Satanische Menschenversuche im Dortmunder Untergrund? / Sylvia Löhrmann, Die GRÜNEN DORTMUND, Städtische Kliniken Dortmund Mitte, Polizei Berlin, Polizei Hamburg, Kirsten Heisig, Gisela von der Aue


Die mittlerweile verstorbene Hedy Bleeck, Jahrgang 1923, war an den Städtischen Kliniken Dortmund-Mitte zu einer „Braunen Schwester“ ausgebildet worden, die damalige NS-Alternative zu einer Ausbildung durch das Rote Kreuz. Wenige Jahre vor ihrem Tode fragte ihr Patenneffe sie vorsichtig, ob sie damals mit Dingen zu tun gehabt habe, die nicht so schön gewesen seien. „Versuche an Schwarzen,“ war ihre knappe Antwort. Der Neffe fragte nach ihrer Reaktion damals. Sie sagte, sie habe danach gefragt, ob das sein müsse, und darauf habe man ihr gesagt, es müsse sein. Der Patenneffe war ich, und es war etwas in der Atmosphäre spürbar, das mich abhielt, weiter zu fragen. Es war das erste Mal, trotz meines starken Interesses an allen Geschehnissen im 3. Reich, dass ich etwas von Menschenversuchen an Schwarzen hörte, auch das erste Mal, dass ich etwas von Menschenversuchen an einem normalen Krankenhaus hörte.

……

Ein mir seit Jahrzehnten sehr gut bekannter Mann, der in den 80-ger und 90-ger Jahren als Taxifahrer in Dortmund arbeitete, erzählte mir vor über zehn Jahren von einem besonderen Erlebnis. Er hätte zur Zeit des U-Bahn-Baues in Dortmund einmal einen Fahrgast gehabt, der vollständig erschüttert gewesen sei. Dieser Fahrgast habe dabei geistesklar und durchaus auch intelligent gewirkt, doch habe etwas unvorstellbar scheinendes erzählt: Im Zuge des U-Bahnbaues seien geheime Nebenräume und geheime Verbindungsstrecken zwischen öffentlichen Gebäuden wie Polizei, Gerichten und städtischen Kliniken gebaut worden, und es gebe geheime Räume, in denen das Schrecklichste stattfinde: Menschenversuche.

Mein Bekannter, dessen Gewohnheit es einwandfrei nicht ist, Lügenmärchen zu erzählen, sagte auf Nachfrage, dass der Fahrgast einwandfrei glaubhaft gewirkt habe, dass er ihm im Grunde alles andere abgenommen hätte, aber das? Das, so mein Bekannter, könne doch gar nicht sein. Dann sagte er ein paar Sekunden nichts, bis er dann sagte: „Aber vielleicht ja doch?“

Schon vor Jahren habe ich über diesen Vorfall in einem Forum berichtet, und blitzschnell waren Leute zur Stelle, die zwar keine echten Gegenargumente hatten, aber dafür bemüht waren, mich als irre zu erklären: Link

Dabei versorgten sie mich mit einer Information, die ich selbst noch nicht gehabt hatte, der ich dann aber nachging: In Dortmund gibt es die größte unterirdische Luftschutzanlage, die die Nazis jemals gebaut hatten, und sie ist weitgehend unversehrt:Link

Es erstaunte mich, dass ich von dieser unterirdischen Bunkeranlage niemals etwas gehört hatte, schließlich hatte ich Jahrzehnte lang in Castrop-Rauxel, Nachbarstadt Dortmunds, ein Jahr in Dortmund selbst und Jahrzehnte lang in Lünen, ebenfalls eine Nachbarstadt Dortmunds, gewohnt.

Aber die Existenz dieses Bunkers wie auch die Hinweise, die ich von dem Taxifahrer erhalten habe, machen deutlich, dass es in Dortmund sehr gute Möglichkeiten gegeben haben musste, um eine geheime Forschung am Menschen zu organisieren.

Das, was man meiner Patentante gesagt hatte, erscheint mir in der Bedeutung nun viel schwerwiegender: „Das muss sein.“

GANZEN ARTIKEL LESEN:

http://die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-9/artikel.html

Hallo, Polizei Dortmund! Schreckensmörderinnen sind auf freiem Fuß!


