Wirtschaftsexperte Winfried Sobottka: Wirtschaftliche Folgen der Japan-Katastrophe für die „Tigerstaaten“ / WU Hongbo,Dr. Wu-lien Wei, Moon Tae-Young,Hans-Werner Sinn, IFO, BDI, Rainer Brüderle, CDU Sigmaringen


Belljangler: Wirtschaftsexperte Winfried Sobottka, nun kommen in Europa diverse Industriebetriebe ins Stocken, weil Teilelieferungen aus Japan fehlen. Was wird das für Konsequenzen haben?“

Winfried Sobottka: „In Anbetracht der Lage in Japan, die sich zunehmend schlimmer darstellt, werden die betroffenen Unternehmen natürlich versuchen, sich anderweitig zu versorgen, es wird eine Substitution japanischer Lieferanten durch andere Lieferanten stattfinden, selbst wenn dafür neue Produktionsstätten gebaut werden müssen.

Doch das ist nicht das Einzige: Den Produzenten wird plötzlich bewusst, dass die internationale Vernetzung nicht nur Vorteile bietet, sondern auch Nachteile, dass deutsche Produktion stocken kann, wenn irgendwo auf der Welt eine Katastrophe eintritt, und dass damit dann enorme Kosten und Scherereien verbunden sind.

Das wird natürlich Auswirkungen auf das Beschaffungsmarketing haben, man wird sich fragen, welche Regionen der Welt in besonderem Maße von Katastrophen bedroht sind, die deren Produktions- und Liefermöglichkeiten von einer Sekunde auf die andere dramatisch verschlechtern können, und das wird dann eine Rolle hinsichtlich zukünftiger Einkaufsentscheidungen spielen. Hat man bisher z.B. gesagt: „Japaner und Südkoreaner sind zuverlässige just-in-time- Lieferanten, und wenn sie einen Chip um 10 Cent billiger anbieten als ein deutscher Konkurrent, dann machen wir das Geschäft mit ihnen, wenn wir den Chip in Massen brauchen“, so spürt man nun, wie teuer eine solche Ersparnis werden kann.

Dass es nun kaum zwei Wochen nach Japan ein weiteres schweres Beben nahe des Ring of Fire gegeben hat, wird kluge Unternehmer dazu veranlassen, essentiell wichtige Einkäufe aus den sog. „Tigerstaaten“ möglichst zu vermeiden, weil dort von Erdbeben und Tsunamis bedrohte KKW stehen.“

Belljangler: „Damit ergibt sich strategisch auch eine andere Betrachtungsweise für die Tigerstaaten?“

Winfried Sobottka: „Spätestens, wenn das nächste KKW im Ring of Fire seine Umgebung radioaktiv verseucht, werden die Tigerstaaten einpacken können. Die Tigerstaaten wären sehr gut beraten, über die Nutzung der Kernenergie noch einmal von vorn nachzudenken, sonst wird die Welt demnächst zwei Wirtschaftszonen haben: Eine stark verstrahlte und eine wenig verstrahlte, wobei die wenig verstrahlte Wirtschaftszone ohne die stark verstrahlte Wirtschaftszone auskommen wird.“

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Werbeanzeigen

Japan und der drohende Weltuntergang/ Simon McDonald,Papst Benedikt, Zentralrat der Juden, WU Hongbo,japanische Botschaft Berlin, berliner zeitung, eisbär knut, Zoo berlin


Ladies and Gentlemen!

In der Dreigroschenoper von Berthold Brecht heißt es in einem Lied:

und der Haifisch, der hat Zähne, und die trägt er im Gesicht,

doch Mackie, der hat ein Messer, und das Messer sieht man nicht…“

Als deutsche und japanische Machteliten ihre Welteroberungs-Perversionen noch militärisch verfolgten, da sah man ihre Messer. Selbst dem Dümmsten musste klar sein, was die Massenmorde deutscher und japanischer Truppen und Sondereinheiten zu bedeuten hatten – dass man es nicht mit Menschenfreunden, sondern mit schlimmsten Feinden der Menschlichkeit zu tun hatte.

