Winfried Sobottka: Vorbereitung des Abschieds /UNITED ANARCHISTS, Robert Henderson und Charles S. Eaglestone


Ladies and Gentlemen!

Es sind verschiedene Grüne, die mich dazu bewegen, eine längere Pause zu machen oder mich sogar ganz aus dem politischen Kampf im Internet zu verabschieden. Auf einige dieser Dinge habe ich schon hingewiesen: Erstens habe ich über wichtige Themen informiert, über die ansonsten nicht informiert oder zumindest nicht so klar informiert wird – das kann geistiger Samen auf dem Weg zu einer besseren Welt sein, der aber nicht fruchten wird, wenn er nicht auch den geeigneten Boden erreicht und sich von dort aus vermehrt. Ich konnte diesen Samen streuen, doch ich bin daran gescheitert, andere zu bewegen, ihn aufzunehmen. Ich sehe nicht, dass sich letzteres in absehbarer Zeit ändern könnte, warum also sollte ich es versuchen?

Der nächste Punkt ist der, dass ich mich nicht mehr sicher fühle, dass ich jedenfalls die notwendige Unterstützung finde, wenn meine Gesundheit und meine Existenz bedroht sind, dass ich mich also stärker selbst um diese Dinge kümmern muss. Zudem ist es auch so, dass die Menschen, die mir wirklich nahe sind, mich schon seit Jahren dazu drängen, und ihnen kann ich die Berechtigung dazu nicht absprechen.

Ich werde noch einige Dinge abschließend publizieren, zuletzt einen Überblick über die wichtigsten Artikel, die ich geschrieben habe, und dann werde ich aus dem aktiven Kampf verschwinden, abgesehen davon, dass ich zu meiner eigenen Verteidigung, soweit nötig, an die Öffentlichkeit treten werde.

Meine Ideale werde ich nicht aufgeben, ich werde also auch nicht unter irgendeinem Joch der perversen Satanisten hindurch kriechen, aber ich werde mich mir und denen, die mir nahe sind, mit Priorität 1 widmen.

Den Satanisten sei gesagt, dass ich keine Inhalte entfernen werde, dass sie sich lediglich darüber freuen können, dass nichts Neues kommen wird, solange sie mir nicht auf die Nerven gehen.

Liebe Grüße

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Advertisements

Interview mit dem Teufel, Teil 4 / z.K. Alain Juppé,Robert Henderson und Charles S. Eaglestone,Papst Benedikt, Joachim Kardinal Meisner,Georg Kardinal Sterzinsky,Christoph Kardinal Schönborn,Olaf Henkel,Thilo Sarrazin,Marco Huck, Alive Schwarzer


Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: Hallo, Teufel. Seit unserem letzten Gespräch:

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/23/interview-mit-dem-teufel-teil-3-simon-mcdonald-dr-takahiro-shinyo-warren-buffett-berliner-zeitung-stefan-mappus-die-grunen-bremen/

sind fast zwei Wochen vergangen. Wie geht es Dir?“

Teufel: „Herrlich. Japan wird immer mehr verseucht, und jetzt verseuchen sie den Pazifik, damit Japan nicht noch mehr Radioaktivität abbekommt – LINK – und die japanische Regierung lügt und lügt, ist völlig unfähig das Problem zu lösen…“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Ja, es ist der Auftakt eines weltweiten Schauspiels, aus dem die Welt viel lernen wird. Die Lösung, die Radioaktivität in den Pazifik abfließen zu lassen, ist übrigens nicht einmal die Schlechteste, wenn man alles durchdenkt.

Aber auch das wird für die Fischesser-Nation Japan ungeheure Folgen haben. Und in spätestens drei Monaten wird die Radioaktivität im Atlantik sein. Vielleicht die letzte Rettung für viele vom Aussterben bedrohten Fischarten. Jedenfalls werden japanische Fischer bald keinen Sinn mehr darin sehen, hunderte von Delfinen in kleine Buchten zu treiben und dort abzuschlachten, oder Delfine zu fangen, ihr Atemloch mit flüssigem Wachs zu verschließen und sie dann wieder ins Meer zu werfen.“

Teufel: „Du freust Dich über die Katastrophe in Japan, du erfreust dich am Leid anderer, stimmt es, oder nicht?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Würden verdorbene Menschen unter gar keinen Umständen zahlen müssen, so wäre das im Ergebnis die absolute Hölle. Ich gebe es ungeschminkt zu, dass gerade in Japan eine Katastrophe dieses Ausmaßes nach meiner Überzeugung überfällig war.

Noch viel weiter als das japanische Volk kann ein Volk ja nicht absinken, wie auch mein Beispiel mit den Delfinen deutlich macht: Das deutsche Volk ist schon sehr weit abgesunken, in Verblödung, Dekadenz und Perversionen, aber das, was z.B. japanische Fischer mit Delfinen machten, hätte in Deutschland für millionenfachen Aufschrei usw. geführt, wenn das deutsche Fischer mit Delfinen gemacht hätten. Es hat mit Japan das richtige Land getroffen, den weltweiten Vorreiter in Sachen Neoliberalismus und Sozialabbau, der wie kein anderer meinte, sich über andere Menschen und über die Natur erheben zu können. Das kann auch für das japanische Volk eine Chance sein. Sollte es diese Chance nicht nutzen, dann wird es eben bis auf marginale Reste im Ausland untergehen. So sind die Regeln der Natur.“

Teufel: „Die Traffic auf Belljangler lässt nach. Du bist nach dem Geschmack vieler Leute zu hartherzig und zu arrogant…“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „So empfinden mich nur Leute, die sich bei ehrlicher Selbstbetrachtung zu Tode schämen müssten. Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich radikale Lösungen befürworte, wenn es für die Lösung grundlegender Probleme keine anderen Möglichkeiten gibt. Die Traffic auf Belljangler interessiert mich derzeit nur noch sekundär, weil vieles ins Rollen gekommen ist, was nun von allein rollt, z.B. betreffend  LINK .“

Teufel: „Der BGH wird Deine Revision abschmettern, und dann bist du dran…“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Teufel, sollte der BGH den hervorragend begründeten Antrag auf Revision ablehnend entscheiden, dann hätte ich es auch noch vom BGH schriftlich, dass die BRD-Justiz ein Eimer SS-satanischer Scheiße ist.

Im Gegensatz zu den meisten anderen habe ich sehr konkrete Vorstellungen, was ich daraus machen würde. Unter dem Strich kann ich nicht einmal sagen, dass es mir unlieb wäre, lehnte der BGH die Revision ab: Es scheint Zeit für konfrontativen Kampf auf allen Ebenen zu werden, wenn die Menschheit nicht aussterben soll:

http://www.ignoranz.ch/forum/11_3379_0.html

Teufel, die Weltmeister des schlimmsten Schreckens sind nicht deine Knechte, sondern die zu höchster Entschlossenheit getriebenen Sanftmütigen. Es wird sehr viel Blut fließen, das Blut Deiner Knechte.“

*************************************

Liebe Grüße

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

@ U.A. : UvL, Strahlenterror u.d. / Robert Henderson und Charles S. Eaglestone


Liebe Leute!

Was UvL von sich gegeben hat, ist eindeutig die Selbsterklärung eigener politischer Ignoranz und Verantwortungslosigkeit, die sie auf diesem Wege nicht nur für sich, sondern zumindest für die gesamte CDU/CSU erklärt hat. Was soll man dazu noch sagen? Sie müssen ihrem innerlichen Ende sehr nahe sein.

Es gibt derzeit verschiedene Versuche, mir das Leben schwer zu machen, mich in Ängste zu treiben usw., aber es ist nichts dabei, womit sie erfolgreich sein könnten. Vielleicht schreibe ich irgendwann über das eine oder andere.

Tatsache ist, dass ich derzeit ziemlich unmotiviert bin, allerdings auch meine, die wichtigsten Dinge längst dargelegt zu haben. Zum anderen meine ich, dass die Entwicklung von nun an immer rasanter zu wahrnehmbaren Änderungen führen werde, und dafür gibt es ja auch mehr als genug Anzeichen.

Ich werde in den nächsten Wochen vor allem ausspannen und nachdenken, sicherlich werdet Ihr es schon registriert haben, dass ich in der letzten Zeit kaum noch anderswo als auf Belljangler geschrieben habe. Natürlich werden die Trafficzahlen kaum zu halten sein, wenn ich eine Zeit lang kürzer trete, aber ich denke, dass Trafficzahlen nicht alles seien.

Der Widerstand gegen das Dieter-Graumann- und Israel-Judentum formiert sich auf allen Seiten, die deutsche Parteienlandschaft rückt immer mehr in Richtung Desaster, auch wenn es bei den übrigen Parteien derzeit nicht so stark auffällt wie hinsichtlich FDP und UNION, das Ausland hat keine grundlegend falschen Vorstellungen mehr hinsichtlich BRD, AUT und Judentum.

Es haben nun zu viele wichtige Leute begriffen, die ignorierten Probleme haben sich zu sehr aufgetürmt, das Internet ist viel zu sehr zu einem unkontrollierbaren Faktor der Meinungsbildung geworden, als dass es einfach so weitergehen könnte wie bisher.

Ich brauche Zeit für Besinnung und Rekreation, in der jetzigen Form, so wichtig sie aus meiner Sicht vorübergehend war, kann es nicht ewig weiter gehen. Ich hoffe, dass Ihr dafür Verständnis haben werdet.

Time to live
Time to lie
Time to laugh
Time to die

Takes it easy, baby
Take it as it comes
Don’t move too fast
And you want your love to last
Oh, you’ve been movin‘ much too fast

Time to walk
Time to run
Time to aim your arrows
At the sun

Takes it easy, baby
Take it as it comes
Don’t move too fast
And you want your love to last
Oh, you’ve been movin‘ much too fast

Go real slow
You like it more and more
Take it as it comes
Specialize in havin‘ fun

Takes it easy, baby
Take it as it comes
Don’t move too fast
And you want your love to last
Oh, you’ve been movin‘ much too fast
Movin‘ much too fast
Movin‘ much too fast

(Jim Morrison)

Liebe Grüße

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Staatsterror: Mobbing, Psychiatrie, Mindcontrol, Strahlenterror, Versklavte Hirne, Christian Welp – die Antworten / Robert Henderson und Charles S. Eaglestone


Beantwortung von Fragen, die ich zwei Emails entnommen habe, einsehbar hier:

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/28/staatsterror-mobbing-psychiatrie-mindcontrol-strahlenterror-versklavte-hirne-christian-welp-die-fragen/

Frage Nr. 1 und Antwort:

Durch verschiedene Foren bin ich auf einen Fall aufmerksam geworden, der mein Interesse und mein Mitleid geweckt hat, Herrn Christian Welp, der seit geraumer Zeit seine Problematik (Strahlenfolter durch den Staat, sexuelle Belästigungen etc.) öffentlich  schildert, den aber offensichtlich kaum jemand ernst nimmt und dem mittlerweile die Widerstandskraft ausgeht. Kennen sie den Vorgang ? Wenn nicht, lesen sie mal:

http://twitter.com/strahlenopfer

Meiner Meinung nach braucht der Mann Zuspruch und Hilfe. Könnten sie sich dessen nicht annehmen ?

Ich bin Ihrem Hinweis auf Christian Welp ein wenig im Internet nachgegangen. Ich kann nicht erkennen, dass an der Sache greifbares Fleisch sei: Seine Art, unter Twitter Versatzstücke von offenbar längeren Texten zu veröffentlichen, ist nicht besonders informativ. Es ist für mich weder auf die Schnelle zu klären, wer aus welchen Gründen ein Interesse daran haben sollte, diesen Christian Welp zu verfolgen, noch ist mir klar, in welcher Weise er sich von welchen Strahlenwaffen angegriffen fühlt, noch ist mir klar, wie er bei alldem, wenn es so wäre, eine offenbar sehr noble Gesundheit hat behalten können: Er schwimmt jeden Abend 3,5 km, sämtliche Untersuchungen (vor allem CT-Untersuchungen) verlaufen bei ihm o.B. (ohne Befund) – wenn Christian Welp Fakten zu bieten haben sollte, die auch belegbar sind, dann könnte es interessant sein. Mein Eindruck ist bisher der, dass nichts dahinter ist, und falls doch etwas dahinter sein sollte, so müsste Christian Welp sich den Vorwurf gefallen lassen, im Rahmen seiner Darstellungen den eigentlichen Informationszweck verfehlt zu haben.

Frage Nr. 2 und Antwort:

Auf den Webseiten der „Irrenoffensive“, der „Psychiatrie-Erfahrenen“ und anderen der Antipsychiatriebewegung werden zwar die Methoden der herrschenden Psychiater dargestellt und analysiert, wie man Menschen als „psychisch krank“ stigmatisiert, ausgrenzt, mißbraucht und vielfach tötet, aber nicht, wie die zweifellos ja bestehenden Leiden dieser Menschen durch jahrelangen oder lebenslangen Terror gezielt und systematisch erzeugt werden, so dass die Psychiatrisierung im engeren Sinne ja bereits ein recht fortgeschrittenes Stadium der Dehumanisierung und Entrechtung der Betroffenen ist.

Für mich ist die teuflische Psychiatrie nicht Dreh- und Angelpunkt aller Probleme, sondern nur eine Unterform der teuflischen Entartung unserer Gesellschaft. Ihre Auffassung, dass Psychiatrisierungsversuche erst in einem späten Stadium einsetzten, nach Zermürbung durch Mobbing usw., kann ich nur bedingt teilen: Wenn das System sich erheblich angegriffen sieht, dann schlägt es nach meiner Erfahrung mit allen Standardmitteln (Mobbing, Psychiatrisierungsversuche, Willkür seitens aller Behörden, die in geeigneter Position sind usw.) parallel und koordiniert zu.

Das bedeutet natürlich nicht, dass die Psychiatrie dadurch harmloser würde. Ich gebe allerdings zu bedenken, dass gerade Psychiatrieopfer in den seltensten Fällen über die notwendige innere Stabilität und die notwendige klare Intelligenz verfügen, das ihnen angetane Leid selbst in allen Facetten zu durchschauen und in journalistischer Weise darzulegen. Das heißt: Aus der Szene ist nur bedingt umfassende Aufklärung zu erwarten. Frage

Nr. 3 und Antwort:

Ich glaube, um zu verstehen, wie der gegenwärtige Massenmord an unschuldigen Menschen in der BRD funktioniert, muss der Vorgang der Psychiatrisierung und Vergiftung durch sog. Psychopharmaka im Zusammenhang mit Mindcontrol, organisiertem Stalking, anderen Vergiftungsformen und Bestrahlung gesehen werden.

Sie als engagierter Kämpfer der antipsychiatrischen Bewegung können mir vielleicht eine Antwort darauf geben, warum innerhalb dieser Bewegung dieser Zusammenhang nicht thematisiert wird.

Allgemein ist dazu zu sagen, dass Mobbing sich nicht immer so gut nachweisen lässt wie in meinem Falle, schließlich wird ja ein Großteil des an mir verübten Mobbings im Internet begangen, ist damit leicht nachweisbar und dokumentierbar. Ganz anders sieht es bei sonstigen Formen des Mobbing aus. Die sind nicht selten bewusst so angelegt, dass Berichte darüber unglaubhaft erscheinen, jedenfalls vor den Hintergründen des üblicherweise „normalen“ Denkens. Das erschwert natürlich eine nützliche Berichterstattung.

Was Strahlenwaffen und Mindcontrol angeht, will ich es bei der Bemerkung belassen, dass der Feind zumindest bisher nicht soweit ist, wie er es gern wäre. Sonst würde es mich jetzt schon nicht mehr geben. Ich werde den von Ihnen genannten Hinweisen nachgehen, und sollte ich einen Grund sehen, über Strahlenwaffen oder ähnliches zu berichten, dann werde ich das fundiert tun.

Generell ist zu sagen, dass es nicht nur seitens der Anti-Psychiatrie- Bewegung weitgehend an engagierten und guten Schreibern fehle, die einerseits auf Top-Dokumentation, andererseits auf bestmögliche Publicity zielten. Dieses Drama erleben wir überall, wo es um ernsthafte Probleme geht. Die Anti-Psychiatrie-Bewegung leidet unter dem zusätzlichen Problem, dass die Opfer der Psychiatrie oftmals selbst die Öffentlichkeit scheuen, um noch weitergehende soziale und berufliche Nachteile zu vermeiden.

Was mich angeht, so bin ich nicht der Anti-Psychiatrie-Bewegung im engeren Sinne zuzuordnen. Zwar gehöre ich zu den entschiedensten Kritikern der wissenschaftlich haltlosen und lediglich teuflischen Zwecken dienenden Psychiatrie, aber ebenso entschieden kritisiere ich zig andere Dinge. Das bedeutet u.a., dass ich meine Kapazitäten einteilen muss, und das tue ich nach einem ganz einfachen Maßstab: Ich lenke meine Kapazitäten stets auf die Dinge, mit denen ich im Rahmen meiner Möglichkeiten den größten Erfolg im Hinblick auf die Beseitigung des satanischen Systems und dessen Ersatz durch ein wirklich menschliches System erzielen kann,  soweit meine Kapazitäten nicht zur notwendigen Abwehr gegen mich gerichteter Angriffe eingesetzt werden müssen.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Winfried Sobottka an UNITED ANARCHISTS am 16. März 2011 / Simon McDonald, Robert Henderson und Charles S. EAGLEstone


Liebe Leute!

 

Es ist sehr gut, dass unsere Internetforce stets dafür sorgt, dass wichtige Artikel im Netz auch gut gefunden werden können. Im folgenden Falle:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/16/dr-beate-merk-ihre-jva-augsburg-mordete-in-mittelbarer-taterschaft-zoraida-maldonado-de-landauer-csu-munchen-fdp-munchen-sabine-leutheusser-schnarrenberger-honigmann-jessie-marsson-stefan-ma/

 

liegt, ob es der bayerischen Justiz, der CSU und der FDP Bayern passen mag, oder nicht, tatsächlich ein Beispiel für einen Mord in mittelbarer Täterschaft vor, wie er im Lehrbuch stehen könnte.

 

Damit werden wir sie nicht nur sehr schmerzhaft in die Zange nehmen, sondern der Fall rundet das mir verfügbare Material hinsichtlich des SS-satanischen Wesens des BRD-Staates auch sehr gut ab.

 

Leider bin ich tatsächlich derzeit gehandicapt, was meine Systeme angeht, weshalb ich auch nicht an der die-volkszeitung arbeiten kann. Aber wir stehen ja nicht unter solchem akuten Druck, bzw. übertriebener Aktionismus würde auch nicht den besten Effekt bringen, wie ich es einschätze. Alles zu seiner Zeit, und dann wirklich richtig. Allerdings wegen ich Strafanzeige wegen Mordes erstatten, ebenfalls wegen Strafvereitelung im Amte zugunsten von Mördern. Das möchte ich aber sehr gern mit treffenden Rechtsprechungshinweisen garnieren, so dass ich mich zuvor wohl einmal in Richtung einer juristischen Fachbereichsbibliothek bewegen muss – was ich in dieer Woche garantiert nicht schaffen werde.

 

Betreffend die Katastrophe von Japan habe ich gesagt, was aus meiner Sicht derzeit zu sagen ist, und die neueren Informationen bestätigen erkennbar, dass meine Haltung, vorsorglich vom worst-case Szenario auszugehen und eine internationale Massenevakuierung von JapanerINNEn zu fordern, sehr wohl berechtigt ist.

 

Es wird aber natürlich nicht dazu kommen: Die superreichen Japaner, derzeit zweifellos außer Landes, brauchen ihre Arbeitssklaven in Japan, um noch das Mögliche zu retten. Wieviele Menschen dafür verstrahlen – das ist doch egal.

 

Die übrigen Länder wollen erstens kein Geld herausrücken und sich keine Probleme an den Hals laden, und sind nach meiner Überzeugung in vielen Fällen froh darüber, dass das exportstarke Japan Baden geht.

 

Der satanische Kapitalismus zeigt seine Fratze immer deutlicher einem zunehmend größeren Publikum. Man wird sie eines Tages alle totschlagen, und mir ist das mittlerweile völlig egal. Daran tragen einerseits die Zustände Schuld, andererseits aber auch das, was ich im Buche von Eugen Kogon lese, z.B. diverse SS-Leute und Kapos in den Lagern. In Anbetracht der ungeheuerlichen niederträchtigen Taten, von denen Eugen Kogon berichtet, fällt es wirklich sehr schwer, nicht zu sagen: „Aufhängen, sofort und ohne jedes Federlesen. Weg mit ihm!“

 

Die japanischen Aktien und Anleihen werden bald gar nichts mehr wert sein, wenn nicht noch ein Wunder geschehen sollte, und damit werden zumindest die superreichen Japaner schon einmal abserviert sein. Wir können gespannt sein, wo und in welcher Weise es die nächsten Superreichen erwischen wird.

 

Die SS-Satanisten haben zwar zu spät, aber immerhin wohl erkannt, dass andere Länder kein deutsches Generalgouvernement Europa wollen. Das heißt aber natürlich nicht, dass sich an den Zielen der SS-Satanisten auch nur das Geringste geändert hätte. Selbst, wenn der ganze Rest der Welt sich täuschen lassen sollte – uns können sie nicht täuschen.

 

 

Es läuft auf die heiße Phase zu, das möchte ich allen ganz klar vor Augen halten.

 

Liebe Grüße

 

Euer

 

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Winfried Sobottka: Der Tanz mit dem Teufel. /Robert Henderson und Charles S. Eaglestone


Belljangler: „Winfried, seid wann ist Dir klar, dass der Kapitalismus auf eine Herrenmenschen-Sklaven-unwertes_Leben-Gesellschaft zielt?“

Winfried Sobottka: „Seitdem Kohl-/Lambsdorff in einer Situation struktureller Nachfrageschwäche Angebotspolitik betrieben haben, um Gelder von wirtschaftlich Schwachen zu wirtschaftlich Starken umzuverteilen, genauer: Hin zu den Reichsten. Das war etwa zur selben Zeit, als ich mich in der VWL mit einer erweiterten Kreislaufanalyse auseinandersetzen musste und erstmals etwas von der Neuen Politischen Ökonomie (NPÖ) hörte, die Menschenleben und –leid in Geldwerten ausdrückt, weshalb Prof. Karl Überla ein paar Jahre später, damals BGA-Präsident, darauf verzichtete, die Blutkonserven für Bluter sterilisieren zu lassen. Er hätte eigentlich wegen Mordes in zig Fällen verurteilt werden müssen. Die NPÖ wird auch herangezogen, um Alten neue Hüftgelenke und andere teure Operationen zu verweigern.“

Belljangler: „Seit wann warnst Du vor dem Umkippen der Ozeane aufgrund von Entkalkung?“

Winfried Sobottka: „Seit etwa 4 Jahren.“

Belljangler: „Seit wann warnst Du davor, dass der per Einkindpolitik und Abtreibung weiblicher Föten in China aufgebaute Männerüberschuss zu mörderischen Kriegen führen wird?“

Winfried Sobottka: „Seit mindestens 10 Jahren. Damals hatte ich gelesen, dass 50 Millionen junge männliche Chinesen aufwüchsen, denen keine Frauen gegenüberstehen würden. Da war mir klar, dass ein solches Potential für mehr als einen Weltkrieg reichen würde. Erstmals fand ich nun eine zurückhaltende Warnung von anderer Seite:“

Belljangler: „Du hast auch ein Rezept zur Weltenrettung angeboten:

http://www.freegermany.de/deutsche-anarchisten-bibel.html

Du gehst aber davon aus, dass es in paar Jahrzehnten keine Menschheit und keine höheren Arten mehr auf der Erde geben werde?“

Winfried Sobottka: „Die Menschen sind künstlich verblödet, haben Angst vor allem, und fühlen sich selbst für nichts verantwortlich. Auf Argumente und Tatsachen geben sie nichts, wie auch die Katastrophe von Japan nun deutlich machte: Es muss erst effektvoll knallen, bevor man sich über KKW überhaupt Gedanken macht. Schmilzende Gletscher und Polkappen, mit Quecksilber u.a. kontaminierte Weltmeere, Willkürjustiz, Aushebelung jeder Demokratie usw. usf. – all das bewegt die Menschen nicht annähernd so sehr wie z.B. eine Fußballweltmeisterschaft. Entsprechend werden wir alle Baden gehen.“

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Warum die Staatsanwaltschaft auf die Einlegung einer Revision verzichtete / Simon McDonald, Annika Joeres, geflügelte Lanzenreiter, Robert Henderson und Charles S. Eaglestone


Belljangler: „Winfried, Du sagst es oft, aber wohl noch lange nicht oft genug: „Man muss so tief sehen, wie man kann, wenn man zur Wahrheit will.“ Im Zuge der Fertigstellung der Revision bist Du zu neuen Sichtweisen gelangt?“

Winfried Sobottka: „Ja, zu Sichtweisen, die ich vorher nicht hatte, obwohl ich sehr gut wusste, was im Einzelnen gelaufen war. Beim Schreiben der Revision aber sah ich es plötzlich sehr konzentriert unter dem Aspekt, mit welcher Begründung der BGH eine Revision ablehnen könnte, falls ich dem nicht vorbauen sollte.“

Belljangler: „Den Aspekt der Revision hast Du aber immer schon vor Augen gehabt…“

Winfried Sobottka: „Das schon, aber bisher war es mir immer nur darum gegangen, Rechtsverletzungen aufzeigen zu können, dem diente z.B. der Antrag der nachlesbar ist unter:

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/21/kritik-an-der-arbeit-von-dr-med-michael-lasar-dortmund/

Für das Schreiben der Revision kamen aber noch andere Dinge hinzu: Einerseits gibt es ein paar sehr strenge Vorschriften, was Form und Inhalte angeht – scheitert man auch nur an einer einzigen davon, dann ist es für das entscheidende Gericht eine absolute Kleinigkeit, einen ansonsten noch so sehr begründeten Antrag nieder zu schmettern. Doch das ist nicht das einzige: Selbst, wenn schlimmste Rechtsfehler massenhaft begangen wurden, kann dass entscheidende Gericht u.U. im Grundsatz sagen: „Die und die Rechtsfehler sind zwar begangen worden, sie waren auch schwer, aber wenn sie nicht begangen worden wären, dann wäre das und das zum Ergebnis geworden, und der Angeklagte wäre damit erkennbar nicht besser gefahren, so dass es nicht zu erwarten steht, dass eine Neuauflage des Verfahrens im Vorteile bringen könnte.“

Das dürfte der Grund scheinbarer Milde in meinem Falle sein, die schließlich dazu führte, dass Dr. Lasar – abgesehen von der Cannabisstraftat – in allen Fällen verminderte Schuldfähigkeit forderte, was sowohl vom Gericht als auch von der StA vollständig akzeptiert wurde, also in allen Fällen, denen ein politischer Hintergrund zugrunde lag, deren wahre Hintergründe der BRD-Staat auf Teufel komm‘ heraus nicht verhandeln will, weshalb man ursprünglich ja auch darauf gezielt hatte, mich unter rigidesten Rechtsbrüchen nach § 63 StGB in die Psychiatrie zu bekommen, weshalb Dr. Cleef versuchte, mich nach § 9 PsychKG wegzusperren, weshalb es zwei Betreuungsverfahren gegen mich gab usw.

Das war wohl auch der wahre Grund dafür, dass Richter Hackmann sich letztlich nicht dagegen sperrte, im Falle des angeklagten angeblichen Widerstandes gegen die Staatsgewalt letztlich zu entscheiden, dass eine solche Tat nach Ansicht des Gerichtes tatbestandlich gar nicht vorgelegen habe. Selbst wenn es zu einer Neuverhandlung kommen sollte, würde also der Punkt Widerstand gegen die Staatsgewalt erledigt sein.

In den übrigen Fällen droht die Gefahr, dass der BGH z.B. sagen könnte: „Nach allem war der Gutachter sachlich zwar zurecht abgelehnt worden, aber aufgrund seiner Empfehlungen bekam der Angeklagte erheblichen Strafnachlass, so dass sein weiterer Einsatz sich für den Angeklagten nicht nachteilig auswirkte. Das Gericht kann nicht erkennen, dass der Einsatz eines fehlerfrei arbeitenden Gutachters den Angeklagten im Ergebnis besser gestellt hätte, und aus diesem Grunde ist der Revisionsantrag des Angeklagten zu verwerfen.“

Ein solches Schlupfloch für eine scheinbar saubere Ablehnung meines Revisionsantrages wäre dem BGH nicht geblieben, wenn die Staatsanwaltschaft auch einen Antrag auf Revision gestellt hätte: Dann hätte der BGH auch dann pro Neuverfahren entscheiden müssen, wenn begangene Rechtsfehler sich womöglich zu meinen Vorteil ausgewirkt hätten, wenn also ein Nerverfahren zu einem schlechteren Urteil für mich führen könnte. Das ist tatsächlich der Grund dafür, dass es engagierten Strafverteidigern gelegentlich sehr gut passt, wenn auch die Staatsanwaltschaft Revision einlegt.“