Die Polizei und die Justiz in Hagen haben im Mordfalle Nadine O., Wetter/Ruhr, August 2006, nach Lage aller Dinge absichtlich an den wahren Mörderinnen der Nadine O. vorbei gearbeitet und absichtlich einen Unschuldigen unter Verwendung verfälschter Beweismittel wegen Mordes verurteilt und in eine JVA gesperrt, nämlich den Philipp J. !!!

Da auch Dortmunder Polizisten einem Verdacht auf Offizialdelikte nachgehen müssen, sollten Sie sich die Belege, die ich zu bieten habe, bzw. einen nun veröffentlichten Teil davon, einmal sachverständig ansehen, einfach anklicken, es ist eine Word Datei im .doc – Format, sie ist 4 MB groß:

anlagen-zum-offenen-brief-betreffend-mord-nadine-o

Ich zitiere aus einem Artikel im Forum zu infokrieg.tv, in dem aus den in der Word-Datei abgebildeten Belegen die Schlüsse gezogen wurden:

Ich stelle fest: Es kann immer noch niemand auch nur eine Möglichkeit dafür nennen, wie Philipp J. spurenfrei im Hause gewesen und spurenfrei gemordet haben soll.Weiterhin kann immer noch niemand sagen, warum Nadine O. feste Schläge in ihr Gesicht und ein Würgen bis zu ihrer Besinnungslosigkeit ohne jede Gegenwehr über sich ergehen lassen haben soll, wenn sie nicht gefesselt/fixiert war – wovon aber nie die Rede war, dass sie es gewesen sein soll.

Demnach ist Philipp J. unschuldig, demnach sind die wahren Mörderinnen und ihre Hinterleute frei, demnach wurden Beweismittel von der Polizei, konkret vom Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen (LKA NRW) und von der Polizei Hagen manipuliert, um einen Unschuldigen wegen eines Mordes einzusperren, den er nicht begangen hat.

Die Rolle von Das-Gewissen erlaubt seinem Vorgehen nach auch keine andeere Deutung mehr als die, dass er höchstpersönlich ein starkes Interesse daran haben muss, dass die Wahrheit im Mordfalle Nadine niemals zur justiziellen Wahrheit gemacht wird. Er lässt sich auf Argumentationen nicht ein, hat nichts anderes als stets das selbe dumme und beleidigende Geschwätz zu bieten, mit dem er alles in Abrede stellen will, ohne Argumente, aber dafür sehr entschieden.

*****************************************************

Im selben Thread gibt sich jemand erstaunliche Mühe, die unbestreitbare Tatsache, dass Philipp J. nach Lage aller Dinge nicht der Täter sein kann, mit allen (!) Mitteln in Abrede zu stellen, ein Schreiber unter dem Pseudonym „Das_Gewissen“, den ich aus guten Gründen im Verdacht habe, der Dortmunder Gerichtspsychiater Dr. med. Bernd Roggenwallner zu sein, der unter „Das_Gewissen“/“Das-Gewissen“/“Peter Müller“ seit über zwei Jahren meine Verleumdung und Terrorisierung im Internt betreibt, siehe unter:

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/roggenwallner-peter-mueller-01.html

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/roggenwallner-peter-mueller-02.html

Aus seinem Verhalten, siehe z.B. auch im Forum unter Infokrieg.tv in folgendem Thread verschärft ab Seite 3:

http://infokrieg.nine.ch/forum/showthread.php?t=7011&page=3

kann man nur noch schließen, dass er ein ganz besonderes Interesse daran haben müsse, dass am Mordfall Nadine O. nicht mehr gerührt werde.

War er womöglich der geistige Kopf des Verbrechens? Hatte er die Mördermädchen konditioniert und angeleitet?

Von meinen geliebten Schwestern und Brüdern, den deutschen Anarchistinnen und Anarchisten, soll ich Ihnen bestellen, dass wir niemals aufgeben werden, Gerechtigkeit im Mordfalle Nadine O. zu fordern, dass wir keine Schreckensmörderinnen frei herumlaufen haben wollen, keine Unschuldigen im Knast sitzen haben wollen und keine Verbrecher in Polizei- , Richter- und Staatsanwaltschaftsämtern sitzen haben wollen.

Sie sollten also Ihre Pflicht tun!

Im Namen der deutschen Anarchistinnen und Anarchisten:

Winfried Sobottka, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen

www.freegermany.de

Ich habe

Deutschland ist ein Drecksland.


