Wo Kirsten Heisig irrte / z.K. Ehrhart Körting, SideEffects, Vaterland, womblog, Deutschlandwoche


Belljangler: „Winfried, Du hast erläutert, warum es zu den Entgleisungen im Milieu der arabischen Clans in Deutschland komme und wie dem zu begegnen sei:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/24/das-patentrezept-im-umgang-mit-arabischen-clans-in-d-christine-haderthauer-antifa-berlin-die-linke-berlin-evangelische-schule-neukolln-fritz-karsen-schule-hauptschule-essen-karnap/

Kirsten Heisig wollte strafunmündige kriminelle Kinder in geschlossene Heime stecken, Ehrhart Körting fordert das nun auch. Was sagst Du dazu?“

Winfried Sobottka: „Dass dieses Vorgehen logischerweise zu schnellen Scheinerfolgen führen könne, weil die Kinder zunächst aus dem Verkehr gezogen werden. Doch eine Chance zur Resozialisierung werden sie auf dem Wege nicht haben – später werden sie Dauergäste in Gefängnissen sein. Das einzige, was diesen Kindern helfen könnte, wäre eine zugleich liebevolle und konsequente Erziehung durch ihre Mütter. Und dazu müsste eben die von mir im Grundsatz aufgezeigte Familientherapie angewendet werden.

Weiterhin hat das ledigliche Wegsperren krimineller Kinder auch keinen sonstigen Einfluss – die Frauen bleiben devote Büttel, die weiblichen Kinder werden weiterhin zu devoten Bütteln erzogen, die nächste Generation wird um nichts besser sein als die jetzige.“

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Winfried Sobottka,  United Anarchists

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen