Winfried Sobottka @ die Hacker am 16. August 2011 Mittagszeit /Anonymous, CCC, BERLIN, WIEN,HAMBURG, MÜNCHEN, KÖLN, FRANKFURT, HANNOVER, STUTTGART,DRESDEN,KIEL,MAGDEBURG, ERFURT, SCHWERIN, POTSDAM, SAARBRÜCKEN,MAINZ


Liebe Leute!

Euch ist klar, dass ich parallel an der Toolprogrammierung und dem Fall Nadine/Philipp arbeite. Mir war klar, dass ich nicht alles voraussehen konnte, u.a. deshalb, weil mir Wissen fehlt. Das VZ unter one.com ist an die Kapazitätsgrenzen gelangt, ich muss eine andere Verzeichnisstruktur wählen – was sich auf nahezu alle LINKS auswirken wird. Natürlich wird das auch der Dokumentation des Toolsystems extrem gut tun, wenn ich es vernünftig mache.

Ich bin nicht an dem Punkt, an dem ich täglich tolle Zahlen sehen muss, und brauche derzeit etwas Outdoor-Time, wobei ich allerdings konzeptionell arbeiten werde. Wir werden einen Blitzkrieg führen, wenn die Sachen passend beieinander sind, die Satano-Journalisten sollen traumatisiert werden, und nicht nur sie. Denkt über die Rolle nach, die Ihr spielen könnt! Eure Klingen gehören zu den besten Klingen überhaupt, sie sind zu schade, um damit Käse zu schneiden. Euer Netzwerk gehört zu den besten überhaupt, es steckt eine ungeheure Kampfkraft darin. Denkt nach! Blitzkrieg dafür:

http://www.freegermany.de/deutsche-anarchisten-bibel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010-specials/anarchie-united-anarchists/artikel-00.html

Es ist die letzte Chance. Ich gebe alles dafür, gebt Ihr auch alles dafür!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Werbeanzeigen

Michael S. und Frank B.: Finanzierung der Gewerkschaften ohne Mitglieder / michael sommer, frank bsirske, dgb, verdi, awo, spd, die grünen, die linke, berlin, hamburg, mannheim, koblenz, schwerin, nürnberg


Anarchisten Boulevard: „Hallo, Michael Sommer, hallo, Frank Bsirske. Ein durch einen Song von Joan Baez auch bei uns legendär gewordener Wortführer der Arbeiter, Joe Hill, wurde hingerichtet, nachdem man ihn in einem skandalösen Willkürprozess wegen Mordes verurteilt hatte, den er nicht begangen hatte.

Mein Großonkel Gustav Sobottka gehörte vor etwa 90 Jahren zu den Wortführern der Bergarbeiter im Ruhrgebiet, was zur Folge hatte, dass er einen Arbeitsplatz nach dem anderen verlor, was zugleich bedeutete, dass er dann samt Familie  auf der Straße saß – weil Bergarbeiter in sog. Zechensiedlungen wohnten.  Mit welchen Repressionen haben Sie beide heute zu kämpfen?“

Michael Sommer: „Mitgliederschwund, Mitgliederschwund und nochmals Mitgliederschwund in den Gewerkschaften. Kaum hatten wir Gewerkschaftsführer es geschafft, von den Bossen nicht mehr drangsaliert und bekämpft zu werden, da hauten uns die Gewerkschaftsmitglieder ab….“

Frank Bsirske: „Ja, den Mitgliederschwund nehme ich auch gelegentlich zur Kenntnis, wenn ich mir mal die Mühe mache, am Computer Statistiken einzusehen…. das tue ich aber nicht allzu oft, weil diese Statistiken natürlich keinen schönen Anblick bieten.“

Anarchisten Boulevard: „Ist das nicht ein großes Problem für die Gewerkschaften, wenn sie immer weniger zahlende Mitglieder haben?“

