljangler: „Schäuble malt Riesenverluste für den deutschen Staat, die Europäische Zentralbank und Privatbanken an die Wand, für den Fall, dass Griechenland zur Drachme zurückkehrt:

Winfried Sobottka: „Davon ist allerdings auszugehen. Doch träfe es da erstens nicht die Falschen, und zweitens werden die Verluste sogar noch größer werden, wenn Griechenland beim Euro bleibt. Schäuble wird schon gewusst haben, warum er keine Gegenrechnung präsentierte…

Tatsache ist jedenfalls – unabhängig von allem anderen – dass die griechische Wirtschaft mit der Drachme auf einen höheren Wachstumspfad gelangte, weil Importe gedrosselt, Exporte beflügelt würden. Und dem höheren Wachstumspfad entspricht letztlich auch ein geringeres Schuldenproblem. Zudem hätte Griechenland seine finanz- und wirtschaftspolitische Souveränität zurück, könnte also wesentlich besser auf alle Probleme reagieren.“

Belljangler: „Was würde Hjalmar Schacht machen?“

Winfried Sobottka: „Wenn ich von dem ausgehe, was er gemacht hat, dann würde er erst die Drachme einführen, um eine schwache Außenwährung zu haben, zweitens den Kapitaldienst (Tilgung plus Zinsen) an Ausländer vorübergehend auf fast null hinab drücken (Scrips statt Tilgung und Zinszahlungen in Geld, Auszahlung in Geld nur von 3% Zinseszinsen). Zudem entsprach es der Mentalität Schachts, dass er in einem von Korruption verlausten Staate die Korruption gnadenlos bekämpft hätte.

Auf der beschriebenen Basis würde Schacht dann sein Bestes geben, um Binnenwirtschaft und Export bei vertretbarer Inflationsrate anzukurbeln – was er damals auch getan hat. Schacht war zeitweise sowohl Reichsbankpräsident als auch Wirtschaftsminister, und hatte es geschafft, der Mark einen schwachen Außenwert zukommen zu lassen, zugleich aber für eine ziemliche Stabilität ihres Binnenwertes zu sorgen.“

Belljangler: „Ein schwacher Außenwert ist nicht gerade günstig, wenn ein Land hohe Schulden in stabilen Fremdwährungen hat…“

Winfried Sobottka: „Griechenland kommt, wenn nicht gigantische Geldgeschenke auf Athen regnen sollten, definitiv nicht an einem ungewöhnlichen Umgang mit seinen Auslandsschulden vorbei – es fragt sich nur, wie geschickt oder ungeschickt er gestaltet wird. Die Vorgehensweise von Hjalmar Schacht ist nicht unbedingt Enteignung, sondern auch dazu geeignet, Schulden dann zurückzuzahlen, wenn das Land es sich einmal leisten können sollte, und die Vorgehensweise von Schacht insgesamt ist geeignet, ein überschuldetes Land aus dem Dreck zu ziehen.

Irgendwie war es zwar halbseiden, was Schacht gemacht hat, aber es gab definitiv keine erträgliche Alternative dazu. Auch seine Finanzierung der Rüstungsproduktion mit Luftwechseln war zwar sehr raffiniert, nach konservativen Ansichten aber nicht unbedingt sehr seriös. Mit einem solchen Finanzierungsprogramm könnte Griechenland anstatt von Rüstung Arbeitsplätze in zukunftsträchtigen Bereichen finanzieren.“

Belljangler: „Wenn Griechenland auf solche Ideen kommen sollte, dann wird es im Ausland niemanden mehr finden, der ihm Geld leiht…“

Winfried Sobottka: „Wenn Griechenland den Kapitaldienst an das Ausland fast völlig aussetzt, dann braucht es auch keine zusätzlichen Auslandsschulden mehr aufzunehmen, wenn es ansonsten klug und sauber vorgeht. Vielleicht müsste man dafür die Todesstrafe für Korruption einführen und überführte Täter öffentlich aufhängen, um es überspitzt zu sagen. Tatsache ist, dass ein von Korruption, Unfähigkeit und Selbstherrlichkeit geführtes Land unter allen Umständen letztlich Baden geht.“

