@ die Schmierenjournalistin Heike Ahlen, Grenzland Nachrichten, RP, Rheinische Post, Polizei Schwalmtal, Polizei Viersen


Hallo, Heike Ahlen!

Sie erinnern sich sicherlich unseres Gespräches vor dem Landgericht Mönchengladbach, an einem der Prozesstage im Schauverfahren gegen Hans Pytlinski, 2010?

Heike Ahlen, Sie sagten mir damals, Sie hätten ja eine Familie und seien auf Ihre Arbeit angewiesen.

Das gaben Sie mir als Begründung dafür, dass Sie nichts schrieben, was den Behörden und Ihrer Redaktionsleitung nicht gefalle. Ich wollte es mir nicht anmaßen, Sie deshalb vernichtend zu verurteilen – dann müsste ich ja 99% der Gesellschaft vernichtend verurteilen, schließlich machen ja nahezu alle ihre „Kompromisse“, wenn sie nicht gar selbst zu den schlimmsten Tätern gehören.

Heike Ahlen, Sie sind deutlich weiter gegangen. Sie haben Rufmord betrieben, übelsten Rufmord, eindeutig passend zu einem wahrhaft teuflischen Konzept verbrecherischer Behörden und einer schmutzigen Mafia.

Heike Ahlen, vor Ihnen muss sehr dringend gewarnt werden. Mit Ihnen werde ich die neue Runde im Falle Schwalmtal eröffnen.

Wäre es nach mir gegangen, Heike Ahlen, dann wären so manche schon ganz unter Druck, als sie es sind. In Zukunft wird es nach mir gehen, solange man mir keine klaren Gegenargumente servieren kann. Für irrationale Motivationen anderer habe ich kein Verständnis mehr, meine Zeit dürfte dafür zu kurz sein.

Sagen Sie es allen Verbrechern, die schmutzige Pfoten zu Lasten von Hans Pytlinski haben, die meisten von denen kennen Sie ja sehr gut persönlich: Sobottka ist auf seinem Weg, und er kennt von jetzt an keine Gnade mehr.

Mein Weg ist ein legaler, um Missverständnissen vorzubeugen, zu denen bestimmte Kreise von Polizei und Justiz besonders gern neigen. Aber Sie wissen ja, wie hart die Unwahrheit sein kann, und ich sage Ihnen: Die Wahrheit kann viel, viel härter sein. Auch deshalb bevorzuge ich die Wahrheit als Waffe, Heike Ahlen.

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/31/christian-wulff-und-angela-merkel-euer-drecksstaat-ist-dabei-mich-zu-morden-konigin-silvia-von-schwedenzentralrat-der-judenwir-in-nrw-womblog-fefes-blog-ruhrbarone-altermedia-npd-blog-inf/

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

Advertisements

Marcomedia – Büro für digitale Perversion / z.K. Marcomedia Soest, Marco Witte Soest, CTM Computertechnik, Bad Sassendorf Fahrschule Sölch, Soest Forstservice Nolte, Bad Sassendorf-Heppen Hydrokultur Spezialist, Paderborn Madeia und Wesfa Küchenfachzentrum, Soest


Marco Witte Soest scheint es nicht einmal zu bemerken, wie weit er mit seinen Schöpfungen über das irgendwie noch akzeptable Maß hinausgeht:


Was muss in einem Menschen vorgehen, der solches tut:

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2010/11/marco-witte-ich-mache-gern-sex-mit.html

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/27/marco-witte-soest-fa-marcomedia-und-blogage-de-z-k-annika-joeres/

Tatsächlich geht er seit Jahren mit solchen Mitteln auf mich los – konkret, seitdem ich über die Tatsachen in einem grauenhaften Mädchenmord öffentlich informiere, siehe u.a.:

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/24/khk-thomas-hauck-ein-mutmaslicher-madchenmorder-polizei-hagenpolizeiprasidentin-ursula-steinhauerregierungsdirektor-dr-dirk-gretepolizeicccanon-berlin-wienhamburg-munchen-frankfurt-gie/

Übrigens hatte ich mich nicht über mybelljangler beschwert – weil ich es für sinnlos gehalten hatte, denn WordPress lässt ja auch den irren Roggenwallner trotz einer Beschwerde meinerseits weiter machen.

Es muss sich also jemand anders beschwert haben. Danke!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/27/die-ss-satanisten-des-hannelore-kraft-nrw-staates-klaus-wowereit-renate-kunast-polizei-dusseldorfspd-ludinghausen-cdu-ludinghausen/

@ die Hacker


Ich weiß – der Fall sollte eine größere Rolle spielen. Er soll es auch nach meinen Vorstellungen. Aber es läuft nicht immer alles so, wie ich es für sinnvoll halte. Irrationales Handeln und Verständnisprobleme der verschiedenen Arten (nicht verstehen wollen / nicht verstehen können..) seitens anderer erlebe ich durchaus als Regelfall. Wäre rationales Handeln die Regel, dann sähe die Welt ja auch ganz anders aus.