Frank Bsirske: „Das ist ein großes Problem, weil eine angemessene Bezahlung von Gewerkschaftsfunktionären  so natürlich nicht möglich ist.“

Anarchisten Boulevard: „Frank Bsirske, Sie kassieren für sich selbst ca. 230.000 Euro pro Jahr – LINK – ist das nicht angemessen?“

Frank Bsirske: „Hören Sie mal, immer, wenn  Josef Ackermann mir begegnet, steckt er mir blitzschnell einen Essensgutschein in die Jackentasche, und grinst mich gönnerhaft an. Es ist nur der pure Idealismus, der uns Gewerkschaftsführer für so wenig Geld beherzt für die Rechte der Arbeiter, Angestellten und Arbeitslosen kämpfen lässt.

Michael Sommer: „Ja, es ist der pure Idealismus, der uns kämpfen lässt, gegen Vorstände, die zigmal soviel verdienen wie wir.“

Anarchisten Boulevard: „Aber immerhin verdienen Sie noch genug, um sich teure Villen, teure Luxuslimousinen, Maßanzüge usw. leisten zu können. Wie schaffen die Gewerkschaften das, trotz Mitgliederschwund?“

Michael Sommer: „Dank der gesetzlichen Mitbestimmung.“

Anarchisten Boulevard: „Dank der gesetzlichen Mitbestimmung?“

Frank Bsirske: „Ähmmm, ja, Sie wissen doch, dass die gesetzliche Mitbestimmung dazu geführt hat, dass in den Aufsichtsräten jede Menge Arbeitnehmervertreter sitzen. Die sind natürlich alle Gewerkschafter, weil nur wir größere Organisationen in der Arbeitnehmerschaft haben und damit auch bestimmen, wer gewählt wird. Weil unsere Aufsichtsratsmitglieder stattliche Vergütungen erhalten, die sie überwiegend freiwillig an die Hans-Böckler-Stifung abführen müssen, hat die Hans-Böckler-Stiftung unserer Gewerkschaften nicht gerade wenig Geld…

Anarchisten Boulevard: „Gewerschaftsvertreter in den Aufsichtsräten müssen ihre Aufsichtsratsbezüge „freiwillig“ abliefern?“

Michael Sommer: „Nein, das müssen sie natürlich nicht… Aber für ihre Wiederwahl wäre es nicht so gut, wenn sie es nicht täten….“

Anarchisten Boulevard: „Wie bitte? Die gesetzliche Mitbestimmung in den Betrieben ist  ein Instrument, um Gewerkschaften zu finanzieren, denen die Mitglieder weglaufen, weil sie ihre Funktion der Arbeitnehmervertretung nicht sinnvoll ausüben?“

Frank Bsirske: „Ähmmmm,   Brüder zur Sonne,  zur Freiheit…“

Es ist unwahr, dass das Interview stattgefunden hätte. Wahr ist alles andere.

*********************************************************

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/06/angela-merkel-an-frank-bsirske-generalstreik-geht-leider-nicht-die-linke-berlin-die-linke-hamburg-die-linke-koln-spd-dusseldorf-die-grunen-stuttgart-verdi-duisburg-verdi-munchen/

Weg mit der SPD, weg mit Hannlore Kraft:

http://hannelorekraft.wordpress.com

Aufruf an die Antifa / Berlin, Hamburg, Köln, Bremen, Kiel, Stuttgart, München, Frankfurt, Hannover, Dresden, Potsdam, Erfurt, Schwerin, Magdeburg, Mainz


Winfried Sobottka für United Anarchists

Hallo, Leute!

Vielleicht dämmert es zumindest einigen von Euch bereits, dass Ihr deshalb gegen politisch bedeutungslose „Nazis“ gehetzt werdet, damit Ihr Euch nicht um das Unrecht kümmern könnt, das von dem System BRD ausgeht.