Nun, damals brachte deren Vorgehen auch nahezu den ganzen Rest der Welt auf den Plan, weshalb ihnen auch Einhalt geboten wurde.

Seitdem sie umgerüstet haben, von militärischer Welteroberung auf ökonomische Welteroberung umgesattelt haben, fällt es dem Rest der Welt sehr schwer, das Böse ihres Tuns zu entlarven und anzuprangern.

Schließlich können sie sich ja auf die weltweite kapitalistische Formel beziehen, nach der es quasi gottgewolltes Wirtschaftsgesetz ist, dass gesellschaftliche Freiheit vor allem bedeutet, dass kapitalistisches Unternehmertum nach Gewinnmaximierung zu streben hat und dabei nicht behindert werden darf.

Damit ist es gottgewollt, dass die einen Länder die anderen ausbeuten, damit ist es gottgewollt, dass reiche nationale Machteliten den Rest ihres jeweiligen Volkes bis auf’s Blut auspressen.

Also, Ausgebeutete der Welt: Ertragt Euer Schicksal geduldig, denn es ist Gottes Wille, dass Ihr ausgebeutet werdet!

Und all den Ländern, die sich über den Wirtschafts-Imperialismus Deutschlands und Japans bisher aufregten, sei gesagt: Ihr würdet das doch ebenso machen! In Euren Ländern handelt Ihr doch nach den selben Prinzipien!

Nun, in der Bibel steht viel Mist, aber es wurden auch Botschaften Jesu übermittelt – so, dass sie von den Wenigsten verstanden werden, was eine Voraussetzung dafür war, dass sie in der Bibel überstehen konnten. Die katholische Kirche argwöhnte solches wohl, weshalb die Bibel Nichtgeistlichen auch gar nicht zugänglich gemacht wurde – bis Luther sie übersetzte und publizierte. Die wenigen verschlüsselten Botschaften Jesu sind das Einzige an der Bibel, was wahren Wert hat – allerdings höchsten Wert, es geht um Naturgesetze menschlichen Verhaltens.

Darauf habe ich schon öfter als einmal hingewiesen, u.a. in:

http://www.freegermany.de/satanismus-ss-satanismus.html

Ich möchte Ihnen allen eines zu denken geben, was garantiert von Jesus stammt:

Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht.“

Damit sind keine SM-Sklavenspiele gemeint, es heißt übersetzt in verständliches Deutsch:

Wer nach Herrschaft über andere strebt, der wird erniedrigt werden, aber wer sich für das Wohl anderer einsetzt, der wird erhöht werden.“

So funktioniert gesundes menschliches Sozialleben, das ist vor dem Hintergrund unseres angeborenen Verhaltensschemas Naturgesetz.

Hier kann man darüber nachlesen:

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html


Für die, die das immer noch nicht verstanden haben: Eine gute Mutter wird von allen geschätzt und geliebt, weil sie bei allem, was sie tut, gerecht an alle denkt und im Sinne aller handelt.

Ich hoffe, dass es nun verstanden werden kann.

Zurück zu Japan, wo die Regierung das Volk belügt, sich für die Superreichen aber Arme und Beine ausreißt. Was sollen Ratschläge an das Volk in den Katastrophenregionen, es solle kein Trinkwasser mehr konsumieren? Was sollen solche Ratschläge, wenn die Regierung  das Volk dort nicht mit Wasser aus Flaschen versorgt?

Nun hören wir, dass Tokioter Feuerwehrleute zu ihren Selbstmordarbeiten in Fukushima gezwungen wurden. Von wem? Vom japanischen Wirtschaftsminister! Wie damals – genötigte Kamikazeflieger für das Heil des japanischen Großkapitals!

Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht.“

Japan wird nun erniedrigt werden, und so wird es allen anderen gehen, die nach Herrschaft streben.

Nun werden viele sagen: „Ja, aber das japanische Volk kann doch nichts dafür!“

Und denen sagen ich: „Doch, es ist schuldig, denn es hat alles mitgemacht, wie auch das deutsche Volk schuldig war und heute schuldig ist, indem es alles mitgemacht hat und mitmacht.“

Merkt es Euch alle, dieser Satz:

Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht.“

ist Naturgesetz, übrigens nicht nur für unsere Art: Jede Art startet ein Arten-Selbstmordprogramm, wenn sie sich zu stark vermehrt hat – nur von den Lemmingen ist es allgemein bekannt.

Indem wir die Welt rücksichtslos beherrschen, besiegeln wir unseren Untergang.

Wir haben nur eine einzige Chance, dem noch zu entgehen, und das ist der bedingungslose Kniefall vor der Schöpfung, und der ist hier beschrieben:

http://www.freegermany.de/enzyklpaedie-der-deutschen-anarchisten.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Im Namen der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, im Namen Jesu von Nazareth, im Namen der geistigen Weltelite, im Namen von UNITED ANARCHISTS, im Namen des Order of ?

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Das Erdbeben in Japan und demnächst anderswo /z.K. WU Hongbo,Shi Mingde, Dr. Takahiro SHINYO,Shigeo Iwatani, Philip D. Murphy,William C. Eacho


Ladies and Gentlemen!

 

Da ich selbst kein TV-Konsument bin, hatte ich von dem Erdbeben in Japan noch nichts gewusst, als ich den Artikel über zum Erdbeben in China schrieb, hatte auch noch nicht im Netzt geforscht, sondern war nur mündlich und unzureichend informiert.

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/11/winfried-sobottka-zum-erdbeben-in-china-und-demnachst-anderswo-z-k-wu-hongboshi-mingde-dr-takahiro-shinyoshigeo-iwatani-philip-d-murphywilliam-c-eacho/

 

Offenbar hat es Japan ebenfalls hart getroffen, und so ist zweifellos auch in diesem Falle internationale Hilfe nötig – seitens reicher Staaten, seitens möglichst vieler Einzelspender.

 

Was meine Spendengemeinschaft angeht, werden wir die Spende aufteilen müssen, denn wir haben keine Reserven.

 

Ebenfalls ist es zweifellos nötig, zur Linderung der Flüchtlingsnot in Libyen beizutragen, die Probleme kommen nun immer öfter und geballter, was im Grundsatz aber lange absehbar war.

 

Es handelt sich in praktisch allen Fällen um Probleme, die von den Superreichen der Welt, auf welcher Seite auch immer, heraufbeschworen wurden. Macht, Macht, Macht! Mehr, Mehr, Mehr!

 

 

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

 

Winfried Sobottka zum Erdbeben in China und demnächst anderswo/ z.K. WU Hongbo,Shi Mingde, Dr. Takahiro SHINYO,Shigeo Iwatani, Philip D. Murphy,William C. Eacho


Ladies and Gentlemen!

In China ist eine menschliche Tragödie unvorstellbaren Ausmaßes eingetreten, wie wir aus den Medien erfahren können. Ermessen kann man das Leid aus der Ferne nicht wirklich, doch was man sich vorstellen kann, ist schlimmer als schlimm. Es wäre ein sinnvolles Zeichen internationaler Völkerfreundschaft, wenn die reichen Länder der Welt sofortige und großzügige Katastrophenhilfe anbieten und China diese auch annehmen würde. Man kann nicht geschehenes Leid ungeschehen machen, aber man kann weiteres Leid im Rahmen des Möglichen mildern.

Das sollte eine Aufgabe für alle reichen Völker der Welt sein, wenn der Begriff „Freundschaft“ auf internationaler Ebene eine Berechtigung haben soll.

Dabei sollten sich alle Regierungen reicher Länder angesprochen fühlen, nicht zuletzt die deutsche Regierung, die doch stets meint, aufgrund der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands müsse Deutschland auch Verantwortung tragen.