Das Deutsche Volk liebt totalitäre Diktatur und den pervers mordenden Staat – das muss man mittlerweile annehmen:

Aufgrund des unappetitlichen Vorgehens von wikio.de, siehe:

http://winfried-sobottka-anarchist.blog.de/2009/02/16/wikio-de-ss-satanisten-gebeugt-5586426/

habe ich die Schnauze derzeit voll:

Allein die BRD hat 80 Millionen Einwohner, Österreich noch einmal ca. 8 Millionen. Zusammen fast 90 Millionen.

Diese 90 Millionen halten seit rund zweieinhalb Jahren ihre Schnauzen dazu, dass die BRD in einen üblen Grauensmord verstrickt ist und zu dessen Verdeckung einen Unschuldigen falsch wegen Mordes verurteilt hat, einen nun ca. 22-Jährigen, der deshalb einsitzt. Dazu wurden Beweismittel mit DNA verfälscht und ihm untergeschoben, dazu wurde ein haarsträubendes Verfahren hinter verschlossenen Türen geführt, flankiert alles von den SS-satanistischen Medien. Gemeint ist der Mord an der damals 15 jährigen Nadine O. in Wetter an der Ruhr und die darauf folgende Falschverurteilung des unschuldigen Philipp J. unter Missbrauch des DNA-Beweises durch LKA NRW und Polizei Hagen zur Verfälschung von Beweismitteln!!!

http://www.freegermany.de/brd-verbrechen/nadine-o-strafanzeigen-abschmettern.html

http://www.freegermany.de/brd-verbrechen/mordablauf-nach-tatsachenlage.html

http://www.freegermany.de/brd-verbrechen/mord-nadine-o.html

http://www.freegermany.de/brd-verbrechen/brigitte-zypries.html

Ich bin bisher der einzige, der dazu seine Schnauze aufmacht. Obwohl ich zig Medien, zig Personen des öffentlichen Lebens, Politiker usw. usf. angeschrieben habe und diesen Fall seit September 2006 mit aller Vehemenz im Internet publiziere! Statt eines öffentlichen Aufschreies stoße ich überall auf verkommene Arschkriecher, die meiner Publizierung im Sinne der Verbrecher entgegenwirken!

Auch die Auslandspolitiker und Auslandszeitungen scheißen sich in die Hosen oder lassen sich lieber korrumpieren.

Von dem korrupten Zentralrat der Juden, der sich von den Nachfolgern der Massenmörder an den Juden und auf Knochen Millionen ermordeter Juden korrumpieren läßt, ganz zu schweigen!!!

Mir reicht es zunächst. Ich mache nun eine Woche Arbeitsstreik als AO-Kämpfer und als Sprecher der Anarchistinnen und Anarchisten.

Es gibt ja noch zig-Millionen andere, die die Schnauze voll haben und keinen mordenden Staat wollen, der Unschuldige unter Missbrauch des DNA-Beweises zur Beweismittelverfälschung als Mörder wegsperrt, oder?

Wenn nicht, dann ist es mir auch scheißegal, was aus diesem Drecksland wird.

Meinetwegen können sich blog.de-leser auch an den dort „empfohlenen Blogs“, an Megahoschi, Tara-Anne, Sensitiv und so weiter orientieren, der Rest kann dann Petitionen schreiben, mit denen die Politiker sich dann ihre Ärs… abputzen werden.

Winfried Sobottka, dieses Mal ganz persönlich.

Geheimes KZ in Dortmund/Covertly KZ in Dortmund, FRG


To those who are not able to understand German language: This entry is most important, the contents to get using the links are, too.  You all should take copies of all, I really don´t know what will happen to me and to my internet-contents.

Winfried Sobottka, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen,  FRG, phone:

0049 231 986 27 20,   winfriedsobottka@yahoo.de

Nach Lage der Dinge steht anzunehmen, dass der BRD nicht nur mordet, unter Vrewendung verfälschter Beweismittel und polizeilicher Lügen falsch verurteilt, Staatskritiker mit Willkürjustiz- und Willkürpsychiatrie wegsperrt, sondern auch verdeckte KZ betreibt, in denen der Schrecken von Auschwitz überstanden hat.

Lesen Sie bitte auch:

http://tagebuch.freegermany.de/#post556

Gibt es ein geheimes KZ in Dortmund, in dem u.a. Menschenversuche gemacht werden?

von <!––>WinfriedSobottka @ 2009-01-26 – 02:17:46

Den folgen Beiträgen, aufrufbar über LINKS, sollten Sie mit Unbefangenheit und Besonnenheit nachgehen.