Belljangler: „Du wirst dieses Schlupfloch kitten?“

Winfried Sobottka: „Es ist gekittet, sogar doppelt: Erstens habe ich es gefüllt, zweitens noch einen Flicken darauf geschweißt. Dem BGH wird nichts anderes als erkennbar politisch motivierter Rechtsbruch verbleiben, wenn er dem Revisionsbegehren nicht statt geben sollte. Schöne Grüße an Dr. Roggenwallner alias dasgewissen:“

@ UNITED ANARCHISTS: Unsere Internetforce ist unbezwingbar, und ich weiß natürlich, dass Ihr von mir erwartet, dass ich mich von den SS-Satanisten nicht verarschen lasse. 😉

@ alle anderen Freunde der Freiheit und des Anstandes: Vielen Dank für die vielfältige Unterstützung! Der SS-Satanismus wird endgültig überwunden werden, wenn wir weiter kämpfen!

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/
https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visione

n-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Ich, Winfried Sobottka, geb. am 16.07. 1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, sehe mich u.a. durch die unglaubliche Geheimniskrämerei der Behörden im Mordfalle Kirsten Heisig ( LINK ) zu einer Erklärung veranlasst:

In vollem Bewusstsein meiner geistigen Kräfte erkläre ich hiermit öffentlich, dass ich im Falle meines Todes, meiner Inhaftierung oder meiner Verbringung in die Psychiatrie oder meines spurlosen Verschwindens die öffentliche Darlegung aller Umstände wünsche und jeder beliebigen natürlichen und juristischen Person ein volles / uneingeschränktes Auskunftsrecht gegenüber allen Behörden und Ärzten einräume.

To Whom It Concerns / Robert Henderson und Charles S. Eaglestone, Geflügelte Lanzenreiter


Liebe Leute!

Euch ist es klar, wie sehr denen das hier:

http://wp.me/po3G2-18z

im Magen liegt. Bereits im Rahmen meiner rechtswidrigen Zwangseinweisung vom 04.12. 2007 bis zum 05.12. 2007, bauend auf nichts als auf Lügen satanischer Staatsschutz Polizei Dortmund, erfuhr ich von einem Pfleger, dass sich meinetwegen sogar ein BKA-Mitarbeiter („Bundespolizei“) auf den Weg von Wiesbaden nach Dortmund gemacht hatte:

http://www.freegermany.de/polizeiueberfall-u-lwl-klinik-04-12-2007.html

Hätte Dr. Thomas Aubel vor Euch nicht mehr Angst gehabt als vor denen, wer weiß, ob ich so schnell wieder draußen gewesen wäre. Dem Mann stand die nackte Angst ins Gesicht geschrieben, und sehr gern bestätigte er der Richterin, dass von mir keine aktive Gewalt ausgegangen war.

Heute kreuzte jemand in einem Auto in Lünen-Brambauer auf, das zu irgendeiner Berliner Bundesbehörde gehören muss. Neues Audi-Modell, Kennzeichen B und eine fünf oder sechstellige Nummer. Zufällig begegnete ich ihm – er parkte zeitgleich mit mir vor dem Edeka, der ziemlich nah hinter dem Ortseingang liegt, wenn man von der A2 Abfahrt DO-Nordwest kommt – was aus Berlin kommend die erste Wahl ist, wenn man nach Lünen-Brambauer will.

In dem Laden traf er sich mit jemandem, noch im ca. 30 qm großen Eingangsbereich. Etwa 2 Meter vor der Backtheke sprachen sie. Dort konnte man ungestört reden. Keine Ahnung, ob es mit mir zu tun hatte – aber ein Bundesbeamter aus Berlin wird den Edeka Laden wohl nicht angesteuert haben, weil er sich für die Brötchen- oder Joghurt-Preise interessiert. Er hatte einen blauen Anzug an, der Typ, mit dem er redete, machte keinen guten Eindruck auf mich.

Wir haben sie an ihrem empfindlichsten Nerven gepackt:

und ich werde die Sache durchziehen, darauf könnt Ihr Euch verlassen. Und ich verlasse mich darauf, dass Ihr den jeweiligen Umständen entsprechend wisst, was zu tun ist, und es dann auch tut.

Sieg oder Tod, und solange wir leben, kämpfen wir!

