@ UNITED ANARCHISTS btr. Rechtsanwältin Henriette Lyndian


Hallo, Leute!

Das Dreckssystem ist eindeutig so gestaltet, dass so gut wie alle keine Freiheitgrade für ihr Verhalten sehen, sobald die schmutzigen Interessen des Dreckssystems unmittelbar berührt sind.

Rechtsanwältin Lyndian ist keine heilige Jeanne D’Arc, Sophie Scholl oder ähnliches, aber mir sind allmählich erhebliche Zweifel daran gekommen, ob sie von ihren Einstellungen her zu den Schlimmsten gehöre. Sie ist eine Mitläuferin.

Jedenfalls zeigt sie sich in Gesprächen aufgeschlossen, mit ihr sind mir – anders als mit RA Plandor – sachliche Gespräche möglich, jedenfalls werden meine Wünsche betreffend Kopien von Akteninhalten von ihr /ihrer Kanzlei sehr zügig und tadellos erfüllt, jedenfalls spielt sie mit offenen Karten hinsichtlich von Prozessaussichten und Risiken, die z.B. mit einer Bewährungsstrafe verbunden sind. Zudem hat sie – anders als Plandor – auch und sogar geschickt versucht, den Dr. Lasar zu der Aussage hinzubekommen, auch hinsichtlich meiner Cannabis-Pflanzen müsse man von verminderter Schuldfähigkeit ausgehen, wenn man es in anderen Punkten tue.

Möglicherweise hängt das alles mit der zweifellos auf allen Seiten gehegten Erkenntnis zusammen, dass ich doch nicht so allein stehe und wehrlos bin, wie bestimmte Kreise es immer und vor allem anfänglich gehofft hatten. Ich käme derzeit nicht auf die Idee, ihr mein Leben blind anzuvertrauen. Aber man kann sie unmöglich mit Leuten wie Roggenwallner, Bennecken, Dr. Ralf Neuhaus auf eine Stufe stellen, und bei alldem, was 2008 geschah, sollte nicht unberücksichtigt bleiben, dass Hackmann ein sehr machtbewusster und dominanter Richter ist, dass alle Behördenchefs in Dortmund und Umgebung nur noch eines wollten: Mich wegsperren.

Ich halte es für unverhältnismäßig, mit dicksten Knüppeln auf sie einzuschlagen, während fast alle anderen RechtsanwältINNeN ungeschoren bleiben.

Wir haben das Verständnis, das System ändern zu wollen, nicht die kleinen Lichter auszuknipsen, unser Kampf richtet sich, soweit Notwendigkeiten nicht andere Vorgehensweisen diktieren, gegen deren Köpfe und deren entschiedenste/gefährlichste Vertreter.

Ich habe ihr ausrichten lassen, dass ich geneigt sei, nach dem Verfahren die sie betreffenden Inhalte zu löschen – ich werde sie dann zum Teil natürlich mit anderen Angriffsstendenzen und anderen TAGS erneut publizieren – als Belege dafür, unter welchem Druck RechtsanwältINNen in diesem Drecksstaat stehen.

Es ist den SS-Satanisten zu verdanken, dass mir jeder Zugriff auf die Admin-Ebene von blogtext.org/freegermany unmöglich ist – sie hatten das Email-Konto unter web.de  oder arcor.de solange angegriffen, bis ich nur noch per 0900-Nummer ein Ersatz-KW für das Email-Fach hätte bekommen können. Das war vor ein paar Jahren tatsächlich möglich, im Ergebnis kann ich die Inhalte im genannten blogtext-Blog nicht mehr ändern oder löschen.

Ich bitte Euch also darum, dessen Beiträge für Suchbegriffe, die mit Lyndian zu tun haben, nicht mehr zu pushen und, wenn mit vertretbarem Aufwand möglich, sie schon jetzt aus dem Sichtfeld verschwinden zu lassen.

Wir wollten niemals Robbespierres sein, das wollen wir auch heute nicht, und das wollen wir auch durch unser Verhalten niemals in Zweifel geraten lassen. Wir wissen, wie man läutert, wir wollen nicht rollende Köpfe, sondern Läuterung, nicht nur in Fällen wie dem hier beschriebenen:

http://sexual-aufklaerung.blogspot.com/2010/10/die-peitschen-und-die-liebe-gewalt.html?zx=dc5caccedbe42274

Liebe Grüße

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Werbeanzeigen

Winfried Sobottka: Die satanische BRD treibt es auf die Spitze /Annika Joeres, Hannelore Kraft,Rechtsanwalt Dr. Norbert Plandor, Rechtsanwältin Henriette Lyndian,Zentralrat der Juden, Adolf Sauerland, Loveparade Duisburg, Eva Herman


Belljangler: „Winfried, Du gehst davon aus, dass es dem Staatsschutz gelungen sei, einen Trojaner in Dein System zu pflanzen?“

Winfried Sobottka: „Selbst, wenn ich sonst keine Anwendungen laufen habe, gibt es beim Scrolling auf aufgerufenen Webseiten eine sichtbare Störung: Die Spalten ganz rechts werden in sichtbarer Weise blockweise verzögert gescrollt. Das kann nach meiner Überzeugung nur bedeuten, dass im Hintergrund ein mir nicht bekannter Prozess läuft, der in hohem Maße Resourcen frisst. Das Problem tritt jedenfalls auch bei einfachsten Webseiten wie z.B. bei dieser:

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juli/artikel-15/artikel.html

auf, zudem setze ich einen PC mit AMD-Sempron 140  mit 2,71 GHz und einem Arbeitsspeicher mit 1 GB ein,  verfüge über eine DSL-Leitung zum Internet und einen LG-Flatron-Bildschirm, der im verwendeten Modus (1024 x 768) über 100 Bilder pro Sekunde ermöglicht. Unter diesen Umständen ist sauberes Scrolling normaler Weise absolut kein Problem.“

Belljangler: „Du gehst davon aus, dass der Staatsschutz Deine aktuell verwendeten Kennwörter abfange?“

Winfried Sobottka: „Ja.“

Belljangler: „Und Du gehst davon aus, dass der BRD Staat versuche, eine Lage zu schaffen, in der Du nicht mehr entgegenwirken könnest, wenn er plötzlich unter Missbrauch illegal erspürter Kennwörter Deine auf diesem Wege erreichbaren Internetinhalte lösche?“

Winfried Sobottka: „Ja.“

Belljangler: „Es gibt Neuigkeiten betreffend Dein Gerichtsverfahren am Landgericht Dortmund. Du wirst an diesem Wochende sensationelle Enthüllungen mit besten Belegen in eigener Sache liefern?“

Winfried Sobottka: „Ja, sofern der Staatsschutz mich nicht vom Internet abschneidet und insofern er darauf verzichtet, die von ihm offensichtlich erreichbaren Internetpräsenzen zu sabotieren bzw. zu löschen.“

Belljangler: „Du hast schon oft darauf hingewiesen, dass wohl kein anderer Fall so gut geeignet sei, die Verquickung des Staates in Grauensmorde so gut zu belgen wie der Mordfall Nadine Ostrwowski, zugleich zu belegen, dass aus nur noch als satanisch zu bezeichnenden Gründen brachiale Willkürjustiz in NRW geboten werden, ebenso in satanischer Weise kriminelle „Polizeiarbeit“.

Winfried Sobottka: „Ja, dazu stehe ich nach wie vor in vollem Umfange. Meinen eigenen Fall betreffend behaupte ich allerdings, dass es wohl keinen anderen Fall geben dürfte, in dem das satanische Wesen der BRD-Justiz und der praktizierten Psychiatrie so gut dokumentiert werde.“

Belljangler: „Winfried, Du leidest seit Jahrzehnten unter PTBS und wirst nun durch Terrorjustiz extrem stark belastet. Du musst bis an Deine äußersten Grenzen gehen, um über Deinen eigenen Fall überhaupt noch berichten zu können, weil Richter, Staatsanwaltschaften, Gutachter und sogar Deine beiden Pflichtanwälte, Rechtsanwalt Dr. Norbert Plandor und Rechtsanwältin Henriette Lyndian seit Jahren praktisch alles ignorieren,  was Du zu Deiner Verteidigung vorbringst?“

Winfried Sobottka: „Ja.“

Belljangler: „Winfried, wer die Beiträge liest, die Du ansonsten schreibst, kann sich vielleicht nicht vorstellen, dass Du schwer gehandicapt bist…“