Allerdings habe ich mittlerweile kein Verständnis mehr für irrationales Handeln, und ziehe auch sehr schnell entsprechende Konsequenzen. Man wird sehen.

@ Christian Wulff und Angela Merkel: Euer Drecksstaat ist dabei, mich zu morden! /Königin Silvia von Schweden,Zentralrat der Juden,wir-in-nrw, womblog, fefes blog, ruhrbarone, altermedia, npd-blog-info,inge09


Seit April werde ich, offensichtlich aus Wohnungen, die der Staatsschutz nach meiner festen Überzeugung finanziert, in meiner eigenen Wohnung mit hochfrequenten elektromagnetischen Strahlen angegriffen, was ich zumeist in Form des wissenschaftlich bekannten „Mikrowellenhörens“ wahrnehme, was oft zu stichartigen Kopfschmerzen, zu Augenschmerzen, Ohrenschmerzen führt, was, wenn man ihm fortdauernd ausgesetzt ist, zu allen schlimmen Krankheiten führen kann, die es gibt – abgesehen von Infektionskrankheiten, die können „nur“ begünstigt werden (Ausfall des Immunsystems).

Warum? Weil ich mit besten Belegen über ungeheure Verbrechen des BRD Staates aufkläre, wie z.B. über das hier:

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/24/khk-thomas-hauck-ein-mutmaslicher-madchenmorder-polizei-hagenpolizeiprasidentin-ursula-steinhauerregierungsdirektor-dr-dirk-gretepolizeicccanon-berlin-wienhamburg-munchen-frankfurt-gie/

und es bisher nicht gelang, mich mit anderen schmutzigen Methoden auszuschalten, obwohl man es überreichlich versuchte.

Offensichtlich passt es den Mördern des NRW-Staatsschutzes nicht, dass ich in einem fremden Auto (!) fernab der angegriffenen Wohnung schlafen kann, mich somit den Strahlenangriffen zumindest während des Nachtschlafes entziehen kann, was ganz besonders wichtig ist – denn sonst kommt es gar nicht mehr zu erholsamem Schlaf, mit tatsächlich verheerenden Folgen!

Und weil der Mörderstaatsschutz der Hannelore Kraft mich deshalb nicht so schnell unter die Erde bekommt, wie er es eigentlich gern will, hat die ARGE UNNA mir nun ohne Grund die Auszahlung von ALG-II um über 600 Euro gekürzt – für den September 2011.

Das ist der Drecksstaat BRD, ein Eimer satanischer Scheiße, und Leute wie Christian Wulff, Angela Merkel und Hannelore Kraft hätten ihre hohen Staatsämter Ämter wohl nicht inne, wenn sie nicht zu diesem Eimer satanischer Scheiße passen würden.

http://www.die-volkszeitung.de/finale.html

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka @ die Hacker am 31. August 2011 / CHAOS COMPUTER CLUB,CCC, ANON, ANONYMOUS, BERLIN, WIEN, HAMBURG, MÜNCHEN, KÖLN, FRANKFURT, STUTTGART


Hallo, Leute!

Die Dösbaddel des NRW-Staatsschutzes, Dr. Roggenwallner usw. haben es mir leider vermasselt, die v-z.de heute mit guten Gefühlen zu inaktivieren.

Anonymous kann man jedenfalls ebenso in die Tonne kloppen wie den CCC.

Der alte CCC ging mit der Ermordung von Boris Floricic:

http://www.freegermany.de/morde/boris-f/boris-f.html

unter. Boris Floricic hatte revolutionäres Blut in den Adern, und war nicht nur ein Genie, sondern wohl auch ein Draufgänger, der erkannt hatte, welche Art von Kampf zu führen war.

Seitdem wird der CCC von Angst und Opportunismus beherrscht. Wäre ich mit 500 Leuten vom CCC allein in einer Halle, hätte niemand von ihnen ein Handy dabei, um die Polizei zu rufen – ich allein könnte sie alle, entsprechend bösen Willen vorausgesetzt, verhauen. Kein einziger von ihnen würde Gegenwehr wagen, wenn ich nur entschieden genug auftreten würde.

Und Anonymous? Auf Scientology gingen sie mit guten Argumenten los – aber was ist mit den SS-Satanisten, die Deutschland beherrschen? Sie sind um absolut gar nichts besser als die Scientologen, sogar noch viel schlimmer, weil sie die Staatsmacht in ihren Händen halten und das leidlich ausnutzen, bis hin zu Mordaktionen.