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

Interview mit dem Teufel, Teil 2 / Augsburger Allgemeine, Karen Haltauderheide, Ida Haltaufderheide, Die Grünen Witten, Die Grünen Wetter, Die Grünen Ennepe Ruhr, Die Grünen Herdecke, Die Grünen Hattingen


Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: Hallo, Teufel. Unser erstes Gespräch wurde schon vor einiger Zeit geführt, aber ich habe es auch noch einmal auf diesem Blog hier gespeichert:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/11/interview-mit-dem-teufel-teil-i-annika-joeres-hannelore-kraft-zentralrat-der-juden-thomas-kutschaty-wir-in-nrw-ruihrbarone-womblog/

Wie geht es Dir?“

Teufel: „Mir geht es blendend. Die Welt liegt mir zu Füßen, und dir geht es bald an den Kragen…“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Teufel, was deine anonym auftretenden Verleumder und Mobber im Internet auffahren, ist zu 50% gelogen und zu 50% Unsinn. Um mich brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen, ich werde schon zurecht kommen. Aber dass nun Dinge ins Internet einsickern, die deine Marionetten entlarven:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

und das ist erst der Anfang, Teufel…“

Teufel: „Du bekommst keine Neubeiträge mehr in gute Suchmaschinen-Positionen, bist im Forum der Augsburger Allgemeinen gesperrt worden, nachdem man deine Beiträge gelöscht hatte…“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Ja, was die Augsburger Allgemeine bot, war wirklich genau das, was ich an der Stelle brauchte. Kein normaler Mensch versteht, warum sie ausgerechnet Beiträge wie erstens diesen hier (anklicken zum Aufruf, dann nochmals anklicken zur Vergrößerung eines Bildes):


und zweitens diesen hier:

löschen musste, mich zugleich wegen solcher Postings mit übelsten Methoden angriff, was ich alles in Form von Screenshots gesichert habe. Es würde wenig bringen, wenn ich den Leuten sagte: „Das Patriarchat ist teuflisch, es macht alles kaputt!“ Aber wenn die Leute sehen, dass saubere Beiträge zur Liebe und zur Rolle der Frau mit ungeheurer Vehemenz bekämpft werden, dann fragen sie sich natürlich: „Moment mal, da muss doch was dahinter stecken?“ Ich bin sehr zufrieden mit dem, was die Augsburger Allgemeine bot, habe schon begonnen, diese Dinge hochzuladen:

http://die-volkszeitung.de/satanismus/augsburger-allgemeine/00-beitrag-01.html

http://die-volkszeitung.de/satanismus/augsburger-allgemeine/00-augsburger-allgemeine-satanisch.html

Und was die Suchmaschinen angeht, werden wir erstens sehen, wie es weitergehen wird, zweitens habe ich einige Alternativstrategien auf Lager, die deinen Knechten noch weniger gefallen werden. 🙂

Zudem soll dein BRD-Staatsschutz-Projekt in Malaysia, mein-parteibuch.com, größere Probleme haben? Schon wieder seit Tagen nicht erreichbar, wer macht denn da die bösen DDOS-Angriffe?“

Teufel: „Ähm, ja, also…..“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Israel wird in ein paar Jahren Geschichte sein, die Mehrheit der deutschen Juden wird den Zentralrat stürzen, die deutschen Exporte werden zusammenbrechen, und die Parteipolitiker, Richter, Journalisten,  Wirtschaftsführer usw. werden ggf. froh sein, wenn man sie nicht an Bäume nageln oder aufhängen wird.“

Teufel: „Du wirst die nächsten Jahre nicht heil überstehen.“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Schon möglich. Aber du auch nicht.“

http://die-volkszeitung.de/satanismus/00-overview.html

http://die-volkszeitung.de/zentralrat-u-co/00-overview.html

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

z.K.: Robert Henderson und Charles S. Eaglestone ; Geflügelte Lanzenreiter

http://wp.me/po3G2-19x

Ist einem meiner Söhne etwas „zugestoßen“ ? / Robert Henderson und Charles S. Eaglestone, Karen Haltaufderheide


Nachtrag: Die Befürchtung hat sich inzwischen als grundlos herausgestellt. Dennoch halte ich es für sinnvoll, die SS-Satanisten und ihre Verbündeten darauf aufmerksam zu machen, dass ich durch entsprechende Untaten nicht zu stoppen wäre, dass ich aber annehme, dass entsprechende Untaten andere motivieren würden, den Krieg des Mordens ihrerseits zu eröffnen.

*****************************************************************

Unter Umständen, die insgesamt sehr merkwürdig sind, ist es mir derzeit nicht möglich, einen meiner Söhne zu erreichen.

Sollte ihm etwas „zugestoßen“ sein, so würde mich das weder davon abhalten, die Revisionsbegründung fristgerecht und passend abzugeben, noch davon, bisherige Inhalte im Netz zu lassen und weiterhin zu publizieren.

Es würde mir dann aber nicht mehr möglich sein, Gewaltverzicht zu predigen, was andererseits aber nicht bedeuten würde, dass ich explizit zur Gewalt aufriefe.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

Und was sagen deutsche Politiker zu solchen Dingen?

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/23/richter-werner-dietz-amtsgericht-waiblingen-jugendamt-stuttgart-und-der-brd-drecksstaat-z-k-zentralrat-der-juden-britische-botschaft-berlin-konigin-silvia-von-schweden-cdu-stuttgart-die-grune/