Winfried Sobottka über Revision und politischen Kampf am 22. Februar 2011 / Simon McDonald, Annika Joeres, Neues Deutschland, TAZ, Polizei Berlin, Die Grünen Hagen


Belljangler: „Winfried, einen Teil der Revisionsbegründung hast Du nun veröffentlicht:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-laufendes-verfahren/revision/begruendung-endf/00-s-11-16-sachrue-volksverh.html

warum nicht alles auf einmal?“

Winfried Sobottka: „Weil das zu lange gedauert hätte. Ich scanne über eine Rolle, muss also jede Seite einzeln drehen, dann schneiden, dann verkleinern – das mache ich für die verschiedenen Teile der Revisionsschrift, hier die Inhaltsangabe, nach und nach:

Belljangler: „Hältst das Strafverfahren schon jetzt für einen politischen Erfolg?“

Winfried Sobottka: „Es ist schon jetzt ein politischer Erfolg, weil es sehr vieles sehr gut nachweisbar gemacht hat, beispielsweise die extrem schmutzigen Methoden, mit denen die SS-satanische BRD ihrerseits unerwünschte Personen fertig macht, in die Psychiatrie treibt, zu Straftaten provoziert, wegen derer sie dann verurteilt werden, und so weiter. Zudem hat das Strafverfahren, ein ungeheurer Gewinn, mir ja auch das Strafurteil gegen Philipp Jaworowski in die Hände gespielt:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/26/das-komplette-strafurteil-im-mordfall-nadine-ostrowski-z-k-annika-joeres-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-gdp-nrw-gunter-wallraff-gunter-grass-spd-wetter-ruhr/

Das hätte ich nicht einmal zu träumen gewagt, und ich bin mir sicher, das ging auch allen Leuten unserer Internetforce nicht anders.“

Belljangler: „Du bist also ein ungeheuer cleverer Bursche, trickst sie alle aus?“

Winfried Sobottka: „Gerade das ist es erstaunlicherweise nicht. In der Rückschau betrachtet gab es fast nichts, was ich nicht wesentlich besser hätte machen können. Ich lag im Grunde stets nur im Mittelfeld zwischen Vollidiotem und Genius. Nüchtern betrachtet ist das meiste dem Umstand zu verdanken, dass ich enorme Unterstützung im Internet hatte, dass das Ausland nachweislich im Blick hat, was sich in Sachen Sobottka in Deutschland abspielt:

http://die-volkszeitung.de/statistics/2011-01-21-die-volkszeitung-countries.html

dass Leute wie Apotheker Stephan Göbel und Dr. med. Friedrich Vollmer mich kannten und nicht bereit waren, die These vom schwerkriminellen und irren Sobottka zu akzeptieren, dass ich Unterstützung von Claus Plantiko hatte und so weiter. Natürlich spielte es auch eine und sicherlich die größte Rolle, dass ich für die Wahrheit und das Recht eintrete, die SS-Satanisten aber auf Lüge und Unrecht bauen. Daran sind zum Beispiel die Dortmunder Staatsschutz Polizisten im Prozess gegen mich sehr kläglich gescheitert, genau daran. Und indem ich für Wahrheit und Recht eintrete, habe nach meiner Überzeugung die Göttin der Schöpfung hinter mir, weshalb dieser Punkt aus meiner Sicht der entscheidende ist, und nur diese Sichtweise scheint es mir erklären zu können, dass ich in den Besitz des Strafurteiles im Mordfalle Nadine Ostrowski gekommen bin.“

Belljangler: „Wird die Göttin Dich davor schützen, dass Dein Revisionsantrag zurückgewiesen wird?“

Winfried Sobottka: „Sie wird es wissen, welche von den drei grundsätzlichen Alternativen – Zurückweisung der Revision, Aufhebung des Strafurteiles oder teilweise Aufhebung des Strafurteiles – das Beste sein wird. Ich weiß das nicht, jede dieser drei Alternativen bietet ihre speziellen Vorteile.“

Belljangler: „Die Rechtskraft des Urteiles würde den speziellen Nachteil bieten, dass man Dich bereits wegen wahrer Kleinigkeiten in den Knast stecken könnte….“

Winfried Sobottka: „Ich glaube es absolut nicht, dass man das vorhabe. Wenn doch, so ginge es im Knast eben weiter.“

Belljangler: „Warum glaubst Du das nicht, dass man Dich im Falle der Rechtskraft des Urteiles mit allen Mitteln in den Knast zu bekommen versuchen wird?“

Winfried Sobottka: „Weil sie selbst besser damit fahren, mich nicht in den Knast zu stecken. Das Verfahren hat mir sehr viele Dinge in die Hand gespielt, und nicht nur das Verfahren, sondern auch Strafanzeigen, die ich gestellt hatte. Ich glaube es nicht, dass z.B. die Staatsanwaltschaft Dortmund es wirklich wissen will, welche Effekte es insgesamt hätte, wenn ich richtig vom Leder ziehen würde. Christian Katafias dürfte wissen, was ich so in etwa meine, und so manche anderen auch. Und all denen kann ich noch versichern, dass es noch um einiges mehr geht als um das, wassie vor Augen haben können. Natürlich kann ich mir deshalb längst nicht alles erlauben, aber das habe ich ja auch gar nicht vor.“

Belljangler: „Welche Vorteile böte die Ablehnung des Revisionsbegehrens?“

Winfried Sobottka: „Sie böte erstens hervorragenden politischen Stoff, denn dieses Mal wäre es nicht ein Landgericht, sondern der BGH, der in dem Falle eindeutig politisch bestimmte Willkür verübt haben müsste, zweitens böte es konzentrierten Stoff für Verfassungsbeschwerden in einer Auswahl von sehr interessanten Fällen. Diese Verfassungsbeschwerden würde ich natürlich erheben, und dann gälte es, dass das BVfG entweder den Schmutz von Landgericht und (in dem Falle) des BGH bestätigen, oder aber selbst politisch bestimmte Willkür beweisen müsste. Aus meiner Sicht wäre sowohl das eine als auch das andere ein beträchtlicher Gewinn für den politischen Kampf gegen den SS-Satanismus. Die Straße, auf der wir derzeit sind, und damit meine ich alle, die irgendwie mit mir gemeinsam kämpfen, führt in beide Richtungen zum Sieg.“

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visione
n-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Werbeanzeigen

Der Offenbarungseid der deutschen Medien /annika joeres, david cameron, taz, wir in nrw, ruhrbarone, junge welt


Nun wird Hannelore Kraft zur Kanzlerkandidatin gemacht:

http://nachrichten.rp-online.de/politik/kraft-schmiedet-achse-1.332061#

ohne, dass deutsche Medien sich jemals kritisch mit ihren politischen Vorhaben befasst haben….

Kindergefängnisse, staatliche Ganztageserziehung ab 2, Ganztagsgesamtschule als Regelfall:

http://hannelorekraft.wordpress.com/aa-das-teuflische-lugentheater-der-hannelore-kraft/

und das Ganze noch mit pseudowissenschaftlicher Unterstützung der Bertelsmann-Stiftung:

http://www.news-eintrag.de/news/18457.html

Armes Deutschland.

Der britische Premier David Cameron hat in einem Punkte vortreffliche Einsicht gezeigt: Multikulti ist der Tod einer jeden Gesellschaft:

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5ce563f4ec9.0.html

angeblich (s. Artikel oben) soll Merkel das aber auch schon gesagt haben.

Sollte es in GB zu Taten in Richtung vernünftiger Politik kommen, so würde ich versuchen, im britischen Internet mit zu diskutieren. Hier in Deutschland erscheint mir alles geistig tot. Würde Heinrich Heine wiederauferstehen, er würde kein besseres Bild von Deutschland haben als damals.

Was ich zuletzt über den Fall Dutroux gesammelt habe, u.a.:

http://www.die-volkszeitung.de/satanismus/marc-dutroux/00-berichterstattung.html

http://www.die-volkszeitung.de/satanismus/marc-dutroux/00-welt-kein-einzeltaeter.html

in Verbindung mit dem, was belgischer Staat und (auch deutsche) Medien letztlich daraus machten (kommt noch…), in Verbindung damit, dass angeblich über 2/3 der belgischen Bevölkerung nun meinen, die Praktiken Dutrouxs hätten mit einflussreichen Persönlichkeiten der Gesellschaft zu tun – ohne, dass es eine Aufarbeitung gab/gibt – das sind Dinge, die kann man nur verstehen, wenn man ein Volk wie das deutsche Volk kennt.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

Und was sagen deutsche Politiker zu solchen Dingen?

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/23/richter-werner-dietz-amtsgericht-waiblingen-jugendamt-stuttgart-und-der-brd-drecksstaat-z-k-zentralrat-der-juden-britische-botschaft-berlin-konigin-silvia-von-schweden-cdu-stuttgart-die-grune/

@ Dmitri Medwedew: Der gefährliche Kurs der ex-Ostblockländer / Vladimir M. Grinin, Marek Prawda, neues deutschland, taz, womblog, davos


Sehr geehrter Dmitri Medwedew!

Die Situation in den ehemaligen Ostblockländern, beispielhaft bezogen vor allem auf Russland und Polen, ist folgende:

  • Reiche Machteliten leben im Verprassungs-Luxus und häufen Finanzanlagen an
  • erhebliche Teile des Volkes leben in unglaublicher Armut
  • die Produktivität ist eher noch schlechter als zu Ostblockzeiten, hochentwickelte technische Produkte werden praktisch gar nicht produziert, dem Weltmarkt können im Grunde nur Rohstoffe und landwirtschaftliche Erzeugnisse angeboten werden, Gas und Gurken, leger gesagt, Konsumgüter mit hohem Produktionsgrad müssen eingeführt werden

Knapp gesagt: Eine im Luxus- und Machtrausch vernebelte Machtelite lässt die Länder verkommen und verspielt Entwicklungschancen wie sozialen Frieden.

Profiteur: Das Großkapital in anderen Ländern, ganz voran in Deutschland, das auf die dekadenten Machteliten in jenen Ländern offenbar einen sehr starken Einfluss ausübt und mit ihm hinter den Kulissen auch eindeutig kungelt, siehe z.B.:

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/01/gabriel-co-furchten-um-schroder-fischer-rente-andrea-nahles-sigmar-gabriel-hannelore-kraft-klaus-wowereit-spd-hannover-spd-mulheim-spd-koblenz/

Hier geht es um grundsätzliche Probleme, die nicht durch Einzelaktionen behoben werden können, um grundsätzliche Probleme, für die es keine Lösungen nach dem Motto: „Wir wollen höhere Produktivität und bessere Produkte, aber alles andere soll bleiben, wie es ist!“ gibt.

Dass eine Machtelite, die das Land vergammeln lässt, in Saus und Braus lebt und Reichtümer ansammelt, ist nicht mit wirtschaftlicher Effizienz, Demokratie und sozialem Frieden zu vereinbaren.

Dass in Ländern, die bis vor relativ kurzer Zeit noch gar kein privates Produktivkapital kannten, das Vermögen heute in wenigen Händen ist, während der Rest des Volkes in Armut lebt, spricht eindeutig für äußerst unlautere Machenschaften.

Hier müsste ein Schnitt erfolgen, das Produktivvermögen gehört in die Hände des Volkes und muss verantwortungsbewusst und zielstrebig im Gemeinsinne genutzt werden.

Anstatt von dekadenter Machtelite müsste verantwortungsbewusste geistige Elite bestimmen, kontrolliert durch das Volk.

Dmitri Medwedew, Sie haben im Grunde erkannt, dass das System faul ist und suchen nach Lösungen, ich möchte Ihnen eine Empfehlung geben:

An Ihrer Stelle würde ich die junge russische Intelligenz einsetzen, um die Verhältnisse in den Betrieben zu durchleuchten und Konzepte für modernen Wandel dort erarbeiten zu lassen. Ich würde Teams aus jungen russischen Spitzenakademikern bilden, gemischt weiblich und männlich, mit ökonomischem und technischem Know-How, und die würde ich auf die Profuktionsbetriebe und Verwaltungen loslassen. Sie müssten Einblick in alles bekommen, und ihre Aufgabe wäre es, Schwachstellen aufzudecken und Konzepte für sinnvolle Umstellungen zu erarbeiten.

In Russland gibt es mindestens 1,5 Millionen Genies, weiterhin mindestens 13,5 Millionen Menschen mit beachtlich hoher Intelligenz unterhalb der Genialität. Das ist der Reichtum, den Russland verloddern lässt, anstatt ihn so einzusetzen, dass sich Dinge positiv ändern.

10 junge Frauen und 10 junge Männer, die man dem geistigen Niveau der oberen 10% zurechnen kann, die zudem über das nötige Know-How in ökonomischer und technischer Hinsicht verfügen, könnten einen Großbetrieb umkrempeln, wenn man ihnen die Möglichkeit gäbe.

Dabei müssten die Möglichkeiten der menschlichen Intelligenz perfekt ausgenutzt werden:

LINK

Was das Verprassen von Luxus und das Ansammeln von Finanzanlagen durch die dekadente Machtelite angeht, so geht es hier nicht nur um himmelschreiendes soziales Unrecht, sondern auch darum, dass notwendigen Umstellungen die Mittel vorenthalten bleiben.

Russland hat im 2. Weltkrieg gekämpft wie ein Tiger, weil das Volk ein gemeinsames Ziel hatte. Wenn es heute glaubhaft zum gemeinsamen Ziel erklärt würde, ein wirklich demokratisches Russland zu schaffen, das allen BewohnerINNEn ein anständiges Leben erlaubte, dann würde das russische Volk auch dafür kämpfen wie ein Tiger. Aber dafür müssten überzeugende Schritte in die richtige Richtung erfolgen.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

Und was sagen deutsche Politiker zu solchen Dingen?

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/23/richter-werner-dietz-amtsgericht-waiblingen-jugendamt-stuttgart-und-der-brd-drecksstaat-z-k-zentralrat-der-juden-britische-botschaft-berlin-konigin-silvia-von-schweden-cdu-stuttgart-die-grune/

Winfried Sobottka an Dimitrij Medwedew / Angela Merkel, TAZ, womblog, Polizei Berlin, Vladimir M. Grinin,Dr. Marek Prawda, SPD Berlin


Hallo, Dimitrij Medwedew!

Für den Fall, dass Ihnen der Inhalt eines bemerkenswerten Handelsblatt-Artikels entgangen sein sollte, können Sie ihn auch hier lesen (lassen), Bilder einfach anklicken zum Aufruf, nochmals zur Vergrößerung:



Ein Land, dessen Bevölkerung in der Geschichte Großes bewiesen hat, ein Land, das nach der Fläche das größte Land der Welt ist, ein Land, das womöglich auch das reichste an Bodenschätzen ist, ist in den Händen von  Dekadenz..

Sie, Dimitrij Medwedew, reden davon, die klügsten Köpfe der Welt nach Russland holen zu wollen. Dimitrij Medwedew, die klügsten Köpfe der Welt werden einen Teufel tun, aber garantiert nicht nach Russland gehen, wo eine perverse Oberschicht im Luxus besoffen auf allem trampelt und alles vergammeln lässt.

Dimitrij Medwedew, Russland hat es noch niemals an eigener Hochintelligenz gefehlt, aber dafür meistens daran, dass russische Hochintelligenz frei denken und frei reden konnte.

Dimitrij Medwedew, Ihr Russland meint, das SS-satanische Deutschland an seiner Seite zu haben. Die deutschen SS-Satanisten lachen sich über die korrupte, dumme und eitle Führung Ihres Landes kaputt, denn sie wollen keineswegs ein hochentwickeltes Russland, sondern den am Boden liegenden Rohstofflieferanten.

Dimitrij Medwedew, die englische Übersetzung für das deutsche Wort „Dritte Welt-Land“ bedeutet im Wortsinne „Rohstoffexportierendes Land“.

So wollen die deutschen SS-Satanisten Ihr Land haben, Dimitrij Medwedew, und offenbar sind sie sehr erfolgreich auf dem Wege.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

Und was sagen deutsche Politiker zu solchen Dingen?

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/23/richter-werner-dietz-amtsgericht-waiblingen-jugendamt-stuttgart-und-der-brd-drecksstaat-z-k-zentralrat-der-juden-britische-botschaft-berlin-konigin-silvia-von-schweden-cdu-stuttgart-die-grune/



Ulla Jelpke – gescheiterte Esoterikerin / Die Linke Berlin, altermedia, gesamtrechts, npd berlin, neues deutschland, taz, renate künast


Leider hat DIE LINKE nichts anderes als Schlagworte, Dogmen und Esoterik zu bieten. Es ist schon eine Unverschämtheit, dass sie für sich den Namen DIE LINKE beansprucht.

Dass Kaffeesatzleserin Ulla Jelpke wieder einmal voll daneben gegriffen hat und das jetzt wohl auch erkennen muss, wird an dem unterträglichen Zustand jener Partei vermutlich auch nichts ändern:

ARTIKEL LESEN: KLICK!

Und was sagen deutsche Politiker zu solchen Dingen?

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/23/richter-werner-dietz-amtsgericht-waiblingen-jugendamt-stuttgart-und-der-brd-drecksstaat-z-k-zentralrat-der-juden-britische-botschaft-berlin-konigin-silvia-von-schweden-cdu-stuttgart-die-grune/

Einblicke in einen kranken Geist: Angela Merkel tanzt auf der Titanic / zentralrat der juden, altermedia, Dimitris Rallis, José Caetano da Costa Pereira,Rafael DEZCALLAR DE MAZARREDO, Dan Mulhall, taz, neues deutschland, tagesspiegel


Zuerst hatte ich titeln wollen: „Angela Merkel, halten Sie doch endlich einmal Ihre blöde Fresse!“

Wer es wirklich weiß, was von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Deutschland zu halten ist, den kann es tatsächlich wie ein Anfall überkommen, wenn er im Internet liest, dass Angela Merkel den Tunesiern oder wem auch immer die Einhaltung von Menschenrechten, den Aufbau einer echten Demokratie, die Schaffung wahrer Pressefreiheit oder irgendetwas in dieser Richtung öffentlich abzufordern wagt.