Warum also greift Anonymous Themen wie Willkürjustiz, Polizeikriminalität usw. nicht auf? Nicht so auf, wie sie das Treiben der Scientologen aufgegriffen haben?

Wenn ich so etwas hier sehe:

 

dann weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll: „Sagt allen, die gegen Menschenrechte usw. verstoßen, dass Anonymous sich irgendwann um sie kümmern werde! Aber spenden können alle ab sofort!“

Aua, aua, aua, aua!

Im Übrigen spielt der Admin im Anonymous-Forum mit den Staatsschützern auf Tasche:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-2011-ab-juli/anonymous-forum/admin-anonymous.html

Leute, wenn die SS-Satanisten nicht so blöd wären, wie Ihr alle feige seid, dann wären meine Internetinhalte schneller weg, als Ihr gucken könnt.

Aber auf die Blödheit der SS-Satanisten kann man sich wohl ebenso gut verlassen, wie auf Eure Feigheit. Nun meint Roggenwallner noch, im Falle von BGH-Willkürjustiz (Revision) würde ein Bewährungshelfer mir klarmachen, dass ich alles zu löschen hätte… Blödheit und Feigheit in ihrer reinen Form, das eine bei denen, das andere auf Eurer Seite…..

Ich habe allerbeste Gründe dafür, mich mit niemandem mehr identifizieren zu können.

Winfried Sobottka

Inaktivierung der die-volkszeitung.de zunächst verschoben.


Wie gern hätte ich sie heute Morgen doch inaktiviert, um allen Feiglingen in den Arsch zu treten!

 

Warum ich es nicht tat, kann man in meinen „regelmäßigen Beiträgen“ auf der die-volkszeitung selbst nachlesen:

 

http://die-volkszeitung.de

@ die Hacker


Es ist c.p. scheißegal, ob meine Inhalte im Internet stehen, oder nicht, auch wenn ich vielleicht der einzige Mensch in Deutschland sein mag, der das verstanden hat. Aber ich habe es nun endgültig verstanden.

Viel Spaß bei Euren Spielchen über 39 Proxies, Ihr Helden!

@ die SS-Satanisten


Ihr solltet Euch überlegen, ob Ihr Internetinhalte loswerden wollt, oder nicht.

Ich nehme es wahr, dass die Angriffe mit elektromagnetischen Strahlen fortgesetzt werden, auch wenn sie nun nach Eurer Meinung „unauffälliger“ sein dürften.

Ihr solltet bei mir nicht von dem ausgehen, was Ihr in Versuchen mit anderen herausgefunden zu haben meint.

Überlegt es Euch, was Ihr wollt.

die-volkszeitung.de wird morgen Vormittag deaktiviert.


Idiotische Kommentare beeindrucken mich nach wie vor weder so, noch so. Ich komme schon zurecht, egal, was alle anderen machen oder meinen. Die Hacker können sich zukünftig ja ganz den tollen Projekten ANON und CCC verschreiben, meinetwegen auch die Artikel von Roggenwallner und Witte pushen.

 

Winfried Sobottka

Winfried Sobottka: Angebot an die SS-Satanisten am 30. August 2011


Was Ihr mit mir macht, könnte ich noch aushalten, ohne den Kampf aufzugeben.

 

Aber wenn ich mir den Rest der Gesellschaft ansehe, dann reicht es mir Millionen Male. Sie haben nichts anderes verdient, als von Euch beherrscht zu werden, keiner von ihnen.

 

Mein Angebot an Euch: Setzt Rechtsanwältin Henriette Lyndian als Vermittlungsperson ein, wobei Ihr sie aufgrund meiner finanziellen Mittelknappheit angemessen bezahlen müsstet.

 

Als Zeichen guten Willens werde ich die-volkszeitung.de binnen 24 Stunden für das allgemeine Internet deaktivieren.

 

Sollte ein klares positives Signal von Euch folgen, dann würde ich binnen 24 Stunden auch diesen Belljangler-Blog deaktivieren.

 

Um Missverständnissen vorzubeugen: Nach wie vor gilt, dass Ihr mich töten könnt, wie Ihr mit Euren Strahlenangriffen ja auch beweist. Nach wie vor gilt, dass Ihr mich nicht beugen könnt. Mein Überdruss ist auf den Rest der Gesellschaft zurückzuführen, nur darauf.

 

Ihr solltet auf faule Tricks verzichten, wenn Ihr an Ergebnissen in Eurem Sinne interessiert sein solltet.

 

Winfried Sobottka