INFINF – das Selbstmordprogramm der CDU/CSU / Angela Merkel, Rainer Brüderle, Horst Seehofer, CSU München, CDU Berlin, CDU Hannover, womblog, taz


Dem befreundeten Geheimdienst TIA ist es gelungen, eine Verschwörung zur Beseitigung von CDU/CSU aufzudecken. Vorübergehend hatte TIA eine an der Verschwörung beteiligte Person in seiner Gewalt, die nach 2 Flaschen Pfälzer Wein plötzlich zu reden begann. Zur Tarnung wird diese Person im Interview mit „Schwesterle“ angesprochen.

TIA: „Schwesterle, in den letzten Jahren verschwanden alle CDU/CSU-Politiker, die man als Kanzlerkandidaten hätte betrachten können, aus der aktiven Politikszene, vor wenigen Wochen sogar der heißeste Kandidat für eine Unionskanzlerschaft, KTvuzG.

Schwesterle: „Das alles ist kein Zufall. Es läuft ein Programm zur Beseitigung der Union, und man war dahinter gekommen, dass die Union sich am besten selbst beseitigen kann, mit ein wenig Unterstützung von außen, ein paar kleinen Indiskretionen z.B. Das Programm zur Beseitigung der Union heißt INFINF, und ist, wie gesagt, praktisch ein Selbstmordprogramm.“

TIA: „INFINF“???

Schwesterle: „INFINF steht für: Ist nicht Fisch, ist nicht Fleisch. Grundlage ist es, dafür zu sorgen, dass die Union zu möglichst allen Punkten zwei entschiedene Positionen vertritt: Eine entschiedene dafür-Position, und eine entschiedene dagegen-Position. KKW auf keinen Fall, KKW unbedingt, staatliche Erziehung von Kleinkindern, Kindererziehung nur in der Familie, Euro-Rettungsschirm auf keinen Fall, Euro-Rettungsschirm in jedem Falle und so weiter.“

TIA: „Und welche Rolle spielt Angela Merkel dabei?“

Schwesterle: „Aus Machterhaltungsgründen versucht sie immer, allen Positionen und allen Gegenpositionen gerecht zu werden.“

*****************+

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Werbeanzeigen

SPIEGEL : BRD betreibt Wirtschafts-Vampirismus in der EU! / z.K.:Simon McDonald,Dan Mulhall,Angela Merkel,Hans-Werner Sinn,Daniel D. Eckert,Jürgen Dunsch, Sven Böll, Rainer Brüderle, Wolfgang Schäuble


Belljangler:Wirtschaftsexperte Winfried Sobottka, du hast erklärt, die britische Regierung werde durch deutsche Wirtschaftspolitik gezwungen, ihr eigenes Volk zu beuteln: LINK

Ist das nicht etwas übertrieben?“

Winfried Sobottka: „Natürlich gibt es in allen heutigen Ländern Verrückte, die die ganze Welt beherrschen wollen, Reiche und Mächtige, die ihre Hälse nicht voll bekommen können, also auch in Großbritannien. Auch ist es ohne Zweifel so, dass in allen Ländern mit sog. demokratischen Systemen die Politiker Hörige der genannten Verrückten sind. Selbst Labour Party haben sie sich ebenso unter die Nägel gerissen wie selbst SPD und DIE GRÜNEN.

Dennoch muss man feststellen, dass von deutscher Wirtschaftspolitik ein ungeheurer Druck ausgeht, so ungeheuer, dass ich davon ausgehe, dass die britische Regierung unter dem Eindruck dieses Druckes gehandelt hat, als sie Unternehmenssteuern senkte und dem Volks ein ultrahartes Sparprogramm verordnete – sogar der SPIEGEL bezichtigt die BRD ja praktisch des Wirtschaftsvampirismus.“

Belljangler: „Die neoliberale Magazin SPIEGEL soll die BRD des Wirtschaftsvampirismus bezichtigen?“

Winfried Sobottka: „Im Beitrag – LINK – habe ich einen vollständigen SPIEGEL-Artikel in Form von Screenshots eingestellt. Ich bringe nun einige Passagen:“

Hier teilt der SPIEGEL mit, dass die Währungen verschiedener Staaten der Eurozone, sogar Frankreichs, stark abgewertet würden, wenn man zu den nationalen Währungen zurückkehrte, Drachme, Franc usw.