Winfried Sobottka: „Ich würde unter normalen Umständen weitaus bessere Sachen abliefern und auch noch mehr schaffen. Zudem ist das, was ich tue, auch durch PTBS erklärbar, und es sollte denen, die meine Beiträge im Internet verfolgen, eigentlich längst aufgefallen sein, dass ich eine starke innere Blockade habe, mich mit meinem eigenen verfahren zu befassen – sonst hätte es in den letzten Monaten weitaus mehr Veröffentlichungen insofern gegeben. Man kann es damit vergleichen, dass eine vergewaltigte Frau logisch fundierte und ausgefeilte Artikel über alles mögliche schreiben kann, aber hinsichtlich der gedanklichen Auseinandersetzung mit einer an ihr verübten Vergewaltigung stark blockiert ist.“

Schwerste CDU Verbrechen in NRW!!!

.

Weg mit der CDU!

.

Winfried Sobottka, United Anarchists

Impressum

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Was das Volk eigentlich gar nicht wissen soll:

.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen

Winfried Sobottka über den Geisteszustand von Winfried Sobottka, United Anarchists / dday4allofua, Dr. med. Lasar Dortmund, Richter Helmut Hackmann Dortmund, Rechtsanwältin Henriette Lyndian, Rechtsanwalt Dr. Norbert Plandor


Belljangler: „Winfried, du wirst etwas tun, was sich fast oder gar niemand  wagte: Du wirst Deine Persönlichkeit, dein Denken und Fühlen, öffentlich transparent machen. Warum?“

Winfried Sobottka: „Das wurde von mir prinzipiell immer so gehandhabt, wird nun aber endlich in ein Stück gegossen, weil es aus verschiedenen Gründen sein muss.“

Belljangler: „Aus welchen Gründen?“

Winfried Sobottka: „Das will ich im Einzelnen noch nicht verraten, aber einen Hinweis möchte ich mir doch erlauben: Es wäre für Menschen wie Kirsten Heisig und Matthias Lang aus Erlangen besser gewesen, sie hätten zu Lebzeiten auch so gehandelt – zumindest ab dem Punkt, da sie gewissen Kreisen unangenehm geworden waren. Über mich wird man niemandem glaubhaft erzählen können, ich hätte mich umgebracht.“

Belljangler: „Du nutzt einen speziellen WP-Blog dafür?“

Winfried Sobottka: „Ja, und den Startbeitrag habe ich schon geschrieben:
Es wird interessant werden.“

Hallo, Polizei Dortmund! Schreckensmörderinnen sind auf freiem Fuß!


Die Polizei und die Justiz in Hagen haben im Mordfalle Nadine O., Wetter/Ruhr, August 2006, nach Lage aller Dinge absichtlich an den wahren Mörderinnen der Nadine O. vorbei gearbeitet und absichtlich einen Unschuldigen unter Verwendung verfälschter Beweismittel wegen Mordes verurteilt und in eine JVA gesperrt, nämlich den Philipp J. !!!

Da auch Dortmunder Polizisten einem Verdacht auf Offizialdelikte nachgehen müssen, sollten Sie sich die Belege, die ich zu bieten habe, bzw. einen nun veröffentlichten Teil davon, einmal sachverständig ansehen, einfach anklicken, es ist eine Word Datei im .doc – Format, sie ist 4 MB groß:

anlagen-zum-offenen-brief-betreffend-mord-nadine-o

Ich zitiere aus einem Artikel im Forum zu infokrieg.tv, in dem aus den in der Word-Datei abgebildeten Belegen die Schlüsse gezogen wurden:

Ich stelle fest: Es kann immer noch niemand auch nur eine Möglichkeit dafür nennen, wie Philipp J. spurenfrei im Hause gewesen und spurenfrei gemordet haben soll.Weiterhin kann immer noch niemand sagen, warum Nadine O. feste Schläge in ihr Gesicht und ein Würgen bis zu ihrer Besinnungslosigkeit ohne jede Gegenwehr über sich ergehen lassen haben soll, wenn sie nicht gefesselt/fixiert war – wovon aber nie die Rede war, dass sie es gewesen sein soll.

Demnach ist Philipp J. unschuldig, demnach sind die wahren Mörderinnen und ihre Hinterleute frei, demnach wurden Beweismittel von der Polizei, konkret vom Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen (LKA NRW) und von der Polizei Hagen manipuliert, um einen Unschuldigen wegen eines Mordes einzusperren, den er nicht begangen hat.

