Guido Westerwelle: „Angela Merkel gehört in die Klapse!“ /fdp bonn, cdu stuttgart, dieter hallervorden, bodo ramelow, spd berlin, die linke köln, womblog


Anarchisten Boulevard: „Hallo, Guido Westerwelle. Zunächst waren Sie mit blau-gelber Gesichtsvermummung zum Interview erschienen, aber nachdem wir Sie mit einer Fangfrage entlarvt hatten, haben Sie Ihr Inkognito gelüftet…“

Guido Westerwelle: „Sie sind wirklich gerissen.  Ich hatte mir nichts dabei gedacht, als ich die politischen Zukunftsaussichten des FDP-Vorsitzenden mit „sehr gut“ bewertete.“

Anarchisten Boulevard: „Guido Westerwelle, die FDP hat beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag darauf gestellt, die Bundeskanzlerin Angela Merkel unter Betreuung stellen zu lassen, zudem prüfen Sie,  ob Angela Merkel in juristischem Sinne gemeingefährlich sein könnte, so dass es möglich würde, sie in eine Klapsmühle einweisen zu lassen?“

Guido Westerwelle: „Angela Merkel ist in jedem Falle gemeingefährlich, denn sie zieht es in Erwägung, Leistungsträger, die aus sozialer Verantwortung heraus Geld an marode Staaten verleihen, teilweise zu enteignen. Das ist erstens gemein, zweitens gefährlich.

Anarchisten Boulevard: „Sie werfen ihr auch Volksverhetzung vor…“

Guido Westerwelle: „Natürlich. Wie soll es denn beim Volk ankommen, wenn die Bundeskanzlerin selbst meint, darauf hinweisen zu müssen, dass Politk die Politik bestimme und nicht die Wirtschaft die Politik bestimme? Ich kenne jemanden,  der vor zwei Wochen noch jemanden in Berlin kannte, der meinte, Politik würde die Politik bestimmen. Aber nach den neuesten Worten Merkels kenne ich keinen mehr, der einen kennt, der meint, dass Politik die Politik bestimme. Dahinter steckt Merkels Aufhetzung zum Klassenkampf, diese ehemalige FDJ-Sekretärin hat sich als Schläferin politisch hochgearbeitet, und will jetzt die kommunistische Weltrevolution von Deutschland aus starten!“

Anarchisten Boulevard: „Ähem, Guido Westerwelle, meinen Sie nicht, dass Sie da etwas übertreiben würden? Guido Westerwelle, fühlen Sie sich nicht wohl? Ihr Blick wirkt so starr, Ihr Kopf wird rot….“

Guido Westerwelle: „ROT? Mein Kopf soll ROT werden?  Mein Kopf wird niemals ROT werden, und es wird niemals eine kommunistische Weltrevolution geben, und ich werde es niemals zulassen, dass Leistungsträger bestraft werden, NIEMALS, NIEMALS, NIEMAAAAAAAALS…“

VORSICHT! SATIRE!

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: