Philipp Rösler beweist, dass Rassismus falsch ist! /Angela Merkel,FDP Berlin, FDP Bayern, CSU München, Katja Kipping


Ladies and Gentlemen!

Philipp Rösler, neuer FDP-Voritzender, ist ein lebender Beweis dafür, dass Rassismus falsch ist. Obwohl er einer ganz anderen Rasse angehört als Guido Westerwelle und Christian Lindner, ist er weder mehr noch weniger asozial, weder klüger noch dümmer als die beiden Letztgenannten.

Jedenfalls wird es mit einem Wiederaufstieg der FDP erwartungsgemäß nichts werden: Der FDP-Kurs pro Konkurrenzgesellschaft und pro Großkapital wird sich nicht ändern, das ist aus Aussagen Röslers und Lindners klar herleitbar, wenn man durch die z.T. schön klingenden Formulierungen hindurch blickt, und Rösler hat das ja auch mit seiner „Gesundheitsreform“ bewiesen: Einkommensunabhängige Zusatzbeiträge, der Hartz-IV-Empfänger zahlt also ebenso wie der Spitzenverdiener, und die Einkommensuntergrenze, unterhalb derer sozial subventioniert wird, liegt bei 650 Euro im Monat.

Philipp Rösler hat es mit dem blonden Germanen Guido Westerwelle übrigens auch noch gemein, dass er manchmal nicht weiß, was er sagt, sich dabei aber dennoch schlau vorkommt:

Liebe Grüße

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Werbeanzeigen

Wissenschaftler Winfried Sobottka an die geistige Elite betreffend Rassismus/ TU Berlin, TU Hamburg, TU München, Max-Planck-Institut, Robert Koch Institut, CCC Berlin, CCC Hamburg


Ladies and Gentlemen!

Es ist ein schrecklicher Irrtum, dass WissenschaftlerINNEN keine politische Verantwortung trügen. Sie und vor allem sie haben sie es in der Hand, der Wahrheit in den grundlegenden Dingen zum Durchbruch zu verhelfen.

Die Rolle der offiziellen WissenschaftlerINNEn in Deutschland ist historisch allerdings eine andere. Stets waren und sind sie bereit, von perversen Machteliten gewollten Fehlanschaungen den wissenschaftlichen Anstrich zu geben, ich möchte u.a. an das erinnern, was im 3. Reich unter den Begriffen „Rassenhygiene“ und „Rassenbiologie“ geboten wurde. Das hatte auch damals erkennbar gar keine wissenschaftliche Grundlage, es war vorsätzliche Vorspiegelung falscher Tatsachen unter unberechtigter Inanspruchnahme von Wissenschaftlichkeit.

Heute las ich von einer Studie, innerhalb derer festgestellt worden sein soll, dass 30% der deutschen Bevölkerung glaubten, es gäbe ein natürliches Hierarchieverhältnis zwischen Weißen und Schwarzen:

Hier liegt eindeutig ein Versagen der WissenschaftlerINNEN vor, die es aus welchen Gründen auch immer unterlassen, die Entwicklung rassischer Merkmale wissenschaftlich zu erklären und diese Erklärungen dann auch öffentlich zu präsentieren.

Dabei sollte man, s.o., doch gerade von deutschen WissenschaftlerINNEn erwarten, dass sie darauf brennen müssten, an dieser Stelle für Klarheit zu sorgen.

Ich tue insofern, was im Rahmen meiner Möglichkeiten steht:

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/11/winfried-sobottka-uber-den-wert-eines-menschen-die-grunen-frankfurtcdu-sigmar-gabrielwomblog-npd-berlin-alice-schwarzer-barack-obamapolizei-hamburg/

doch es befremdet mich und sicherlich nicht nur mich, dass ich damit allein stehe.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/