Die Rolle von Das-Gewissen erlaubt seinem Vorgehen nach auch keine andeere Deutung mehr als die, dass er höchstpersönlich ein starkes Interesse daran haben muss, dass die Wahrheit im Mordfalle Nadine niemals zur justiziellen Wahrheit gemacht wird. Er lässt sich auf Argumentationen nicht ein, hat nichts anderes als stets das selbe dumme und beleidigende Geschwätz zu bieten, mit dem er alles in Abrede stellen will, ohne Argumente, aber dafür sehr entschieden.

*****************************************************

Im selben Thread gibt sich jemand erstaunliche Mühe, die unbestreitbare Tatsache, dass Philipp J. nach Lage aller Dinge nicht der Täter sein kann, mit allen (!) Mitteln in Abrede zu stellen, ein Schreiber unter dem Pseudonym „Das_Gewissen“, den ich aus guten Gründen im Verdacht habe, der Dortmunder Gerichtspsychiater Dr. med. Bernd Roggenwallner zu sein, der unter „Das_Gewissen“/“Das-Gewissen“/“Peter Müller“ seit über zwei Jahren meine Verleumdung und Terrorisierung im Internt betreibt, siehe unter:

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/roggenwallner-peter-mueller-01.html

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/roggenwallner-peter-mueller-02.html

Aus seinem Verhalten, siehe z.B. auch im Forum unter Infokrieg.tv in folgendem Thread verschärft ab Seite 3:

http://infokrieg.nine.ch/forum/showthread.php?t=7011&page=3

kann man nur noch schließen, dass er ein ganz besonderes Interesse daran haben müsse, dass am Mordfall Nadine O. nicht mehr gerührt werde.

War er womöglich der geistige Kopf des Verbrechens? Hatte er die Mördermädchen konditioniert und angeleitet?

Von meinen geliebten Schwestern und Brüdern, den deutschen Anarchistinnen und Anarchisten, soll ich Ihnen bestellen, dass wir niemals aufgeben werden, Gerechtigkeit im Mordfalle Nadine O. zu fordern, dass wir keine Schreckensmörderinnen frei herumlaufen haben wollen, keine Unschuldigen im Knast sitzen haben wollen und keine Verbrecher in Polizei- , Richter- und Staatsanwaltschaftsämtern sitzen haben wollen.

Sie sollten also Ihre Pflicht tun!

Im Namen der deutschen Anarchistinnen und Anarchisten:

Winfried Sobottka, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen

www.freegermany.de

Ich habe

Deutschland ist ein Drecksland.


Das Deutsche Volk liebt totalitäre Diktatur und den pervers mordenden Staat – das muss man mittlerweile annehmen:

Aufgrund des unappetitlichen Vorgehens von wikio.de, siehe:

http://winfried-sobottka-anarchist.blog.de/2009/02/16/wikio-de-ss-satanisten-gebeugt-5586426/

habe ich die Schnauze derzeit voll:

Allein die BRD hat 80 Millionen Einwohner, Österreich noch einmal ca. 8 Millionen. Zusammen fast 90 Millionen.

Diese 90 Millionen halten seit rund zweieinhalb Jahren ihre Schnauzen dazu, dass die BRD in einen üblen Grauensmord verstrickt ist und zu dessen Verdeckung einen Unschuldigen falsch wegen Mordes verurteilt hat, einen nun ca. 22-Jährigen, der deshalb einsitzt. Dazu wurden Beweismittel mit DNA verfälscht und ihm untergeschoben, dazu wurde ein haarsträubendes Verfahren hinter verschlossenen Türen geführt, flankiert alles von den SS-satanistischen Medien. Gemeint ist der Mord an der damals 15 jährigen Nadine O. in Wetter an der Ruhr und die darauf folgende Falschverurteilung des unschuldigen Philipp J. unter Missbrauch des DNA-Beweises durch LKA NRW und Polizei Hagen zur Verfälschung von Beweismitteln!!!

http://www.freegermany.de/brd-verbrechen/nadine-o-strafanzeigen-abschmettern.html

http://www.freegermany.de/brd-verbrechen/mordablauf-nach-tatsachenlage.html

http://www.freegermany.de/brd-verbrechen/mord-nadine-o.html

http://www.freegermany.de/brd-verbrechen/brigitte-zypries.html

Ich bin bisher der einzige, der dazu seine Schnauze aufmacht. Obwohl ich zig Medien, zig Personen des öffentlichen Lebens, Politiker usw. usf. angeschrieben habe und diesen Fall seit September 2006 mit aller Vehemenz im Internet publiziere! Statt eines öffentlichen Aufschreies stoße ich überall auf verkommene Arschkriecher, die meiner Publizierung im Sinne der Verbrecher entgegenwirken!

Auch die Auslandspolitiker und Auslandszeitungen scheißen sich in die Hosen oder lassen sich lieber korrumpieren.

Von dem korrupten Zentralrat der Juden, der sich von den Nachfolgern der Massenmörder an den Juden und auf Knochen Millionen ermordeter Juden korrumpieren läßt, ganz zu schweigen!!!

Mir reicht es zunächst. Ich mache nun eine Woche Arbeitsstreik als AO-Kämpfer und als Sprecher der Anarchistinnen und Anarchisten.

Es gibt ja noch zig-Millionen andere, die die Schnauze voll haben und keinen mordenden Staat wollen, der Unschuldige unter Missbrauch des DNA-Beweises zur Beweismittelverfälschung als Mörder wegsperrt, oder?

Wenn nicht, dann ist es mir auch scheißegal, was aus diesem Drecksland wird.

Meinetwegen können sich blog.de-leser auch an den dort „empfohlenen Blogs“, an Megahoschi, Tara-Anne, Sensitiv und so weiter orientieren, der Rest kann dann Petitionen schreiben, mit denen die Politiker sich dann ihre Ärs… abputzen werden.

Winfried Sobottka, dieses Mal ganz persönlich.

Die schreckliche Wahrheit über den „SPD-Sicherheitsexperten“ Dieter Wiefelspütz …


Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer!

Auch in diesem Falle werden Sie wiederum feststellen, dass Sie von den Medien schlichtweg verar… werden, dass Ihnen ein einwandfrei totalitär eingestellter Politiker als Gralshüter der Demokratie verkauft wird. Die Medienleute kennen natürlich die Wahrheit – zig-tausende von verzweifelten Opfern brachialer BRD-Willkürjustiz- und sonstiger Behördenwillkür wenden sich, zunächst meinend, wir hätten im Grunde einen Rechtsstaat und freie Medien, die darüber wachten, jährlich an sie.

Dieter Wiefelspütz, infamerweise ein Mitglied einer sich „sozialdemokratisch“ nennenden Partei, der so hehre Menschen wie Kurt Schumacher und Willy Brandt angehört hatten, ist kein Demokrat und auch kein Verfechter des Rechtsstaates. Er ist ein williger Knecht derer, die eine Herrenmenschen-Sklaven-unwertes_Leben-Gesellschaft wollen, das muss als bewiesen angesehen werden: Als Lüner Bürger habe ich ihn anlässlich eines Termines in seinem SPD-Büro persönlich kennengelernt, dabei hat er unzweifelhaft Farbe gezeigt:

http://board.gulli.com/thread/1282065-datenklau-spd-innenexperte-dieter-wiefelsptz-fordert-datenschutzpolizei-/#5

http://board.gulli.com/thread/1282065-datenklau-spd-innenexperte-dieter-wiefelsptz-fordert-datenschutzpolizei-/#6

http://board.gulli.com/thread/1282065-datenklau-spd-innenexperte-dieter-wiefelsptz-fordert-datenschutzpolizei-/#8

Auch ist er ein guter Parteifreund des Lüner Rechtsanwaltes Andreas Gesterkamp, der mich als Pflichtverteidiger verraten und belogen hatte:

http://freegermany.forumandco.com/rechtsanwalt-andreas-gesterkamp-lunen-f9/rechtsanwalt-andreas-gesterkamp-hat-mich-verraten-teil-2-t54.htm

Mittlerweile ist mir ein zweiter Fall bekannt, in dem die Lüner Justiz einem Staatskritiker diesen Andreas Gesterkamp als Pflichtverteidiger aufgezwungen hat, zugleich ist der unglaubliche Dr. med. Bernd Roggenwallner (Googeln) diesem Mann als Gutchater im Verfahren vorgesetzt! Hier sind eingespielte Systematiken erkennbar! Wie auch ich in meinem Falle sollte er allein zu Dr. Roggenwallner gehen, anschließend hätte Dr. Roggenwallner ihn per Willkürgutachten in die Psychiatrie stecken können! So geht die bundesdeutsche Justiz mit Kritikern um!