Ich bitte aber auch darum, ein Zeichen in der Breite zu setzen. Ich verfüge bekanntlich nicht über viel Geld, aber 10 Euro werde auch ich spenden, und zwar an:

OXFAM DEUTSCHLAND e.V.

Greifswalder Straße 33a, 10405 Berlin

http://www.oxfam.de

Bank für Sozialwirtschaft Köln, Kto 13 13 13

BLZ 370 205 00

Stichwort: Erdbeben China

Wie immer in solchen Fällen wird meine Spende gemeinsam mit der Spende einer anderen Person überwiesen werden, so dass es insgesamt 20 Euro sein werden. Wenn das viele so machen, dann kann damit weiteres Leid gemildert werden, und dann wird es ein Zeichen an die Menschen Sichuan sein, dass ihr Schicksal der Welt nicht gleichgültig ist.

Die Welt wird solche und ähnliche Katastrophen in den folgenden Jahren zunehmend zu verzeichnen haben, ganze Weltregionen sitzen auf Pulverfässern: Japan, Kalifornien und andere zum Teil stark besiedelte Gegenden.

Zweifellos ist die zunehmende Erderwärmung ein bedeutender Faktor, denn bekanntlich führt Wärme zur Ausdehnung von Masse, auch zur Ausdehnung der Lava im Erdinneren, wobei die Erdkruste leider nicht „mitwächst“. Die zunehmende Erderwärmung lässt eben nicht nur Gletcherkappen, bisherige Permafrostböden und die Polkappen schmilzen, was schon für sich allein verheerend ist, sondern führt auch in zunehmendem Maße zu Erdbeben. Das werden alle Erdbeben-Risikozonen in den nächsten Jahren zu spüren bekommen. Aber schließlich ist Wirtschaftswachstum ja das geheiligte Oberziel allen menschlichen Handelns geworden, und so muss eben auch der Preis dafür gezahlt werden.

Einen besonders bizarren Hinweis auf die Folgen der Erderwärmung fand beim Lesen eines Buches über gerichtsmedizinische Fälle („Dem Tod auf der Spur“ von Prof. Dr. Michael Tsokos): Einem jungen Pärchen begegnete während einer sommerlichen Bootsfahrt auf einem See eine Wasserleiche, die nicht wie eine (üblicherweise aufgequollene oder stark verweste) Wasserleiche aussah. Das Gesicht des Toten war noch gut zu erkennen, doch sein ganzes Gesicht war wie mit einer wachsartigen Schicht bedeckt. Weiterhin merkwürdig: Seine Kleidung stammte aus dem 19. Jahrhundert, was auch von herbeigerufenen Historikern so eingestuft und letztlich mittels einer C14-Analyse bestätigt wurde.

Die Lösung: Der Mann war vor über 100 Jahren tot auf den Grund des Sees gesunken, und lange Zeit war dort die Wassertemperatur 4 Grad Celsius – beste Kühlschranktemperatur. So kam es nicht zu bakterieller Zersetzung, damit bildeten sich keine Fäulnisgase, die die Leiche nach oben getrieben hätten. Doch infolge der Erderwärmung muss das Wasser am Grund des Sees zumindest im Sommer wärmer geworden sein – so dass bakterielle Zersetzung einsetzte, sich Fäulnisgase bildeten und die Leiche daher doch noch an die Wasseroberfläche getrieben wurde.

Über 100 Jahre lang war das nicht der Fall gewesen, trotz zum teil sehr heißer Sommer, doch nun war es so weit.

Es ist niemandem damit gedient, die Erderwärmung, den CO2-Anstieg in der Atmosphäre und deren wahre Ursachen sophistisch leugnen, denn wir werden alle dafür zahlen, wie man nun in Sichuan sieht, wie man es in den nächsten Jahren u.a. in Japan und Kalifornien sehen wird.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Die Erfolgsgeschichte von SS und Juden ab 1945 / Angela Merkel, Zentralrat der Juden,Vladimir M. Grinin, Philip D. Murphy, Simon McDonald, WU Hongbo, Dr. Takahiro SHINYO, Sudhir Vyas, womblog


In den Beiträgen:

LINK-01

LINK-02

LINK-03

habe ich auf Dinge hingewiesen, die bei der üblichen Betrachtung der Zeit des 3. Reiches praktisch ausgeblendet werden, obwohl sie für die Nachkriegsentwicklung von entscheidender Bedeutung sind: Auf ihrer Grundlage wird es verständlich, dass und warum es ab 1945 zu einer besonderen Art deutsch-jüdischer Zusammenarbeit kam, die man im Übrigen als ein Foulspiel gegen den Rest der Welt bewerten muss.

Ohne diese Zusammenarbeit wäre es nicht möglich gewesen, dass Deutschland Jahrzehnte lang enorme Exportüberschüsse erzielte, dabei selbst Länder wie die USA an die Wand spielte. Ohne diese Zusammenarbeit wäre es aber auch nicht möglich gewesen, dass das kleine Israel sich inmitten arabischer Feinde hätte etablieren und halten können, zudem war und ist die Zusammenarbeit zweifellos auch für die Machtelite der Juden in den U.S.A. Und anderswo sehr Gewinn bringend: Wenn zwei sich einigen, gegen alle anderen falsch zu spielen, so entsteht ein Kooperationsgewinn, den sie teilen können, was für beide Seiten die Antriebsfeder ist.

Die SS, siehe unter den LINKS oben, wusste 1945 alles über das Judentum, was es über das Judentum zu wissen gab, einschließlich sämtlichen geheim gehaltenen Wissens. Die SS verfügte über einen Pool junger Genies, die alles Wissen der SS in ihren Händen hielten und sich die Hände nicht schmutzig gemacht hatten, durchaus salonfähige Gesprächspartner sogar für Juden waren.

Bereits eine oberflächliche Betrachtung ergibt, dass deutsches Machtstreben auf ganz anderen Grundlagen baute als jüdisches Machtstreben, dass man sich daher in idealer Weise komplementär ergänzen konnte:

Deutschland hatte – auch nach 1945 – ein großes Staatsgebiet, Bodenschätze, die damals wichtig waren (Stahl und Kohle), einen hohen Industrialisierungsgrad, sehr gute Wissenschaftler und Fachkräfte und eine zahlenmäßig bedeutsame werktätige Bevölkerung.

Die Juden hatten in der ganzen Welt Dependancen, in denen sie beachtliche Wirtschaftsmacht und Politmacht erworben hatten.

Kurz gefasst: Eine Kooperation dieser beiden Potentiale musste beiden enorme Vorteile verschaffen.

Zudem war Deutschland auf die Juden angewiesen, denn nur sie konnten dem Nachkriegsdeutschland für den Rest der Welt glaubhaft bescheinigen, dass es sich innerlich von dem Ungeist des 3. Reiches distanziert habe.

Andererseits waren die Juden auch auf Deutschland angewiesen, wenn man davon ausgeht, dass die SS ihre Macht ausgenutzt hatte, um sämtliche Geheimnisse des Judentums zu erforschen, auch darüber, wie Juden überall in der Welt ihren besonderen Erfolg in wirtschaftlicher und machtpolitischer Hinsicht begründeten.

Im Resultat geht es also um eine äußerst schlagkräftige Kooperation von zwei Machteliten, deren Möglichkeiten sich in idealer Weise ergänzen.

Es ist nicht abwegig, dass auf diesem Wege die stärkste Machtgemeinschaft der Welt begründet wurde, die sich langsam, aber sicher alles andere untertan macht. Niemand wird dieser Kooperation Einhalt gebieten können, ohne die Art der Kooperation wirklich zu durchschauen.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

Und was sagen deutsche Politiker zu solchen Dingen?

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/23/richter-werner-dietz-amtsgericht-waiblingen-jugendamt-stuttgart-und-der-brd-drecksstaat-z-k-zentralrat-der-juden-britische-botschaft-berlin-konigin-silvia-von-schweden-cdu-stuttgart-die-grune/