Dabei sollten Sie berücksichtigen, wie Dortmunder, Hammer und Lüner Justiz, Dortmunder und Lüner Polizei und Dortmunder Psychiatrie bisher mit mir umgegangen sind:

www.freegermany.de

www.freegermany.de/expose.html

www.freegermany.de/index-lyndian.html

und auch, was im Mordfalle Nadine O. geschah, nachlesbar über vier Links, die sich direkt unter dem Blogbild finden auf:

http://tagebuch.freegermany.de

Nun zur Sache, berücksichtigen Sie dabei bitte, dass der Betreiber des zeitwort.at-Forums, Christian Gerstl, Attnang (Googeln unter diesem Namen), meinen Avatar.Text und meine Signatur verfälscht hat, so dass ein verleumderischer Avatar-Text und eine gefälschte Signatur („Ich, Winfried Sobottka, habe einen Dachschaden“) in all meinen Beiträgen dort nun zu sehen sind!

Zwar ist der KZ-Thread unter zeitwort.at noch zu erreichen, doch niemand weiß, wie lange noch, so dass ich unten dessen Kopien, abgestellt auf meiner Domain, angebe. Der Vollständigkeit halber auch die URL des Originalbeitrages, der natürlich auch von Christian Gerstl verfälscht werden kann:

http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&threadID=7937

Es sind nicht mehr als 5 oder 6 Din-A-4 Seiten zusammen,eher weniger. Aber wer nicht blöd ist, der stellt fest, dass sie es in sich haben.

http://freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/search-google-seite-01.htm

http://freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/search-google-seite-02.htm

http://freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/bunkerstadt-unter-dortmund.html

Bittermark:

http://freegermany.de/bunker-nrw/bittermark/bittermark.php.htm

Meine Vorstellung im Bunkerforum:

http://freegermany.de/bunker-nrw/viewtopic.php.htm

Mein ganzer Vorstellungs-Thread bis zum Abschied, wobei mein Startbeitrag bereits zensiert war:

http://freegermany.de/bunker-nrw/thread-ende.htm

Nicht nur ich – sondern auch alle echten Anarchistinnen und Anarchisten, die meinen Namen kennen, sind davon überzuegt, dass es dieses Geheim-KZ gibt. Das haben unsere Hackerinnen und Hacker immer wieder über Beitragspositionierungen in den Suchmaschinen klar gestellt.

Im Namen der deutschen Anarchistinnen und Anarchisten in Österreich und der BRD:

Winfried Sobottka, einer unserer Sprecher

Dr. med. Bernd Roggenwallner, Sie sollten sich zu Tode schämen!


Was muss man nun wieder unter Blog.de über Sie lesen? Ihnen scheinen nicht nur Verstand un Gewissen zu fehlen, Ihnen fehlt auch jedes Schamgefühl!

Gibt es in Dortmund noch Leute, die mit Ihnen in der Öffentlichkeit gesehen werden wollen? Dass Sie sich noch nicht  irgendwo in den Bergen einer Wüste verkrochen haben!

Ich zitiere aus blog.de:

Hallo Ausland: Die Bundesrepublik Deutschland zeigt ihr wahres Gesicht!!!

von <!––>WinfriedSobottka @ 2009-01-23 – 19:22:56

Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer!

Unter:

http://freegermany.de/index-lyndian.html

und unter

http://freegermany.de/expose.html

können Sie ein paar Highlights des Terrors der BRD gegen mich nachlesen, mit Links, die zu Beweisen führen.

Unter:

http://alltagsphilosophen.blog.de/2009/01/17/satanismus-illusion-verdeckte-wirklichkeit-5396017/

kann man sich ansehen, wie Das-Gewissen/Das_Gewissen/Peter Müller, mich seit Jahren in übelster Weise im Internet terrorisiert. Dabei muss er (siehe Links unter www.freegermany.de/expose.html) praktisch der Dortmunder Gerichtspsychiater Dr. med. Bernd Roggenwallner sein, der als „unabhängiger Experte“ in einem Gerichtsverfahren darüber entscheiden soll, ob ich lebenslang in der Psychiatrie verschwinde, oder nicht.