Zu dem, was ich mit Dr. Roggenwallner hatte erleben müssen :

http://freegermany.forumandco.com/dr-med-bernd-roggenwallner-f4/

Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer, verbreiten Sie diese Dinge bzw. sagen Sie möglichst vielen anderen, dass sie meine Artikel hier lesen und den LINKS nachgehen sollen! Der weitaus größte Teil des Volkes ist noch nicht informiert, das muss sich unbedingt ändern!

Herzlichst!

Ihr

Winfried Sobottka von United Anarchists.

Geheimes KZ in Dortmund/Covertly KZ in Dortmund, FRG


To those who are not able to understand German language: This entry is most important, the contents to get using the links are, too.  You all should take copies of all, I really don´t know what will happen to me and to my internet-contents.

Winfried Sobottka, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen,  FRG, phone:

0049 231 986 27 20,   winfriedsobottka@yahoo.de

Nach Lage der Dinge steht anzunehmen, dass der BRD nicht nur mordet, unter Vrewendung verfälschter Beweismittel und polizeilicher Lügen falsch verurteilt, Staatskritiker mit Willkürjustiz- und Willkürpsychiatrie wegsperrt, sondern auch verdeckte KZ betreibt, in denen der Schrecken von Auschwitz überstanden hat.

Lesen Sie bitte auch:

http://tagebuch.freegermany.de/#post556

Gibt es ein geheimes KZ in Dortmund, in dem u.a. Menschenversuche gemacht werden?

von <!––>WinfriedSobottka @ 2009-01-26 – 02:17:46

Den folgen Beiträgen, aufrufbar über LINKS, sollten Sie mit Unbefangenheit und Besonnenheit nachgehen.

Dabei sollten Sie berücksichtigen, wie Dortmunder, Hammer und Lüner Justiz, Dortmunder und Lüner Polizei und Dortmunder Psychiatrie bisher mit mir umgegangen sind:

www.freegermany.de

www.freegermany.de/expose.html

www.freegermany.de/index-lyndian.html

und auch, was im Mordfalle Nadine O. geschah, nachlesbar über vier Links, die sich direkt unter dem Blogbild finden auf:

http://tagebuch.freegermany.de

Nun zur Sache, berücksichtigen Sie dabei bitte, dass der Betreiber des zeitwort.at-Forums, Christian Gerstl, Attnang (Googeln unter diesem Namen), meinen Avatar.Text und meine Signatur verfälscht hat, so dass ein verleumderischer Avatar-Text und eine gefälschte Signatur („Ich, Winfried Sobottka, habe einen Dachschaden“) in all meinen Beiträgen dort nun zu sehen sind!

Zwar ist der KZ-Thread unter zeitwort.at noch zu erreichen, doch niemand weiß, wie lange noch, so dass ich unten dessen Kopien, abgestellt auf meiner Domain, angebe. Der Vollständigkeit halber auch die URL des Originalbeitrages, der natürlich auch von Christian Gerstl verfälscht werden kann:

http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&threadID=7937

Es sind nicht mehr als 5 oder 6 Din-A-4 Seiten zusammen,eher weniger. Aber wer nicht blöd ist, der stellt fest, dass sie es in sich haben.

http://freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/search-google-seite-01.htm

http://freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/search-google-seite-02.htm

http://freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/bunkerstadt-unter-dortmund.html

Bittermark:

http://freegermany.de/bunker-nrw/bittermark/bittermark.php.htm

Meine Vorstellung im Bunkerforum:

http://freegermany.de/bunker-nrw/viewtopic.php.htm

Mein ganzer Vorstellungs-Thread bis zum Abschied, wobei mein Startbeitrag bereits zensiert war:

http://freegermany.de/bunker-nrw/thread-ende.htm

Nicht nur ich – sondern auch alle echten Anarchistinnen und Anarchisten, die meinen Namen kennen, sind davon überzuegt, dass es dieses Geheim-KZ gibt. Das haben unsere Hackerinnen und Hacker immer wieder über Beitragspositionierungen in den Suchmaschinen klar gestellt.

Im Namen der deutschen Anarchistinnen und Anarchisten in Österreich und der BRD:

Winfried Sobottka, einer unserer Sprecher