Vielleicht dämmert es zumindest einigen von Euch, dass die Nationalen nicht ausschließlich aus Rassisten und Freunden totalitärer Struktruren bestehen, dass es vielmehr Scharfmacher innerhalb der nationalen Szene sind, die diese Tendenzen einbringen und damit leider auch manche in die Irre führen.

Vielleicht dämmert es zumindest einigen von Euch, dass Totalkonfrontation genau diesen Scharfmachern in die Hände spielt, dass es zudem unmenschlicher Unsinn ist, Demonstrations- und Versammlungsfreiheit rechtswidrig zu bekämpfen.

Und tatsächlich ist es ein selbstkastrierendes Trauerspiel,  alliierte Kriegsverbrechen zu leugnen oder herunter zu spielen: Kriegsverbrechen, egal von wem begangen, sind Kriegsverbrechen, sie werden auch nicht dadurch zu guten Taten, dass sie an Deutschen begangen wurden, die damals von Schwerstverbrechern regiert wurden.

Natürlich sind Rassismus und totalitäre Politik nicht zu dulden, daran lassen auch wir nicht den kleinsten Zweifel. Aber wir wollen diesen Dingen wirkungsvoll entgegentreten, und das ist nur möglich, wenn wir den Nationalen dort recht geben, wo sie recht haben, und ihnen die selben Rechte zugestehen, die alle anderen auch haben.

Wir rufen Euch auf, ab sofort Gewalt gegen Nationale auf ggfs. notwendige Notwehr zu beschränken, sofern also Notwehr unmittelbar zu Eurem Schutz oder zum Schutz Dritter vor von Nationalen ausgeübter Gewalt notwendig werden sollte.

Wir rufen Euch auf, zugelassenen Demonstrationen, Trauerkundgebungen usw.  von Nationalen nicht mit rechtswidrigen Handlungen entgegen zu treten.

Wir rufen Euch auf, Eure Haltung in folgenden Punkten zu überdenken:

http://kritikuss.over-blog.de/article-holocaust-und-bomben-auf-dresden-irrationale-asymmetrie-antifa-berlin-katja-kipping-bodo-ramelow-petra-pau-54165070.html

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/03/die-multi-kulti-pest-z-k-zentralrat-der-juden-die-grunen-berlin-klaus-wowereit-spd-berlin-npd-berlin-ex-k3-berlin-bodo-ramelow-polizei-berlin/

Leute, wier wären die Ersten, die auf Totalkonfrontation mit den Nationalen setzten, wenn diese ein geeignetes Mittel wäre, den Faschismus zu bekämpfen. Das Gegenteil ist der Fall: Dem BRD-Systemfaschismus dient ein solches Vorgehen, weil es das Volk spaltet, und den Rassisten und Faschisten in der rechten Szene, in den meisten Fällen Agenten des Staatsschutzs, dient ein solches Vorgehen, weil es sich selbst ins Unrecht setzt und damit auch die Vernünftigen in der nationalen Szene radikalisiert.

Wir hoffen, dass Ihr nicht alle blöd seid.

Mit herzlichen Grüßen im Namen von United Anarchists

Winfried Sobottka

Impressum

Schwerste CDU Verbrechen in NRW!!!

.

Weg mit der CDU!

Gesamtrechts hat Angst vor Winfried Sobottka / NPD, BERLIN, HAMBURG, Köln, München, Bremen, Kiel, Hannover, Stuttgart, München, Frankfurt, Dresden, Schwerin, Magdeburg, Erfurt, Potsdam


Anders als Altermedia und anders als ex-k3-berlin unterdrückt gesamtrechts.net Kommentare, die ich unter Winfried Sobottka oder unter belljangler schreibe.

Warum, wenn sie nichts Krummes im Schilde führen?

Warum, wenn sie vor meinen Worten keine Angst haben?

Wie können sie sich „Gesamtrechts“ nennen, wenn sie einen Anarchisten, der für eine glückliche Volksgemeinschaft in Freiheit kämpft, aussperren?

Ist gesamtrechts.net ein Produkt des Staatsschutzes, dazu gedacht, die rechte Szene auszuforschen und zum Hass aufzustacheln?

Ich habe unter gesamtrechts.net Kommentare gelesen, die ich hier niemals zulassen würde, weil sie in dummer und hetzerischer Art menschenverachtende Inhalte haben, ich habe dort aber auch viele Kommentare gelesen, die offenbar von sehr vernünftigen Leuten geschrieben waren.

Den vernünftigen Leuten dort möchte ich sagen, dass „gesamtrechts“ nicht dem Fortschritt der  nationalen Sache dienen kann, solange dort vernünftige Kommentare zum Teil unterdrückt werden, während man denen ein Podium gibt, die in dümmster Weise gegen Menschen hetzen.

Mit herzlichen Grüßen

Winfried Sobottka, United Anarchists

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen

„Staatserziehung“ für Altermedia und Bodo Ramelow / z.K. NPD, Die Linke, Rostock, Schwerin, Stralsund, Erfurt, Weimar, Gera, ex-k3-berlin


Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer!

Nach Informationen von NPD-Info soll es möglicherweise noch in diesem Jahr zum Prozess gegen die beiden mutmaßlichen Betreiber von Altermedia kommen. Es wird ein politischer Prozess werden:

Da es sich dabei um Straftatbestände wie Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole sowie Verwenden von Zeichen verfassungswidriger Organisationen handelt, habe die Staatsschutzkammer die Ermittlungen übernommen und führe nun ein Sammelverfahren, so der zuständige Staatsanwalt auf Anfrage.

Nun fragt man sich, wie man einen Staat noch verunglimpfen könne, der für Dinge stehe wie:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://www.curare-ev.org/45991.html

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/22/wusste-kirsten-heisig-von-der-vorbereitung-der-diktatur-staatsschutz-polizei-berlin-spddie-linke-npd-die-grunen-berlin-hamburg-frankfurt-womblog/

aber das ist in der BRD kein Problem: Es gibt Konstruktionen wie „Beleidigung trotz Wahrheitsbeweis“, und auch wenn die BRD zu einem faschistischen Schmutzstaat geworden ist, so darf man sie doch nur loben!

Weiterhin bin ich nach wie vor davon überzeugt, dass die mit Abstand schlimmsten rassistischen Äußerungen, die sich übrigens in den Kommentarbereichen finden, von Staatsschutzagenten verfasst wurden. Darauf hatte ich öfter als einmal per Kommentar hingewiesen, leider wurden solche Kommentare von mir zuletzt nicht mehr geschaltet.

Ich teile sehr vieles nicht, was unter Altermedia lief und läuft, aber man muss feststellen, dass Altermedia tatsächlich Dinge auf den Punkt brachte/bringt, die von den Medien beharrlich verschwiegen wurden/werden. Zum Beispiel das, was Kirsten Heisig anprangerte und infolge ihres Todes und Buches nun auch von den Medien aufgergriffen wurde, konnte man unter Altermedia schon immer mitverfolgen.

Man kann nur hoffen, dass die Nationalen aus Fehlern lernen, die ihnen nun zum Verhängnis werden könnten.

Auch betreffend Bodo Ramelow dürfte ein Lernprozess einsetzen: Er und seine Partei werden erst dann ganz vom System akzeptiert werden, wenn sie voll zur CDU/CSU/SPD/FDP/Die Grünen-Politik im Sinne des Großkapitals stehen sollten. Vorher garantiert nicht.

Vielleicht hat das ja einen positiven Effekt auf „Die Linke“, die sich doch schon sehr darum bemüht, viele unerträgliche Missstände einfach wortlos zu akzeptieren…

Mit herzlichen Güßen im Namen von United Anarchists

Ihr

Winfried Sobottka

Impressum

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html