Dass man mich mit rechtswidriger Polizeigewalt überfallen, misshandelt und zu Unrecht in die Psychiatrie verschleppt, zudem meines EDV-Equipments beraubt hat, können Sie hier nachlesen:

http://freegermany.de/polizeiueberfall-u-lwl-klinik-04-12-2007.html

Dass anschließend (z.T. Monate später…) nachweisliche Falschaussagen der Polizei präsentiert wurden, um mich als gemeingefährlichen Irren abstempeln und wegsperren zu können, können Sie mit Belegen hier nachlesen:

http://freegermany.de/staatsanwaltschaft-dortmund-02-2008.html

Das alles nutzt diese Person, „Das-Gewissen“ jetzt noch aus, um mich mit willkürlicher Staatsgewalt zu bedrohen!

Hier die Kopie eines Privatnachrichten-Verkehrs, dessen veröffentlichung jedenfalls nicht gegen berechtigten Interessen des blog.de-Mitgliedes „Das-Gewissen“ verstößt, weil strafbare Handlungen nicht unter den Schutz der Privatsphäre fallen.

Und auch, weil ich ein berechtigtes Interesse daran habe, mich durch Veröffentlichung solcher Machenschaften vor staatlichen SS-Methoden zu schützen, soweit dies möglich ist.

Und auch, weil die Öffentlichkeit im In- wie Ausland ein berechtigtes Interesse daran hat, zu erfahren, was von der BRD in Wahrheit zu halten ist!

Die oberste Nachricht ist von mir an „Das-Gewissen“ gerichtet, darunter antwortet er zweimal:

Ich erteile Ihnen Schreibverbot im Blog…
Alle Nachrichten zusammenfassen

*
o WinfriedSobottka
o 23.01.09
Ihre schmutzig ekeltreibende Art hat dort nichts zu suchen.

Sollten Sie dort noch einmal schreiben, beginne ich, Faxe nach Dortmund zu senden. Ich schwöre Ihnen, dass würde einer Menge von Leuten gar nicht gefallen. Und denen würde ich es mitteilen, dass ich das nur deshlab täte, weil sie im Sexualaufklärungsblog herumkotzen.

Verstanden, Sie Missgeburt der Hölle?
*
o Das-Gewissen
o 14:52
Wieder werden die wahnhaften Vorstellungen eines ganz offensichtlich Irren bestätigt. Mag er doch wieder nach Dortmund faxen. Die nächste Hausdurchsuchung ist schon angesagt. Einer der von Sex nicht die geringste Ahnung hat macht einen Sexualaufklärungsblog auf

Zumindest ist der Einfallspinsel bei blog.de genauso einsam, wie auf seinen übrigen Seiten.DDDDDD
*
o Das-Gewissen
o 15:00
Und schon wieder Ärger bei blog.de.

besucher (Besucher)
2009-01-22 @ 12:38:06
Keine Fehlermeldung. Es wird angezeigt, dass es unter blog.de nichts zum Thema Sexualaufklärung gibt. Das heißt, die zum Thema Sexualaufklärung hier gesetzten Tags wurden von blog.de deaktiviert.

Schön, dass man auf diesen Wahnfried ein Auge wirft.

***************

Ich teile mit, dass ich dargelegte triftige Gründe habe, ein wiederholtes Vorgehen der Dortmunder Staatsschutz Polizei gegen mich als einen verbercherischen Akt zu werten, der mein Leben und meine Freiheit unmittelbar massiv bedrohte.

Winfried Sobottka, ein Sprecher der wundervollen Anachistinnen und Anarchisten.

**************************************************************

Dr. Roggenwallner, Sie werden als der Gerichtspsychiater in die Geschichte eingehen, der den Sturz der pseudowissenschaftlichen Psychiatrie und der terroristischen BRD durch grenzenlose Dummheit, Bösartigkeit und Schamlosigkeit auf dem Gewissen hat. Vermutlich nennen Sie sich darum „Das Gewissen“, wenn Sie Ihre stümperhaften Sobottka-Bekämpfungsfeldzüge im Internet führen….

Diese Dinge werden sicherlich auch die Staatsschutz Polizei Dortmund, die Saturn-Kunden in Dortmund, die Westfalenpark-Besucher in Dortmund, die Fans des BVB-Dortmund, die katholische Kirche in Dortmund und die evangelische Kirche in Dortmund interessieren, davon bin ich überzeugt.

Und ganz besonders die Städtischen Kliniken Dortmund Mitte.