Das bedeutet, dass eine Rückkehr zu den nationalen Währungen die Exportchancen dieser Länder deutlich verbesserte, weiterhin den Binnenabsatz heimischer Produzenten in diesen Ländern beflügelte. Im Ergebnis würden diese Länder also davon profitieren.

Andererseits heißt es im selben Artikel:

Hier wird also gesagt, dass eine Rückkehr zu den nationalen Währungen, also auch zur DM, die Exportchancen deutscher Unternehmen verschlechtern würde.

Im Ergebnis ist die Eurozone also eine Veranstaltung, die die Exportchancen anderer Länder verschlechtert, die Exportchancen Deutschlands aber verbessert – die deutsche Exportwirtschaft ist der Profiteur, die übrigen Länder zahlen drauf. Das ist tatsächlich eine Art von Parasitentum, wie ich es ja auch schon detaillierter dargelegt habe: LINK , eine Art von Blutsaugertum auf Kosten der anderen, also eine Art von Vampirismus – konkret: Wirtschaftsvampirismus.“

Belljangler: „Und wieso lassen Frankreich, Griechenland usw. sich von Deutschland aussaugen?“

Winfried Sobottka: „Das kann man so ohne Weiteres tatsächlich nicht verstehen. Vielleicht kann man den Vampirgeschichten einen Hinweis entnehmen. In ihnen wird berichtet, der Vampir betöre sein Opfer mit seinen Augen und schönen Worten…“

Belljangler: „So macht Angela Merkel das? Darum der Wonderbra und die Küsschen für Sarkozy? Ähm – lassen wir das. Aber Großbritannien gehört doch gar nicht zur Euro-Zone, wie soll die BRD also die Briten aussaugen?“

Winfried Sobottka: „Vor dem Hintergrund des weichen Euros kann deutsche Wirtschaft weltweit  billiger anbieten, als sie es vor dem Hintergrund einer harten DM könnte. Das bekommen auch britische Unternehmen zu spüren – weltweit, in allen Ländern.“

Liebe Grüße

Wirtschaftsexperte Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

UNITED ANARCHISTS @ Wirtschaftsjournalisten u. „-experten“ / z.K. Simon McDonald,Dan Mulhall,Hans-Werner Sinn,Daniel D. Eckert,Jürgen Dunsch, Sven Böll, Rainer Brüderle, Wolfgang Schäuble


Ladies and Gentlemen!

Wir, UNITED ANARCHISTS, finden es schon mehr als schlimm genug, dass deutsche Politik im Sinne deutschen Großkapitals deutsches Volk ins Elend stürzt.

Aber dass sich jetzt noch Regierungen wie die britische genötigt sehen müssen, ihr eigenes gebeuteltes Volk noch mehr zu beuteln, weil deutscher Raubtierkapitalismus an keiner Landesgrenze halt macht, das macht uns entschlossen, unsere Informations- und Aufklärungsaktivitäten in Sachen Wirtschafts- und Finanzpolitik zunächst deutlich zu forcieren:

Alle sollen wissen, was auf Betreiben des deutschen Großkapitales abläuft, im In- wie im Ausland.

Solchen Mist wie den folgenden werden wir Ihnen also öffentlich um die Ohren hauen:

und solchen Mist wie den nun folgenden ebenfalls:

Die Zeiten, Ladies and Gentlemen, in denen WirtschaftsjournalistINNen und sog. Wirtschaftsexperten X-e für U-s verkaufen konnten, ohne dafür sachlich passend kritisiert zu werden, die sind in Deutschland von jetzt ab vorbei.

Liebe Grüße

Wirtschaftsexperte Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Rainer Brüderle, FDP: „Der Arsch des Großkapitals schmeckt zuckersüß!“ / FDP Baden-Württenberg, FDP Rheinland-Pfalz, Landtagswahl Baden-Württemberg, Lamdtagswahl Rheinland-Pfalz, Die Grünen, SPD, CDU


Anarchisten Boulevard: „Rainer Brüderle, nicht nur nach Überzeugung der konservativen Zeitung DIE WELT haben Sie zugegeben, dass die Bundesregierung an der Atomkraft festhalten wolle, aber aus wahltaktischen Gründen öffentlich anderes vortäusche:

Dabei haben Sie, Rainer Brüderle, die Position, sich von der Kernkraft abzuwenden, als „nicht rational“ bezeichnet…“

Rainer Brüderle: „Hören Sie mal, wissen Sie nicht, welche Spenden und Schmiergelder die FDP und ihre Politiker vom Großkapital erhalten? Wenn Sie das wüssten, dann wüssten Sie auch, dass es sehr rational ist, die Interessen des Großkapitals zu vertreten.“

Anarchisten Boulevard: „Sie täuschen das Volk, um gewählt zu werden, doch dann vertreten Sie die Interessen des Großkapitals?“

Rainer Brüderle: „Mensch, tun Sie doch nicht so arglos. Sie Anarchisten werfen uns das doch seit Jahren immer wieder vor! Und außerdem machen das doch alle Parteien. Nehmen Sie die SPD, nehmen Sie Die Grünen. Immer sozial reden, und in der Regierung dann die Sozialkeule schwingen und mit ihr zuschlagen.“

Anarchisten Boulevard: „Rainer Brüderle, wie schmeckt der Arsch des Großkapitals?“

Rainer Brüderle: „Zuckersüß, das sage ich Ihnen!“

*****************************+

Sieht man davon ab, dass das Interview nicht stattgefunden hat, so entspricht der Einblick, den es gibt, doch vollumfänglich der Wahrheit.

Weg mit dieser FDP, keine Stimme für sie!

Und weg mit dieser CDU!

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Wirtschaftsexperte Winfried Sobottka: Wirtschaftliche Folgen der Japan-Katastrophe für die „Tigerstaaten“ / WU Hongbo,Dr. Wu-lien Wei, Moon Tae-Young,Hans-Werner Sinn, IFO, BDI, Rainer Brüderle, CDU Sigmaringen


Belljangler: Wirtschaftsexperte Winfried Sobottka, nun kommen in Europa diverse Industriebetriebe ins Stocken, weil Teilelieferungen aus Japan fehlen. Was wird das für Konsequenzen haben?“

Winfried Sobottka: „In Anbetracht der Lage in Japan, die sich zunehmend schlimmer darstellt, werden die betroffenen Unternehmen natürlich versuchen, sich anderweitig zu versorgen, es wird eine Substitution japanischer Lieferanten durch andere Lieferanten stattfinden, selbst wenn dafür neue Produktionsstätten gebaut werden müssen.

Doch das ist nicht das Einzige: Den Produzenten wird plötzlich bewusst, dass die internationale Vernetzung nicht nur Vorteile bietet, sondern auch Nachteile, dass deutsche Produktion stocken kann, wenn irgendwo auf der Welt eine Katastrophe eintritt, und dass damit dann enorme Kosten und Scherereien verbunden sind.

Das wird natürlich Auswirkungen auf das Beschaffungsmarketing haben, man wird sich fragen, welche Regionen der Welt in besonderem Maße von Katastrophen bedroht sind, die deren Produktions- und Liefermöglichkeiten von einer Sekunde auf die andere dramatisch verschlechtern können, und das wird dann eine Rolle hinsichtlich zukünftiger Einkaufsentscheidungen spielen. Hat man bisher z.B. gesagt: „Japaner und Südkoreaner sind zuverlässige just-in-time- Lieferanten, und wenn sie einen Chip um 10 Cent billiger anbieten als ein deutscher Konkurrent, dann machen wir das Geschäft mit ihnen, wenn wir den Chip in Massen brauchen“, so spürt man nun, wie teuer eine solche Ersparnis werden kann.

Dass es nun kaum zwei Wochen nach Japan ein weiteres schweres Beben nahe des Ring of Fire gegeben hat, wird kluge Unternehmer dazu veranlassen, essentiell wichtige Einkäufe aus den sog. „Tigerstaaten“ möglichst zu vermeiden, weil dort von Erdbeben und Tsunamis bedrohte KKW stehen.“

Belljangler: „Damit ergibt sich strategisch auch eine andere Betrachtungsweise für die Tigerstaaten?“

Winfried Sobottka: „Spätestens, wenn das nächste KKW im Ring of Fire seine Umgebung radioaktiv verseucht, werden die Tigerstaaten einpacken können. Die Tigerstaaten wären sehr gut beraten, über die Nutzung der Kernenergie noch einmal von vorn nachzudenken, sonst wird die Welt demnächst zwei Wirtschaftszonen haben: Eine stark verstrahlte und eine wenig verstrahlte, wobei die wenig verstrahlte Wirtschaftszone ohne die stark verstrahlte Wirtschaftszone auskommen wird.“

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html