Annika Joeres – die neue Alice Schwarzer? / Tristane Banon, Dominique Strauss-Khan, ruhrbarone, Papst Benedikt, Uni Bochum


Belljangler: „Winfried, vor ein paar Tagen hattest du Annika Joeres noch sehr gelobt – für einen Artikel über Dominique Strauss-Khan…“

Winfried Sobottka: „Ja, sie hatte offenbar in Frankreich eine Menge Informationen ausgegraben, die hier zuvor nicht zu erhalten waren, die aber ein klares Bild abgeben: Dominique Strauss-Khan ist ein psychiatrischer Fall, wenn die Informationen stimmen, im Sinne eines Triebtäters. Diese Informationen waren wichtig, um ein Komplott ausschließen zu können.“

Belljangler: „Aber nun gefällt es dir doch nicht mehr wirklich, was Annika Joeres da macht?“

Winfried Sobottka: „Sie hat den Artikel an verschiedene Zeitungen verkauft, und eines fehlt immer: Jedes Verständnis für Strauss-Khan, der ja tatsächlich krank sein muss, wenn all die Vorwürfe zutreffen.

Offenbar hat Annika Joeres sich dafür entschieden, Geld zu machen. Ich finde das schade.“

Belljangler: „Was sagst du zu der französischen Journalistin Tristane Banon, die von Strauss-Khan ebenfalls angefallen worden sein will?“

Winfried Sobottka: „Sie gehört jedenfalls zu den Frauen, die besonderen Wert darauf legen, weibliche Sexualreize wild in alle Richtungen zu senden:

Solche Frauen haben eindeutig eine Mitschuld, wenn sie von einem kranken Sextäter angefallen werden, weil sie genau die Reize senden, die seinen Verstand ausschalten.“

Belljangler: „Bist du nun prüde?“

Winfried Sobottka: „Nicht halb so prüde wie Tristane Banon. Frauen, die in alle Richtungen kokettieren, sind nicht die Frauen, die zu einem unverklemmten Sexualleben überhaupt fähig sind – es ist tatsächlich ein klarer Beweis für Unfähigkeit zu einem erfüllten Sexualleben.“

Belljangler: „Derzeit keine Lust, daran weiter zu schreiben, wie Frauen Männer abhängig machen können?“

Winfried Sobottka: „Nein, es wäre irgendwie, wie Perlen vor die Säue zu werfen. Ich glaube auch längst nicht mehr an Reformen der Vernunft, im Grunde brauchte ich gar nicht mehr zu schreiben. Es läuft alles darauf hinaus, dass in absehbarer Zeit die Fetzen richtig fliegen werden, nahezu alle irrsinnigen Entwicklungen geraten zunehmend an ihre Grenzen: Staatsschuldenaufbau+Sozialabbau = Umverteilung zu den Reichen, die Luftgeschäfte von Banken und Großkapital – und die Volkswut steigt und steigt in allen Ländern. Die USA können sich das Kriegführen nicht mehr leisten, und so weiter und so fort.“

Werbeanzeigen

Neue wissenschaftliche Erkenntnis: Männer haben zwei Augen! /Frauen denken anders,Max-Planck-Institut, UNI Bochum, Uni Heidelberg, Uni Münster, Uni Berlin, Uni München


Ladies and Gentlemen!

Kalifornischen Forschern ist eine Bahn brechende Entdeckung gelungen: Der männliche Homo Sapiens hat üblicherweise zwei Augen! Im Rahmen eines 15-jährigen Forschungsprojektes konnte ein Team aus Biologen, Medizinern, Psychologen und Statistikern das herausfinden!

Verrückt?

Nicht verrückter als das, was uns über menschliches Verhalten serviert wird – soweit das Servierte zumindest stimmt.

Ich habe ein wenig unter dem Aspekt „Frauen denken anders“ gegoogelt, mit unterschiedlichen Suchbegriffen, und habe einige Sachen gefunden, einen Teil zur Sicherung hochgeladen:

http://wp.me/p1i9jU-5J

Unter anderem wird es als „wissenschaftliche“ Entdeckung präsentiert, dass Frauen über ein besseres sprachliches Vermögen verfügen. Ich sage Ihnen etwas dazu: Jede gescheite Frau, die Erfahrungen mit dem groß Ziehen sowohl von Mädchen als auch von Jungen hat, weiß das, ohne zusätzlich forschen zu müssen.

Ich hatte drei Brüder und eine Schwester, alle vergleichbar klug, alle älter als ich. Meine Mutter wusste es auch aus anderen Fällen der Großfamilie und aus Jahren, in denen sie als Kindermädchen gearbeitet hatte: Mädchen können früher sprechen als Jungen. An ihrem 2. Geburtstag, so meine Mutter, sprach meine Schwester einwandfrei in ganzen Sätzen, verstand alles, konnte alles ausdrücken, was sie ausdrücken wollte. Eine unserer Tanten hatte es am 2. Geburtstag meiner Schwester nicht glauben wollen, dass sie erst 2 geworden war – sie schwor, meine Schwester müsse schon 3 sein, so gut wie sie bereits spreche, ließ sich tatsächlich die Geburtsurkunde zeigen. Wir Jungen brauchten etwa ein halbes Jahr länger, um ebenso gut sprechen zu können. Auch wenn meine Schwester klug war – dass sie deutlich klüger war als wir vier Jungen, konnte man ausschließen, sozial gut umsorgt und daher gut gefördert waren wir auch alle. Also konnte es nur am Geschlecht gelegen haben, und meine Mutter hatte entsprechende Beobachtungen eben auch in anderen Fällen gemacht.

Dass man den Menschen hinsichtlich seines wahren Wesens möglichst in Irrtümer zu führen und zu halten versucht, führt unter anderem zu einem Wahnsinn in den Verhaltenwissenschaften. Aber das muss eben sein, wenn man uns einreden will, es solle keine Rollenunterschiede geben, Frauen und Männer sollten sich auf allen Feldern möglichst gleichartig verhalten, was dann als Emanzipation, als Liberalismus und als „modern“ verkauft wird.

Dass Frauen nicht dümmer sind als Männer, weiß ich, solange wie ich denken kann. Dass sie nicht klüger sind als Männer, ebenfalls. Dass es Dinge gibt, in denen Frauen mit ihren Hirnen vorn liegen, andererseits Dinge, in denen Männer mit ihren Hirnen vorn liegen, weiß ich auch, solange ich denken kann. Ich musste mir ja nur die Frauen und Männer ansehen, die ich kannte. Und in puncto Vernunft und Gerechtigkeitssinn lagen vernünftig eingestellte Frauen eindeutig und mit großem Abstand vorn, waren aber außergewöhnliche Ideen, Humor oder harte Touren der Selbstbehauptung gefragt, dann lagen die Männer vorn.

Ich denke, wer in einer irgendwie noch intakten Atmosphäre die Möglichkeit hat, Frauen und Männer kennenzulernen, der ist auf die „bahnbrechenden“ Erkenntnisse der Verhaltensforschung überhaupt nicht angewiesen.

Besonders schlimm wird es, wenn an Hirnen lebender Tiere „herumgedoktert“ wird, um irgendetwas herauszufinden, was man zumindest nicht auf dem Wege herausfinden muss.

Wenn eine Gesellschaft verblödet und verroht, so umfasst dieser Prozess eindeutig auch die offiziellen „Wissenschaften“.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

https://belljangler.wordpress.com/2011/04/23/der-geist-jesu-ist-auferstanden-gloria-in-excelsis-deae-winfried-sobottka-an-die-katholische-kirche-lunen-brambauer-papst-benedikt-zentralrat-der-judenpfarrer-ralf-hubert-bronstertpastor-hein/