Belljangler: „Was hätte Hjalmar Schacht sonst noch getan?“

Winfried Sobottka: „Als Wirtschaftsminister und auch als Hauptverantwortlicher für die Geldpolitik hat er alles ihm mögliche getan, um soviel Beschäftigung wie möglich zu organisieren. Es wäre z.B. undenkbar gewesen, dass Deutschland lohnintensiv produzierte Produkte eingeführt hätte, während eine große Zahl Deutscher arbeitslos gewesen wären. Griechenland müsste ausländische Billigwaren mit Zöllen abwehren, um griechischer Produktion zu vernünftigen Löhnen den Weg frei zu machen, z.B.“

Belljangler: „Was wurde aus den Scrips des Hjalmar Schacht?“

Winfried Sobottka: „Die wurden zu ca. 20% des nominalen Anleihenwertes an den Finanzmärkten gehandelt, und zu dem Kurs immer mal wieder von der Reichsbank angekauft: 20 Dollar zahlen, 100 Dollar Schulden los werden….“

Belljangler: „Du würdest gern in Griechenland…?“

Winfried Sobottka: „Nein, würde ich nicht. Mit selbstherrlichen, korrupten und dummen Politikern kann man nichts Gescheites auf die Beine bekommen. Ich habe eine vergleichbare Erfahrung gemacht, mit dem damaligen Gesellschafter-Geschäftsführer einer Nixdorff-Werksvertretung. Damals, als sog. Mittlere Datentechnik (MDT) noch das Nonplusultra für mittelständische Betriebe war, bei Nixdorff die 8870-Reihe, bei IBM die Serien /34 und /36.

Ich hatte auftragsgemäß sein Unternehmen durchleuchtet – bis auf die Finanzen. In dem Laden herrschten Schlendrian und Überforderung nebeneinander, an Projekten arbeitende Programmierer mussten nebenher den technischen Telefondienst erledigen, und natürlich konnte jeder programmieren, wie er wollte, wobei das Hauptkriterium bei der Einstellung von Programmierern war, dass sie billig sein mussten.

Nichts fand planmäßig statt, es war ein Chaos, das nicht zuletzt die Kunden zu spüren bekamen, die oftmals über den Leisten gezogen wurden. Es war klar, dass der Betrieb so untergehen würde. Der Geschäftsführer war dreifach beeindruckt – erstens von der Sachlichkeit meiner Arbeit, zweitens, dass ich, damals 27, es an allen innerbetrieblichen Widerständen vorbei geschafft hatte, mir den nötigen Einblick zu verschaffen, drittens, dass ich auch noch den Mut hatte, ihm meine Erkenntnisse ungeschminkt auf den Tisch zu legen.

Er wollte die Änderung, war aber nicht bereit zu ändern. Immer wieder gab es Gruppengespräche mit den Abteilungsleitern usw., immer wieder mussten sie ihm versprechen, Angemahntes auf den Weg zu bringen – doch es tat sich absolut gar nichts. 18 Monate später war der Laden dicht.

Argumente zählen nicht, wenn Leuten der entschiedene Wille fehlt, ihnen zu folgen. Man kann nicht duschen, ohne nass zu werden.

Ich traue es der griechischen Regierung absolut nicht zu, sich konsequent im Sinne des ganzen Landes an der Vernunft zu orientieren. Wäre sie dazu in der Lage, dann säße sie nämlich nicht so sehr in der Patsche. Zweifellos hat es in Griechenland zu jedem Zeitpunkt kluge Stimmen gegeben, die da sagten: „So darf es nicht weitergehen! Ihr macht das und das falsch!“ Und zweifellos hat die Regierung darauf stets geschissen, aus Dummheit, Eigennutz, oder um den Reichen gefällig zu sein. Dieser Regierung könnte nur ein wahres Wunder helfen, sonst gar nichts.“

Spiegel-Artikel in Screenshots:

Und noch ein Bild:

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

Einige heiße LINKS:

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2009/12/matthias-lang-erlangen-und-die-bild.html

http://www.freegermany.de/morde/boris-f/boris-f.html

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

Winfried Sobottka am 15. April 2011 an UNITED ANARCHISTS/ z.K. Simon McDonald, Takahiro Shinyo, Dimitris Rallis,Prof. Jürgen Habermas,CCC Berlin,Polizei Hamburg, Polizei Frankfurt


Hallo, Leute!