Als ich heute dann noch las, dass Merkel wieder eine Giga-Veranstaltung mit den deutschen Schmierenmedien abgehalten, dabei Medienvielfalt und Pressefreiheit in höchsten Tönen gelobt hatte, da kochte es wieder in mir. Aber dann beruhigte ich mich: Mit solchen Seifenshows können Merkel und Co. Nur noch ihre eigenen Augen einseifen, dachte ich mir, und schwor mir zugleich, sehr bald das Ausland darüber zu informieren, was ich mit den „anständigen“ deutschen Medien so erlebt habe, welch ein Dreck in Wahrheit dahinter sitzt.

Glücklicherweise habe ich noch einiges an Screenshots, die ich nur noch zusammenstellen muss. Sie sind bestens geeignet, im Zusammenhange mit dem Satansmord an Nadine Ostrowski, den Worten des Frank Fahsel, den Erlebnissen des Claus Plantiko, den Willkürverfahren gegen mich und einigen anderen Dingen wirklich jedem klar zu machen, was hier in Deutschland los ist.

Das Interesse des politischen Auslandes an meinen Domains ist nach wie vor da:

Dennoch werde ich ein Special für das Ausland auflegen, dann eine Faxaktion starten – an Botschaften, Konsulate, Auslandsmedien und Auslandsunternehmen. Dabei wird es sich als nützlich erweisen, dass ich immerhin einiges auch in englischer Sprache aufbereitet habe:

http://www.freegermany.de/international/frank-fahsel.html

http://www.freegermany.de/us-english/the-ss-crimes-to-german-lawyers/friedrich-schmidt.html

http://www.freegermany.de/us-english/the-ss-crimes-to-german-lawyers/claus-plantiko-18000-euro-bonn-2006.html

http://www.freegermany.de/us-english/the-ss-crimes-to-german-lawyers/claus-plantiko-readers-edition.html

http://www.freegermany.de/us-english/nadine-ostrowski/bvb-waz.html

http://www.freegermany.de/us-english/nadine-ostrowski/britta-lincke-hits-in-her-face.html

http://www.freegermany.de/us-english/nadine-ostrowski/no-traces-no-1-the-prosecutor.html

http://www.freegermany.de/us-english/nadine-ostrowski/knife-in-the-water.html

http://www.freegermany.de/us-english/nadine-ostrowski/no-traces-spiegel-article.html

http://www.freegermany.de/us-english/nadine-ostrowski/hamburgher-abendblatt-loss-of-consciousness.html

http://www.freegermany.de/us-english/nadine-ostrowski/panorama-loss-of-consciousness.html

http://www.freegermany.de/us-english/nadine-ostrowski/german-policemen-madmen.html

Diese Dinge bieten bereits ein recht gutes Fundament für eine Doku in Englisch. Das alles noch etwas besser präsentieren, dann noch ein paar Seiten in Englisch schreiben – und schon werde ich alles beisammen haben, um den Rest elektronisch zu machen.

Alle Welt soll wissen, mit welchen moralischen Abgründen sie es zu tun hat, sobald sie mit deutschen Politikern, deutschen Wirtschaftsführern, deutschen Klirchenvertretern usw. usf. zu tun hat.

Wir, UNITED ANARCHISTS, werden der Angela Merkel und der deutschen Wirtschaft jeden Hochmut gegenüber dem Ausland austreiben, und die deutschen Schmutzmedien werden wir vor den Augen der Welt entlarven.

Mit anarchistischen Grüßen

Ihr

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?




ANNIKA JOERES: „Die zuckersüsse Rechtsextreme“ / zentralrat der juden, ruhrbarone, taz, npd blog info, altermedia, die linke hamburg, die linke frankfurt, frankfurter rundschau


von Annika Joeres, AP – Jean-Marie Le Pen gibt die Führung des französischen Front National nach 40 Jahren ab. Die Parteiführung dürfte in der Familie bleiben: Am Sonntag wird wohl seine Tochter übernehmen.

storybildMarine Le Pen (am 6. Januar 2011 in Nanterre). (Bild: Keystone/AP)

Elegant und festen Schrittes geht sie aufs Podium, das blonde Haar sitzt ebenso wie ihre markigen Worte. Gleich wird Marine Le Pen mit ihrer rauchigen Stimme eine schneidige Rede halten. Die Anhänger der neuen…

Ganzen Artikel lesen: CLICK!

 

Die griechische Wirtschaftskrankheit und das Lösungsmodell/ Dimitris Rallis, José Caetano da Costa Pereira,Rafael DEZCALLAR DE MAZARREDO, Dan Mulhall, taz, neues deutschland, tagesspiegel


Belljangler: „Winfried, was macht Dich kompetent, den Griechen zu sagen, was in ihrer Wirtschaft falsch laufe?“

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Drei Dinge: Erstens habe ich ein wirtschaftswissenschaftliches Studium absolviert, mit Prädikatsexamen an einer Uni, die zu den renommierten in Deutschland zählt, nämlich an der Uni Münster, zweitens hatte ich schon immer den Hang, Dinge verstehen zu wollen, drittens fühle ich mich nicht irgendwelchen Lobby-Interessen verpflichtet. Man darf nicht meinen, dass die Funktionen wirtschaftlicher Prozesse sich nur wenigen Auserlesenen eröffneten.  Die Funktionen wirtschaftlicher Prozesse können im Grunde von jedem verstanden werden, der sich damit wirklich auseinandersetzt. Das Problem auf Seiten der sog. Experten ist aber, dass sie die Wahrheit oft nicht sagen dürfen/wollen. Nicht nur die Politiker, sondern auch die Experten der Wirtschaft sind dem Großkapital hörig. Ich hingegen bin niemandem hörig.“

Belljangler: „Aber Du bist den AnarchistINNen verpflichtet…“

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Nicht in dem Sinne, dass ich dafür lügen müsste. Wir sind auf die selben Ziele festgelegt, und die heißen Vernunft und Gerechtigkeit über alles. Und das bedeutet auch, dass wir der Wahrheit und der Logik verpflichtet sind.“

Belljangler: „Du behauptest, dass Griechenland und andere Länder im Grunde unter die Schuldenknute Deutschlands geraten seien, weil Deutschland mit härtesten Methoden und faulen Tricks im internationalen Wettbewerb eine dominierende Stellung habe erringen können:

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/2011-das-jahr-der-niederlagen-der-ss-satanischen-kapitalisten-z-k-dimitris-rallis-taz-angela-merkel-hannelore-kraft-sigmar-gabriel-renate-kunast-spd-berlin/

Ist damit nicht alles gesagt?“

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Nein damit ist nicht alles gesagt. All die Länder, die heute stöhnen, würden es genauso machen wie Deutschland, wenn sie es nur könnten. Fast überall sind die Politiker vom Großkapital korrumpiert, fast überall tun sie das, was unvernünftige und unersättliche Reiche wollen.

Und gerade Griechenland ist moralisch nicht besser aufgestellt als Deutschland: In Griechenland wurde die Pseudo-Demokratie erfunden, in Griechenland wurde die Sophistik entwickelt, also das sich gescheit anhörende Reden vorbei an den Tatsachen.“

Belljangler: „Was müssten die Griechen tun?“

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Die Grundlagen einer solidarischen Wirtschaftsgemeinsschaft schaffen und ihre Produktionsmöglichkeiten voll ausnutzen, damit würden sie ihr Bruttoinlandsprodukt erhöhen, die Importquote maßgeblich senken und das Maß ihrer Exporte an das Maß ihrer Importe anpassen können.“

Belljangler: „Wie sehen die Grundlagen einer solidarischen Wirtschaftsgemeinschaft aus?

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „So, dass alle ohne Sorgen in Würde leben können, wenn sie sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten einsetzen. Das bedeutet unter anderem, dass es nicht sein darf, dass Fortschritte der Arbeitsproduktivität aufgrund technischen Fortschrittes dem Kapital zugute kommen, ohne dass Kapitaleinkommen angemessen hoch besteuert werden. Genau das aber ist praktisch überall der Fall, weil die Politiker dem Kapital hörig sind: Fortschritte der Arbeitsproduktivität wurden nicht oder kaum dem Faktor Arbeit zugeschrieben, zugleich wurden Kapitalsteuern und Spitzensteuersätze gesenkt. Das ist schierer Wahnsinn, definitiv nicht anders erklärbar als durch Korruption der politischen Kasten durch das Kapital. In Griechenland liegt der Spitzensteuersatz zum Beispiel bei nur 40%, das ist in heutigen Zeiten viel zu niedrig.“

Belljangler: Nehmen wir einmal an, die Griechen würden Kapitaleinkommen deutlich höher besteuern, damit die Staatseinnahmen erhöhen. Was müssten sie mit dem Geld machen?“

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Einen zweiten Produktionssektor subventionieren, in dem Produkte hergestellt würden, die Griechenland derzeit importiert, obwohl es sehr viele arbeitslose Griechen gibt. Nehmen wir einmal als Beispiel an, die Griechen importierten Textilien aus Ostasien, weil dort mit Lohndumping preiswerter produziert werden könne als in Griechenland, obwohl es in Griechenland viele Arbeitslose gibt. Dann würden Lohnsubventionen für die Textilindustrie in Griechenland dazu führen, dass man auf diese Importe zukünftig verzichten könnte, zugleich würde das Bruttoinlandsprodukt wachsen, weil ja mehr produziert würde.

Weiterhin wären die Griechen gut beraten, sich zum Beispiel um die Produktion von Elektroautos und Photovoltaik zu kümmern, denen zweifellos erstens die Zukunft gehört, die weiterhin die Smog-Probleme z.B. in Athen und Saloniki drastisch entschärfen könnten. Die einzigen, die diese Dinge wirklich erkannt haben, sind bisher die Chinesen – LINK –. Griechenland könnte in dem Segment ohne weiteres die deutschen und französichen Produzenten überflügeln. Und zudem könnte Griechenland so die Einfuhr von Mineralölprodukten stark reduzieren, was der Entschuldung auch sehr zugute käme: Griechenland gehört zu den Sonnenländern der EU.“

******************************************************************

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/14/horrorurteil-durch-richter-dr-frank-schreiber-richter-marcus-teich-richter-dr-christian-voigt-schoffin-margarete-dodt-schoffe-kristof-schumann-landgericht-hagen-z-k-hannelore-kraft-thomas/

@ die SS-Satanisten: Lesson # 1 , 16. Januar 2011 / z.K. Hannelore Kraft,Ferdinand Piech, Susanne Klatten, Stefan Quandt, Karl Albrecht, womblog, TAZ, Polizei Berlin, Polizei Hamburg


Es wäre überhaupt nicht nötig, auf Euren Untergang hinzuarbeiten, denn den steuert Ihr selbst an, und zwar mit Volldampf.

Nötig ist es, die Apokalypse zu vermeiden und stattdessen das Ruder in Richtung sinnvoller Reformen zu bekommen.

Ihr haltet Euch für so ungeheuer klug, doch in Wahrheit seid Ihr Vollidioten, die auf einer Bombe sitzen und sie immer mehr erhitzen.

Lesson #1 :

Nur ein Gesellschaftssystem, das sich in allen Punkten im Gleichgewicht befindet, ist stabil.

Je weiter sich ein Gesellschaftssystem aber vom Gleichgewicht entfernt, desto mehr Kräfte zielen auf sein Ende.

Das ist Naturgesetz, durch absolut nichts auszuhebeln.

Was macht Ihr? Ihr zielt auf die Maximierung des Ungleichgewichtes. Daraus folgt: Ihr seid irre. Damit seid Ihr selbst nach Maßstäben heutigen Strafrechtes schuldunfähig.

Mit anarchistischen Grüßen

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

2011 – das Jahr der Niederlagen der SS-satanischen Kapitalisten/ z.K. DIMITRIS RALLIS, taz, angela merkel, hannelore kraft, sigmar gabriel, renate künast, spd berlin


Der Irrsinn der SS-satanischen Kapitalisten ist nicht durch Argumente zu stoppen, denn für Argumente sind sie blind und taub.

Auch insofern gibt die spannende Kurzgeschichte:

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

den rechten Einblick:

Was in die verdrehte Sicht von Satanisten nicht passte, wurde solange völlig von ihnen ignoriert, bis sie es selbst absolut sicher spürten, dass diese Ignoranz ihnen schadete.“

Beispiel Wirtschaftspolitik: Aufgrund von Lohndumping und schmutzigen Tricks aller Art erzielt Deutschland (die reichen Deutschen) enorme Exportüberschüsse, war über Jahre Exportweltmeister, ist nun immerhin noch Exportvizeweltmeister (nach China, das mehr als 10 mal so viele Einwohner hat).

Natürlich ist das für andere Länder nicht beglückend: Was Deutschland mehr exportiert als importiert, importieren andere Länder mehr, als sie exportieren – sie verschulden sich also permanent immer mehr.

Nun liegen die ersten schwerverletzten Opfer dieser deutschen Wirtschaftspolitik auf der Euro-Straße, Griechenland, Irland, Portugal, Spanien usw. Natürlich meinen deutschen Wirtschaftsführer nicht, dass deutsche Wirtschaftspolitik daran schuld sei. So las ich neulich, diese Länder sollten sich Deutschland als Beispiel nehmen und ihre Exportkraft stärken.

Andererseits heißt es, Deutschland sei vom Export abhängig, vom Exportüberschuss. So sehr, dass der letzte Bundespräsident sogar Kriegseinsätze zum Schutz der deutschen Exportstärke für geboten hielt.

Nun stelle man sich vor, die anderen Länder würden ernsthaft in Sachen Exportstärke zulegen. Das würde bedeuten, dass Deutschland Einbußen erleiden würde, was die deutschen Exporte angeht. Wollen die deutschen Wirtschaftsführer das? Nein, das wollen sie natürlich nicht. Sie wollen etwas ganz anderes: Sie wollen, dass in Griechenland, Irland, Portugal usw. durch Sozialabbau gespart wird, was in der Folge zu einem Lohndumping führte, so dass die deutschen Kapitalisten dort noch billiger produzieren könnten.

Am deutschen Wirtschaftswesen soll die Welt genesen? Wie soll es denn funktionieren, dass alle Länder Exportüberschüsse erzielen? Es kann sich doch jeder ausrechnen, dass die Summe aller Exportüberschüsse, die irgendwelche Länder erzielen, gleich der Summe aller Importüberschüsse sein muss, die andere Länder erzielen. Das, was deutsche Wirtschaft derzeit treibt, wurde in Frankreich zu Zeiten des Kardinals Richelieu begonnen, damals nannte man es Merkantilismus: Produktionskosten wurden gesenkt (damals durch Einführung arbeitsteiliger Produktion, heute durch Lohndumping), man versuchte, soviel wie möglich ins Ausland zu exportieren, dabei so wenig wie möglich zu importieren.

Das Starterland Frankreich konnte vorübergehend absahnen – dann kopierten die übrigen Länder das Modell, und schon war es aus damit. Es geht eben nicht, dass alle mehr exportieren als importieren, und darum kann das aktuelle deutsche Modell bereits theoretisch nicht von allen anderen übernommen werden.

Da die Wirtschaft wie die politischen Parteien in Deutschland es nicht zur Kenntnis nehmen wollen, dass dauerhafte eigene Exportüberschüsse andere Länder ins Elend stürzen, stattdessen den Export noch forcieren wollen, den Entwicklungsländern zu dem Zwecke sogar noch die technische Intelligenz abwerben wollen, wird es eben kommen, wie es kommen muss.

Griechenland ist schon jetzt stocksauer, fordert Wiedergutmachungszahlungen für Schäden, die die Deutschen im 2. Weltkrieg in Griechenland verursacht haben. Durchaus zu Recht: Italien hatte Griechenland aus reiner Eroberungssucht angegriffen, die italienische Invasion war von den Griechen blutig niedergeschlagen worden, aufgrund des „Stahlpaktes“, des irrsinnigsten Militärabkommens aller Zeiten, war Deutschland verpflichtet, Italien zur Hilfe zu kommen, tat das auch, und verursachte ungeheure Schäden in Griechenland durch Raub, Zerstörung, Mord und politische Tyrannis. Der erste Weg deutscher Panzer führte stets zu den Nationalbanken, wo das Gold und die Währungsreserven deponiert waren, und entsprechend sah auch der weitere Umgang mit deutsch-besetzten Ländern aus.

Nach jedem gesunden Rechtsempfinden hat Deutschland für alle in Griechenland und anderswo begangenen Verbrechen geradezustehen, wie auch ich dafür gerade zu stehen hätte, wenn ich mit einem Bulldozer in das Haus einer Familie hineinfahren, den Hund erschießen, den Mann zusammenschlagen, die Kinder in den Keller sperren, die Frau vergewaltigen und das Familienvermögen rauben würde. Ein Angriffskrieg und die jahrelange Besetzung eines Landes durch ein raubmörderisches Regime sind keine Kleinigkeiten für das Opfervolk.

Ein Deutschland, das so wäre, wie dieses pervers-kranke Deutschland sich gern darstellt, hätte ab Stunde null mit allen Ländern und Völkern, denen es Unrecht getan hatte, Gespräche mit dem Ziele geführt, langfristig Wiedergutmachung zu leisten, und mittlerweile hätte es auch Wiedergutmachung im Rahmen des Möglichen geleistet.

Aber das wollte man nicht, deutsche Supermilliardäre, die durch Ausnutzung von Zwangsarbeitern, Kriegsbeute und Raub an Juden um vieles reicher geworden waren, wollten und durften ihren Profit stattdessen sehr weitgehend behalten, das war das Wichtigste, worum es ging.

Nun, Angela Merkel und die deutschen Wirtschaftsführer werden nichts einsehen, bevor sie es spüren, dass sie letztlich sich selbst ganz gewaltig schaden. Das dürfte, so wie ich die Zeichen lese, in diesem Jahre 2011, spätestens aber im Jahre 2012 passieren, denn der Bogen ist längst überspannt, nicht nur im Innern, sondern auch außenpolitisch.

Mit anarchistischen Grüßen

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/