Ich habe das hier zur Kenntnis genommen:

Es wird – unvermeidbar – infolge herrschender Unvernunft sowohl in Japan:

https://belljangler.wordpress.com/2011/04/12/man-wird-naoto-kan-u-co-aufhangen-naoto-kan-dr-takahiro-shinyoshigeo-iwatani-ichiro-komatsu-tepco-zur-kenntnisnahme-annika-joeres-gaby-ochsenbein-adolf-muschg/

als auch in Griechenland:

https://belljangler.wordpress.com/2011/04/15/wirtschaftsexperte-winfried-sobottka-griechenlands-marsch-in-die-sklaverei-teil-ii-angela-merkel-winfried-kretschmann-per-poulsen-hansenjorgo-chatzimarkakis-die-grunen-stuttgart-die-grunen-ba/

auf eine Erhebung der Völker hinauslaufen.

Das Großkapital wird in beiden Fällen die Lektion lernen, dass derjenige, der niemals genug bekommen kann, letztlich alles verliert.

Auch Prof. Jürgen Habermas konnte keine sinnvolle Diskussion anstoßen; er war in allen Schlagzeilen, doch das war es auch schon.

Die Unvernunft will nicht weichen, auf einen Habermas kommen hunderte von Leuten nach dem Schema der Marie-Christine Ostermann. Auch die Zuwanderungsdebatte, die Islamdebatte usw. – sie alle werden nicht sachlich geführt.

Ich bin kein Zauberer, und auch vom Ausland ist nicht wirklich viel zu erwarten – sonst gäbe es eine Menge an Problemen weniger. Es wird darauf hinauslaufen, dass die dekadenten Herrscher und Völker von den Problemen überrollt werden, es gibt keine berechtigte Chance auf vorherige Vernunft.

Mir ist auch nicht entgangen, dass der folgende Artikel:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/winfried-sobottka-die-anarchistischen-hackerinnen-21-09-2010-united-anarchists-ccc-berlin-chaso-computer-club-hamburg-wien-koln-munchen/

seit einiger Zeit auf Top-Position auf der Belljangler-Top-Liste steht, und natürlich weiß ich, was Ihr damit sagen wollt.

Ich werde nach meiner Einschätzung Angriffen ausgesetzt, gegen die ich im Rahmen meiner Möglichkeiten keine Gegenwehr aufbieten kann. Wofür?

Es läuft auf den Knall hinaus, Japan und Griechenland sind nur die beiden ersten Dominosteine, wobei Griechenland sehr schnell zu einem gesamt-EU-Problem werden wird. Sie tanzen auf der Titanic, und sie merken es nicht einmal. Sie werden es schon noch bemerken, und mir ist es längst egal, was dann aus ihnen wird. Japan mag noch einiges an Reserven haben, doch sollte sich die Ansicht von Wissenschaftlern bewahrheiten, dass auf Japan noch ein Erdbeben mit Stärke 8 samt Tsunami zukommt, dann wird schon in diesem Jahr in Japan der Teufel los sein, sonst spätestens im nächsten Jahr.

Griechenland wird sich nur noch von einem Rettungsanker zum nächsten retten können, einem Sparprogramm wird erzwungenerweise das nächste folgen – auch das wird keine zwei Jahre gut gehen.

In Deutschland wird sich das auch bemerkbar machen – höhere Staatsschulden, neue Sparprogramme, Erhöhungen der Verbrauchssteuern…Sollen sie doch machen. Der deutsche Export profitiert zwar vom Ausfall japanischer Produktion, und das führt natürlich zu Steuermehreinnahmen – aber die Freizügigkeit für EU-Arbeitskräfte ab Mai wird vielen deutschen Handwerkern die letzte Luft nehmen, Arbeitslose produzieren, Löhne nach unten zwingen. Das wird Steuereinnahmen verringern. Und jedenfalls werden die Rettungsschirme immer öfter fällig werden, immer größer und damit insgesamt immer teurer werden. Es läuft auf den ganz großen Knall hinaus.

Vor ein paar Jahren sprach ich mit einem ehemaligen Mitschüler, ein hochintelligenter und begeisterter Mathematiker, über die grundlegenden Probleme der Welt. Er sagte letztlich: „Es regelt sich alles von selbst.“

Er hatte recht – wenn es nicht anders geregelt wird, dann regelt es sich von selbst. Das Potential für eine „andere“ Regelung ist schlicht und einfach nicht vorhanden, also wird es sich von selbst regeln.

Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Giga-Flop für BRD-Staatsschutz: mein-parteibuch.com / Simon McDonald, Noor Inayat Khan, Weiße Rose, CCC München, BKA, Bundesverfassungsschutz, Polizei Frankfurt


Ladies and Gentlemen!

Wenn ich mittlerweile nicht auf einer virtuellen Spielwiese des SS-satanischen BRD-Staatsschutzes anstatt im Internet herum surfe, dann dürfte die schmutzige BRD-Staatsschutz-Domain mein-parteibuch.com wohl endgültig erledigt sein. Nach der mindestens 3. hartnäckigen DDoS-Attacke, jeweils über mehrere Tage, war das Schicksal dieser Domain wohl endgültig besiegelt. Doch nicht nur das: Auch sämtliche Suchmaschinen-Einträge dieser Domain scheinen nun blitzartig verschwunden…

Ich weiß es nicht, welche gigantischen Kräfte diese Teufels-Domain so überzeugend abserviert haben, aber es freut mich in jeder Hinsicht.

Nun darf man wohl gespannt sein, was sich demnächst unter mein-parteibuch.de tun wird?

Jedenfalls ist dort ein Verantwortlicher greifbar, anders als im Falle von mein-parteibuch.com, auf der der selbe Staat, der Kritiker aufgrund von Äußerungen mit willkürlichen Strafverfahren überzieht, unter dem Deckmantel der Anonymität übelste Rufmordorgien aus Malaysia abspulte.

Zudem scheint es, als ob mein-parteibuch.de tatsächlich von einer systemkritischen Person ins Leben gerufen werde – man wird es sehen.

Jedenfalls:

Much thanks to all who fought mein-parteibuch.com so brilliantly and successfully!

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Kirsten Heisig und der BRD-Mörderstaat / Simon McDonald, Polizei Berlin, Polizei Hamburg,Polizei Frankfurt, Polizei Hagen


Im Falle der Kirsten Heisig wurde ganz klar Spurenverwischung statt Spurensicherung betrieben, alles spricht für Mord anstatt für Selbstmord, aber nun hat die SS-satanische ARD dem Volke noch einmal kräftig Sand in die Augen gestreut:

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/03/09/%C2%BBselbstmord-amen%C2%AB-%E2%80%93-wdr-dokumentation-%C2%BBklart%C2%AB-den-fall-kirsten-heisig-auf/

Dabei hat Gerhard Wisnewski ganz und gar recht, indem er schreibt:

In Deutschland kann jedermann jederzeit verschwinden und hinterher als »Selbstmörder« aufgefunden werden.“

Nun, ganz recht hat er nicht. Das SS-satanische System mordet nicht ganz beliebig, sondern bevorzugt solche, die ihm im Wege sind, wie z.B.:

http://www.freegermany.de/morde/boris-f/boris-f.html

http://www.freegermany.de/morde/karl-koch/karl-koch.html

http://www.freegermany.de/morde/karl-koch/karl-koch.html

Einen besonderen Fall, in dem das SS-satanische System experimentell Mord und Mordvertuschung per Falschverurteilung eines Unschuldigen exerzierte, kann man über folgenden Ausgangspunkt einsehen:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

Und hier sind die politisch Verantwortlichen für die Systemmorde abgebildet:

http://www.die-volkszeitung.de/0-0-0-basics/bilder/parteien/00-parteien-zur-wahl.html

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/